Xiaomi Redmi 7: Deutschland-Start vielleicht schon bald

Der Nachfolger des Xiaomi Redmi 6 (Bild) erscheint vielleicht auch bald in Deutschland
Der Nachfolger des Xiaomi Redmi 6 (Bild) erscheint vielleicht auch bald in Deutschland(© 2018 Xiaomi)

Mit dem Redmi 7 soll Xiaomi Gerüchten zufolge schon bald seine erfolgreiche Smartphone-Reihe fortsetzen. In diversen Datenbanken verschiedener Zulassungsbehörden ist das Gerät angeblich bereits gelistet. Entsprechend könnte der globale Start unmittelbar bevorstehen.

Zuletzt sei das Xiaomi Redmi 7 bei den Zulassungsbehörden von Thailand und Indonesien aufgetaucht, berichtet GizmoChina. Da es zuvor bereits in anderen Regionen wie zum Beispiel den USA und China gesichtet wurde, sei dies ein Hinweis darauf, dass der Hersteller das Smartphone weltweit veröffentlicht. In Europa ist das Gerät allerdings bislang noch nicht aufgetaucht. Die Veröffentlichung soll bereits in naher Zukunft erfolgen.

Drei Speicherversionen zum Start

Den geleakten Daten zufolge handelt es sich wie bei den Vorgängern um ein Einsteiger-Gerät. Das Xiaomi Redmi 7 soll ein Display besitzen, das in der Diagonale 6,2 Zoll misst. Als Betriebssystem ist mutmaßlich Android mit der Benutzeroberfläche MIUI 10 vorinstalliert. Der Redmi-6-Nachfolger soll in drei Versionen erhältlich sein: mit 3 GB RAM und 32 oder 64 GB internem Speicherplatz sowie mit 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz.

Das Xiaomi Redmi 7 soll in China zum Start umgerechnet zwischen 100 und 120 Euro kosten. Zu welchem Preis es in Europa erscheinen könnte, ist bislang noch nicht bekannt. Voraussichtlich wissen wir aber schon in naher Zukunft mehr: Die Vorstellung könnte noch im März 2019 erfolgen.

Dann wissen wir auch, ob es sich tatsächlich um einen globalen Marktstart handelt. Es wäre aber auch nicht das erste Mal, dass Xiaomi ein Gerät zunächst auf dem Heimatmarkt veröffentlicht, bevor es seinen Weg doch noch nach Europa findet. Zumindest das neue Flaggschiff Xiaomi Mi9 wird auf jeden Fall auch in Europa erhältlich sein.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi und die erste Kamera mit 64 MP: Liebe zum Detail
Francis Lido
Her damit !6Das Redmi K20 Pro hat noch keine 64-MP-Kamera
Xiaomi hat ein Redmi-Smartphone mit 64-MP-Kamera angeteasert. Das Beispiel-Foto zeigt beeindruckend viele Details und eine hohe Auflösung.
Xiaomi Mi A3 zerlegt: Darum verheim­licht der Herstel­ler uns etwas
Lars Wertgen
Peinlich !20Der Hersteller hat das Xiaomi Mi A3 zerlegt
So sieht also das Xiaomi Mi A3 komplett ausgepackt aus. Komplett nackt will uns der Hersteller das Handy aber nicht zeigen – wohl aus gutem Grund.
Xiaomi Mi Band 4 spricht jetzt auch Deutsch
Lars Wertgen
Das Xiaomi Mi Band 4 konntet ihr bisher nur auf Englisch und Chinesisch nutzen
Das Xiaomi Mi Band 4 hatte für Nutzer bisher einen Makel: Es war nicht in deutscher Sprache nutzbar. Diese hat der Hersteller nun nachgereicht.