Xperia Z4 Tablet: Sony-Spot bewirbt es als Arbeitsgerät

Perfekter Business-Begleiter – so nennt Sony das Xperia Z4 Tablet in seinem neuesten Werbespot für die optional erhältliche Bluetooth-Tastatur. Im Spot mutiert das Gerät so zum unverzichtbaren Arbeitstier, bei dem die Produktivität auch im Café nicht einbricht.

Warum Pause machen und entspannen, wenn man auch beim Kaffee arbeiten kann – so oder so ähnlich scheint die Aussage des aktuellen Sony-Werbeclips für das Xperia Z4 Tablet plus Bluetooth-Keyboard zu sein. Die Vorzüge liegen auf der Hand: Mobilgerät und Zubehör lassen sich überall hin transportieren und durch das Keyboard komme echtes Notebook-Feeling auf.

Das Xperia Z4 Tablet ist kein Surface

Dank entsprechender Anwendungen im Google Play Store sei ein breites Spektrum an Produktivitäts-Apps verfügbar. Mit dem Mobile-Device-Management-Standard soll das Xperia Z4 Tablet außerdem problemlos mit anderen Arbeitsgeräten wie Beamern und Druckern und auch mit Cloud-Diensten kommunizieren können. Wie es scheint, versucht Sony, sein großformatiges Flaggschiff-Tablet als Gegner für das Microsoft Surface zu positionieren. Im Gegensatz zur Konkurrenz aus Redmond läuft das Xperia Z4 Tablet allerdings mit einem Betriebssystem für Mobilgeräte, während die Pro-Modelle des Surface mit Windows 8.1 alle Funktionen eines Desktop-PCs besitzt, sobald man Maus und Tastatur anschließt.

Ob sich Geschäftsleute dann auch tatsächlich dazu hinreißen lassen, für Reisen auf das Z4 Tablet zu setzen, ist fraglich. Zumal die Frage bleibt: Warum dann nicht gleich ein vollwertiges Notebook? Das jüngst vorgestellte MacBook mit Retina-Display etwa ist mit bloß 1,31 cm nur unwesentlich dicker als die Tablet-Keyboard-Kombination von Sony. Wer allerdings kein Surface Pro 3 haben möchte und "einfach nur" ein High-End-Tablet sucht, der könnte am Sony Xperia Z4 Tablet durchaus Gefallen finden.


Weitere Artikel zum Thema
LG Q8: Auch das kleine LG V20 wird nicht in Deutsch­land erschei­nen
4
Deutsche Verbraucher gingen schon beim LG V20 leer aus
Das LG Q8, eine kleine und wasserdichte Version vom LG V20, erscheint in "europäischen Schlüsselmärkten" und Asien. Deutschland zählt nicht dazu.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen2
Weg damit !10WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.
Google verspricht elf Smart­pho­nes mit Daydream-VR bis Ende des Jahres
3
Google Daydream VR kann bereits mit sechs verschiedenen Smartphones genutzt werden
Bis zum Ende des Jahres 2017 sollen elf Smartphones Google Daydream-VR unterstützen. Acht davon sind offenbar schon bekannt.