Xiaomi Redmi Note 9 (Pro): Preisknaller – Quad-Kamera für unter 200 Euro!

Xiaomi hat via Livestream wie erwartet Preis und Release-Datum für das Redmi Note 9 (Pro) verraten. Beide Geräte werden ab dem 1. Juni 2020 in Deutschland erhältlich sein. Los geht es bereits knapp unter 200 Euro.

Zu diesem günstigen Preis erhaltet ihr das Redmi Note 9 in der Einstiegskonfiguration mit 3 GB RAM und 64 GB internem Speicher. Das Redmi Note 9 Pro wird in Deutschland ab 269,90 erhältlich sein. Hier seht ihr die einzelnen Konfigurationen im Überblick:

Xiaomi Redmi Note 9

  • 3 GB RAM / 64 GB Speicherplatz: 199,90 Euro
  • 4 GB RAM / 128 GB Speicherplatz: 229,90 Euro

Xiaomi Redmi Note 9 Pro

  • 6 GB RAM / 64 GB Speicherplatz: 269,90 Euro
  • 6 GB RAM / 128 GB Speicherplatz: 299,90 Euro

Falls ihr den Xiaomi-Livestream verpasst habt, könnt ihr ihn euch übrigens über diesem Artikel noch einmal nachträglich anschauen – und vor allem direkt zu den Stellen springen, die euch interessieren.

Update, 28. Mai 2020: Das Handy ist bereits in der Redaktion angekommen. Unseren Ersteindruck findet ihr hier. Der ausführliche Testbericht folgt in Kürze. Außerdem gibt's das Smartphone bereits bei uns im CURVED-Shop.

Redmi Note 9 vs. Note 9 Pro: Das sind die Unterschiede

Beide Smartphones besitzen ein LC-Display und eine Vierfach-Kamera. Beim Xiaomi Redmi Note 9 Pro ist der Bildschirm aber etwas größer, das Punch-Hole sitzt an einer anderen Stelle und die Kamera ist noch ein wenig besser. Außerdem bringt das Pro-Modell den etwas stärkeren Chipsatz und mehr RAM mit. Der Akku bietet jeweils die gleiche Kapazität lässt sich aber beim Redmi Note 9 Pro deutlich schneller aufladen. Es folgen die wichtigsten Specs von Redmi Note 9 und Note 9 Pro im Überblick:

Xiaomi Redmi Note 9

Das Redmi Note 9 ist im Anflug auf Deutschland(© 2020 Xiaomi Redmi)
  • Chipsatz: MediaTek Helio G85
  • RAM: 3 GB / 4 GB
  • Speicherplatz: 64 GB / 128 GB
  • Display: 6,53 Zoll LCD (2.340 x 1.080 Pixel)
  • Vierfach-Kamera: 48 MP (Hauptlinse), 8 MP (Ultraweitwinkel), 2 MP (Makro), 2 MP (Tiefensensor)
  • Front-Kamera: 13 MP
  • Akku: 5020 mAh, Fast Charging (13 Watt)
  • Betriebssystem: Android 10 mit MIUI 11

Xiaomi Redmi Note 9 Pro

Das Redmi Note 9 Pro hat ein größeres Display als das Standardmodell(© 2020 Xiaomi / Redmi)
  • Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 720G
  • RAM: 6 GB
  • Speicherplatz: 64 GB / 128 GB
  • Display: 6,67 Zoll LCD (2.400 x 1.080 Pixel)
  • Vierfach-Kamera: 64 MP (Hauptlinse), 8 MP (Ultraweitwinkel), 5 MP (Makro), 2 MP (Tiefensensor)
  • Front-Kamera: 16 MP
  • Akku: 5020 mAh, Fast Charging (30 Watt)
  • Betriebssystem: Android 10 mit MIUI 11

It's complicated

Manch einer weiß vielleicht, dass Xiaomi sowohl das Redmi Note 9 als auch dessen Pro-Modell bereits vorgestellt hat. Wie wir damals schon angemerkt haben, gibt es zwischen den chinesischen beziehungsweise indischen und den internationalen Versionen beträchtliche Unterschiede. Das chinesische Redmi Note 9 Pro heißt bei uns Redmi Note 9S. Unser Note 9 Pro wiederum entspricht dem chinesischen Note 9 Pro Max. Das Redmi Note 9 wiederum ist das neue Einstiegsmodell und hatte zuvor gar kein Pendant in China.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi: Dieses Land ist verrückt nach den China-Handys
Sebastian Johannsen
Gefällt mir5Das Redmi Note 9 Pro ist, was Technik und Preis angeht, immer noch sehr attraktiv
Redmi Note 9 Pro und Co. sind gute Smartphones zu einem attraktiven Preis. Ein Land ist besonders scharf auf die günstigen Xiaomi-Handys.
Xiaomi Redmi Note 9 Pro 5G offi­zi­ell: 108 MP für unter 300 Euro?
Sebastian Johannsen
Das Redmi Note 9 Pro 5G begeistert mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis
Xiaomi hat einen Ableger seines Redmi Note 9 Pro vorgestellt. Neben 5G und dem niedrigen Preis ist vor allem die 108-MP-Kamera spannend.
Xiaomi Redmi Note 9 Pro 5G: Der nächste Preis-Leis­tungs-Hit ist bald da
David Wagner
Der Kamerasockel des Redmi Note 9 Pro 5G erinnert an das Xiaomi Mi 10T Lite
Xiaomi stellt mit dem Redmi Note 9 Pro 5G bald ein neues Handy vor. Das klingt bekannt, aber es handelt sich um teilweise noch nie gesehene Hardware.