Yahoo will YouTube-Konkurrenten im Sommer starten

Mit dem Portal von Yahoo sollen Video-Produzenten mehr verdienen als bei Youtube
Mit dem Portal von Yahoo sollen Video-Produzenten mehr verdienen als bei Youtube(© 2014 CC: Flickr/s__i)

Eine Alternative zu YouTube – und das noch in diesem Jahr? Offenbar plant Yahoo, dem Video-Portal von Google in diesem Sommer Konkurrenz zu machen. Um gegen den Marktführer bestehen zu können, soll es für Nutzer besonders günstige Konditionen geben.

Dazu gehören zum Beispiel Beteiligungen am Umsatz, die im Vergleich zu YouTube relativ hoch ausfallen sollen, berichtet Advertising Age. Auch die Erlöse, die durch das Schalten von Anzeigen entstehen, sollen die des Portals von Google übertreffen. Google wird immer wieder dafür kritisiert, bis zu 45 Prozent der Erlöse durch Anzeigen bei YouTube für sich zu behalten.

Angebot dem von Youtube ähnlich

Auf dem Video-Portal von Yahoo sollt Ihr die Möglichkeit haben, Filme zu gucken, diese zu bewerten oder selbst welche online zu stellen – genau wie es bei YouTube der Fall ist. Auch die Einrichtung eines eigenen Kanals für den beständigen Zufluss von neuen Videos soll möglich sein. Zur besseren Verbreitung können Videos auch auf anderen Seiten eingebettet werden. Zusätzlich soll es möglich sein, Videos auf der Yahoo-Homepage oder bei Tumblr direkt zu veröffentlichen.

Mit dem Angebot, einen höheren Anteil der Anzeigen-Gewinne an die Urheber der Videos auszuschütten, könnte der Video-Dienst von Yahoo zu einer ernsthaften Konkurrenz für YouTube werden. Ob das Konzept bei den Hobby-Filmern ankommt, bleibt abzuwarten; der Start des Portals war eigentlich für April vorgesehen, verzögerte sich aber anscheinend aufgrund von Verhandlungen mit Produzenten von Videos.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix: "Night­flyers" erhält keine zweite Staf­fel
Christoph Lübben
"Nightflyers" wird uns auf einige Fragen wohl nie eine Antwort liefern
Die Reise hat ein Ende: "Nightflyers" wird nicht mit einer zweiten Staffel auf Netflix zurückkehren. Die Mitschuld trägt wohl das lineare TV.
Red Magic Mars: Verkauf des Gaming-Smart­phone ist gest­ar­tet
Jan Johannsen
Selbst wenn man nicht mit ihm spielen will, ist das Red Magic Mars preislich attraktiv.
Selbst wenn man nicht auf der Suche nach einem Gaming-Smartphone ist, ist das Red Magic Mars ein attraktives Preis-Leistungs-Paket.
Samsung Galaxy J4 Plus im Test: Galak­ti­sches Feeling für unter 200 Euro?
Marco Engelien
Das Samsung Galaxy J4 Plus soll durch ein großes Display überzeugen.
7.4
Das Galaxy J4 Plus verspricht echtes Samsung-Feeling für unter 200 Euro. Was das Smartphone kann und worauf ihr verzichten müsst, klärt der Test.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.