YouTube: Die beliebtesten Videos des Jahres 2015

Die YouTube-Charts des Jahres 2015: Wie jedes Jahr hat die Video-Plattform auch jetzt im Dezember eine Liste veröffentlicht, in der die zehn am häufigsten angeklickten Videos aufgeführt sind. Auf Platz eins landete, wie schon so oft, ein Musikvideo.

Das populärste Video bei YouTube im Jahr 2015 war demnach Watch Me (Whip/Nae Nae) von Silento – über 116 Millionen Mal wurde der Clip mit den tanzenden Kindern angeklickt. Auf Platz zwei landete in diesem Jahr ein offizieller Super-Bowl-Werbespot mit dem Schauspieler Liam Neeson, der das Spiel "Clash of Clans: Revenge" auf selbstironische Weise anpreist, wie Ihr oben sehen könnt. Knapp 84 Millionen Klicks konnte das Video auf YouTube auf sich vereinen, das im Februar veröffentlicht wurde. Den dritten Platz erreichte das Video mit dem Titel "Crazy Plastic Ball PRANK!!" von Roman Atwood – die bunten Bälle in seiner Wohnung schafften es auf über 56 Millionen Klicks.

Insgesamt über 500 Millionen Views

Auch Justin Bieber darf in den Top Ten des Jahres 2015 nicht fehlen: Seine Carpool-Karaoke schaffte es immerhin auf Rang sechs mit über 43 Millionen Klicks. Nur knapp dahinter auf Rang sieben landete der Mann in der gigantischen Wasserbombe – dieses Video wurde über 40 Millionen Mal angesehen.

Insgesamt waren die zehn beliebtesten Videos des Jahres 2015 auf YouTube für über eine halbe Milliarde Klicks verantwortlich; die Wahrscheinlichkeit ist also hoch, dass Ihr zumindest einige der Favoriten ebenfalls schon gesehen habt. Für einen Eintrag in die Hitliste berücksichtigte YouTube neben den Klickzahlen übrigens auch Parameter wie die Anzahl der Kommentare, Likes, Remixe, Antworten und Parodien.


Weitere Artikel zum Thema
Welt­weit belieb­tes­ten Apps: Habt ihr diese Programme auf dem Handy?
Christoph Lübben
Sehr viele Nutzer haben Spotify und Facebook Messenger auf ihrem Handy installiert
Must-Have-Installationen für alle Smartphone-Besitzer? Eine Liste zeigt die weltweit beliebtesten Apps im 1. Quartal 2019.
Gratis-Netflix mit Werbung? Drei Vier­tel in Deutsch­land offen­bar dafür
Francis Lido
Weg damit !15Netflix bleibt bis auf Weiteres kostenpflichtig
Wünscht auch ihr euch ein Gratis-Netflix? Viele Nutzer wären für ein kostenloses Angebot bereit, Werbung in Kauf zu nehmen.
OnePlus 7 Pro: Deshalb sehen Netflix und YouTube beson­ders gut aus
Christoph Lübben
Das OnePlus 7 Pro hat ein deutlich besseres Display als sein Vorgänger (Bild: OnePlus 6T McLaren)
Das OnePlus 7 Pro kommt mit HDR10 Plus. Und auch Netflix sowie YouTube sollen auf dem Display des Top-Smartphones besser aussehen.