Android Q noch 2019: Diese Xiaomi-Smartphones erhalten das Update

Her damit !5
Auch das Redmi K20 (aka Xiaomi Mi 9T) soll Android Q noch 2019 erhalten
Auch das Redmi K20 (aka Xiaomi Mi 9T) soll Android Q noch 2019 erhalten(© 2019 Xiaomi)

Xiaomi-Nutzer müssen nicht lange warten: Bald ist es so weit – dann veröffentlicht Google das Update auf Android Q. Wie üblich werden die Pixel-Geräte des Suchmaschinenriesen dabei bevorzugt. Doch auch andere Unternehmen arbeiten unter Hochdruck daran, das Update für die eigenen Geräte anzupassen. Mi9 und Co. sollen noch 2019 versorgt werden.

Xiaomi hat im MIUI-Forum eine Liste der Smartphones veröffentlicht, die das Update auf Android Q noch in diesem Jahr erhalten sollen. Darunter befindet sich natürlich auch das aktuelle Vorzeigemodell des chinesischen Herstellers: das Mi9. Für dieses Smartphone hat das Unternehmen bereits eine Testversion zur Verfügung gestellt. Die Beta hat allerdings nicht nur neue Features auf das Gerät gebracht, sondern offenbar auch einige Bugs.

Ableger und Vorjahres-Flaggschiffe

Doch auch die Ableger des Mi9 sollen noch 2019 mit Android Q ausgestattet werden. Dazu gehören der Liste zufolge das Mi9 SE, das Mi 9T und das Mi 9T Pro. Bei den beiden letztgenannten Smartphones handelt es sich um das Redmi K20 und das Redmi K20 Pro, die Xiaomi erst vor Kurzem der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Unter der Mi-Reihe erscheinen die Geräte auf den westlichen Märkten.

Auch die Flaggschiffe aus dem Vorjahr finden sich in der Auflistung. Dazu gehören das Xiaomi Mi8, das Mi8 Explorer Edition und die spezielle Version mit Fingerabdrucksensor im Display. Außerdem sollen das Mi Mix 3 und das Mi Mix 2S noch in diesem Jahr mit der neuen Android-Version ausgestattet werden.

Redmi ab dem Jahr 2020

Wer ein Smartphone des Unternehmens Redmi besitzt, wird sich wohl noch etwas gedulden müssen. Das Redmi Note 7 etwa soll Android Q im Laufe des kommenden Jahres erhalten. Zuletzt hat die Tochter-Firma von Xiaomi das besonders günstige Redmi 7A vorgestellt, das auch in Europa erscheinen soll.

Spannend wird, wie es im Bereich Android-Updates um die neuen Smartphones von Xiaomi bestellt ist. Gerade erst hat das Unternehmen eine neue Marke ins Leben gerufen, die "Mi CC" heißt. Die Geräte unter diesem Label richten sich an eine junge Zielgruppe – und dürften entsprechend preiswert auf den Markt kommen. Welche Geräte namhafter Hersteller das Update auf Android Q erhalten sollen, könnt ihr unserer Übersicht zum Thema entnehmen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Watch 3 soll kommen: Doch mit welchem Betriebs­sys­tem?
Christoph Lübben
Wie ihr Vorgänger könnte die Huawei Watch 3 auf Googles Wear OS setzen (Bild: Huawei Watch 2)
Angeblich erwartet uns bald die Huawei Watch 3. Der Hersteller hätte für die Uhr zwei Betriebssysteme zur Auswahl – welches wäre besser geeignet?
Xiaomi Redmi und die erste Kamera mit 64 MP: Liebe zum Detail
Francis Lido
Das Redmi K20 Pro hat noch keine 64-MP-Kamera
Xiaomi hat ein Redmi-Smartphone mit 64-MP-Kamera angeteasert. Das Beispiel-Foto zeigt beeindruckend viele Details und eine hohe Auflösung.
Das Google Pixel 4 per Finger­schnip­pen steu­ern – dank Radar-Funk­tion
Lars Wertgen
Im Vergleich zum Pixel 3XL (Foto) hat das Google Pixel 4 keine Notch
Google bleibt sich auch beim Pixel 4 treu und setzt ein klassischen Design. Das Innenleben ist dafür umso spannender. Gibt es ein Radar-Feature?