Xiaomi Redmi 6 und Redmi 6A sind offiziell

Naja !5
Das Xiaomi Redmi 6 ist ein sehr günstiges Smartphone
Das Xiaomi Redmi 6 ist ein sehr günstiges Smartphone(© 2018 Xiaomi)

Vorab gab es schon vereinzelte Informationen über das Xiaomi Redmi 6 – nun kennen wir alle Details. Der chinesische Hersteller hat das Smartphone offiziell vorgestellt. Und zudem noch einen weiteren Ableger: Auch das günstigere Redmi 6A ist nun offiziell.

Der Bildschirm des Xiaomi Redmi 6 misst in der Diagonale 5,45 Zoll und hat ein Seitenverhältnis von 18:9. Das Display löst mit 1440 x 720 Pixeln auf (HD Plus). Das Herzstück ist ein MediaTek Helio P22, dem 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB Speicherkapazität zur Seite stehen. Es gibt auch eine Ausführung mit 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher. Bereits im Vorfeld versprach der Hersteller anhaltend schnelle Leistung. Das Smartphone verfügt über eine Dualkamera mit 12 und 5 MP und einigen KI-Features.

Lite-Version des Redmi 6

Das günstigere Xiaomi Redmi 6A ist genauso groß und hat dasselbe Displayformat wie das Redmi 6, ist im Inneren aber etwas schwächer ausgestattet. Hier arbeitet nur ein Helio A22, zudem wird der Chipsatz von 2 GB Arbeitsspeicher unterstützt. An Speicherplatz sind 16 GB vorhanden. Auf der Rückseite gibt es keine Dualkamera, sondern eine einfache Linse mit 13 MP. Xiaomi setzt bei beiden Smartphones auf Android 8.1 Oreo mit MIUI 10 und einen 3000-mAh-Akku. LTE Band 20 wird von den Geräten nicht unterstützt.

In China kostet das Xiaomi Redmi 6 zwischen 799 und 999 Yuan (umgerechnet 106 und 132 Euro.) Die Lite-Version Redmi 6A gibt es bereits für 599 Yuan (knapp 79 Euro). Die Smartphones kommen in China am 15. Juni 2018 auf den Markt. Im Vorfeld hieß es noch, dass auch ein Redmi 6 Plus vorgestellt wird – erwähnt wurde ein solches Gerät auf der Präsentation aber offenbar nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Black Shark im Test: Wie gut ist das Smart­phone mit dem Game­pad?
Alexander Kraft
Vor allem Shooter wie "PUBG" profitieren von dem Gamepad – aber längst nicht alle.
8.6
Das Xiaomi Black Shark ist zwar nicht das erste Gaming-Smartphone, aber das erste mit eigenem Gamepad. Wie gut es sich damit spielt, klärt der Test.
So will Ikea künf­tig den Smart-Home-Markt erobern
Michael Keller
Ikea bietet bereits Qi-Ladestationen für Smartphones an
Ikea und das für Smartphones bekannte Unternehmen Xiaomi haben eine Partnerschaft angekündigt. Dabei soll es in erster Linie um Smart Home gehen.
Geschen­ki­deen: Tech­nik für unter 50 Euro zu Weih­nach­ten verschen­ken
Jan Johannsen
Naja !8Schöne Geschenke müsse nicht viel Geld kosten.
Weihnachten steht vor der Tür: Falls ihr auf der Such nach Geschenken seid, haben wir Ideen aus dem Technik-Bereich, die weniger als 50 Euro kosten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.