Xiaomi Mi5s Teaser bestätigt Ultraschall-Fingerabdrucksensor

Her damit !9
Das Xiaomi Mi5s wird das erste Smartphone mit dem neuen Ultraschall-Fingerabdrucksensor
Das Xiaomi Mi5s wird das erste Smartphone mit dem neuen Ultraschall-Fingerabdrucksensor(© 2016 GizmoChina)

Es regnet auf Euer Smartphone, oder Ihr habt fettige Finger vom Essen und der Fingerabdrucksensor reagiert nicht? Das Xiaomi Mi5s soll mit solchen Problemen spielend fertig werden, denn wie ein offizieller Teaser des Herstellers nun verriet, wird das Smartphone wohl wirklich mit Qualcomms neuer Ultraschall-Technik ausgestattet sein.

Das Xiaomi Mi5s wird das erste Smartphone der Welt sein, das mit Qualcomms neuem Ultraschall-Fingerabdrucksensor ausgestattet ist. Dies wurde schon zuvor vermutet, doch gibt es nun Gewissheit. Einen Tag vor der offiziellen Vorstellung des neuen Premium-Smartphones aus China hat Wang Yang, der Leiter von IHS-Technology, laut GizmoChina bestätigt, dass die neue Technologie zum Einsatz kommt.

Neue Einsatzmöglichkeiten

Der neue Fingerabdrucksensor soll nicht bloß weniger empfindlich auf schmutzige oder feuchte Finger reagieren, sondern auch anders in Smartphones verbaut werden können als die bisherige Technik. Dies werde dadurch ermöglicht, dass der Ultraschall-Sensor selbst durch Glas, Aluminium und andere Materialien hindurch den Finger des Nutzers abtasten kann.

Wie einige geleakte Bilder zeigen, hat sich der Hersteller des Xiaomi Mi5s diese Besonderheit aber offenbar noch nicht zunutze gemacht. Der Home-Button, in dem der Fingerabdrucksensor wohl untergebracht ist, liegt immer noch deutlich vom Rest des Gerätes abgesetzt unterhalb des Displays. Wir sind gespannt, ob wir in Zukunft noch spannendere Smartphone-Designs sehen werden, bei denen der Sensor dank Qualcomms neuer Technologie womöglich einfach in den Gehäuserand oder unter das Display verbannt wird. Vielleicht hält Xiaomi aber ja auch noch eine Überraschung parat. Noch am 27. September sollten wir alles über das neue Premium-Smartphone erfahren.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.