Xperia E5: Sony veröffentlicht versehentlich erstes Bild des Smartphones

Weg damit !21
Das Xperia E5 besitzt offenbar ein Gehäuse aus Kunststoff
Das Xperia E5 besitzt offenbar ein Gehäuse aus Kunststoff(© 2016 GSMArena)

Über ein Jahr nach dem Erscheinen des Xperia E4g plant der japanische Hersteller offenbar die Veröffentlichung des Nachfolgers. Auf dem Facebook-Profil von Sony war für kurze Zeit bereits ein Foto des Xperia E5 zu sehen, wie GSMArena berichtet. Erste Infos zur enthaltenen Hardware gibt es ebenfalls.

Ein neues Einsteiger-Smartphone für Xperia-Liebhaber: Sony hat offenbar alles für die Vorstellung des Xperia E5 vorbereitet. Der Facebook-Eintrag enthielt zwar lediglich ein Bild, auf dem das neue Gerät von vorne und hinten zu sehen ist, Details über die Spezifikationen des Einsteigermodells waren aber bereits in einem Benchmark-Eintrag von vor etwa einem Monat enthalten. Darin trug das Smartphone noch die Bezeichnung Sony F3311.

Kompaktes Einsteiger-Smartphone mit LTE

Demnach soll das Xperia E5 einen Bildschirm mit einer Diagonalen von 4,6 Zoll und einer 720p-Auflösung besitzen. Als Prozessor kommt der MT6735 von MediaTek zum Einsatz, der auch LTE-Mobilfunk unterstützt. Hinzu kommen 1,5 GB Arbeitsspeicher sowie 16 GB interner Speicher. Wie viel von dem recht geringen Speicher ab Werk noch frei verwendet werden kann, ist nicht bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass der Speicher wie der des Vorgängers Xperia E4g per microSD-Karte erweitert werden kann.

Aktuell gibt es noch keine offiziellen Informationen darüber, wann Sony das Xperia E5 auf den Markt bringen wird und wie viel das Smartphone kosten soll. Da aber offenbar bereits der Facebook-Auftritt des Einsteigergerätes vorbereitet wird, ist zu erwarten, dass die offizielle Vorstellung nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. Das E4g ist in Deutschland erhältlich, so dass auch ein Release des Nachfolgers hierzulande nicht unwahrscheinlich ist.


Weitere Artikel zum Thema
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.
Moto Z2 Play soll seinem Vorgän­ger zum Verwech­seln ähnlich sehen
Das Moto Z 2 Play soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden
Das Moto Z2 Play mit bekanntem Design: Einem Leak zufolge setzt Lenovo bei dem kommenden Smartphone weiterhin auf die Optik des Moto Z Play von 2016.
HTC "Ocean" kommt offen­bar als HTC U 11 auf den Markt
1
Her damit !10Das HTC U 11 soll einen berührungsempfindlichen Rahmen erhalten
Das HTC "Ocean" erscheint als HTC U 11: Leak-Experte Evan Blass will den Namen des Gerätes bereits kennen und nennt Details zu den Farbvarianten.