YouTube: Die beliebtesten Videos des Jahres 2015

Die YouTube-Charts des Jahres 2015: Wie jedes Jahr hat die Video-Plattform auch jetzt im Dezember eine Liste veröffentlicht, in der die zehn am häufigsten angeklickten Videos aufgeführt sind. Auf Platz eins landete, wie schon so oft, ein Musikvideo.

Das populärste Video bei YouTube im Jahr 2015 war demnach Watch Me (Whip/Nae Nae) von Silento – über 116 Millionen Mal wurde der Clip mit den tanzenden Kindern angeklickt. Auf Platz zwei landete in diesem Jahr ein offizieller Super-Bowl-Werbespot mit dem Schauspieler Liam Neeson, der das Spiel "Clash of Clans: Revenge" auf selbstironische Weise anpreist, wie Ihr oben sehen könnt. Knapp 84 Millionen Klicks konnte das Video auf YouTube auf sich vereinen, das im Februar veröffentlicht wurde. Den dritten Platz erreichte das Video mit dem Titel "Crazy Plastic Ball PRANK!!" von Roman Atwood – die bunten Bälle in seiner Wohnung schafften es auf über 56 Millionen Klicks.

Insgesamt über 500 Millionen Views

Auch Justin Bieber darf in den Top Ten des Jahres 2015 nicht fehlen: Seine Carpool-Karaoke schaffte es immerhin auf Rang sechs mit über 43 Millionen Klicks. Nur knapp dahinter auf Rang sieben landete der Mann in der gigantischen Wasserbombe – dieses Video wurde über 40 Millionen Mal angesehen.

Insgesamt waren die zehn beliebtesten Videos des Jahres 2015 auf YouTube für über eine halbe Milliarde Klicks verantwortlich; die Wahrscheinlichkeit ist also hoch, dass Ihr zumindest einige der Favoriten ebenfalls schon gesehen habt. Für einen Eintrag in die Hitliste berücksichtigte YouTube neben den Klickzahlen übrigens auch Parameter wie die Anzahl der Kommentare, Likes, Remixe, Antworten und Parodien.

Weitere Artikel zum Thema
YouTube: Neues Feature macht aus Live­stre­ams TV-Sender
Christoph Lübben
YouTube ermöglicht Streamern künftig, aufgezeichnete Inhalte einzubinden
YouTube erlaubt Streamern künftig, vorproduzierte Inhalte zu zeigen – so, wie es auch im TV möglich ist.
YouTube Premium und Music ist für iPhone-Nutzer deut­lich teurer
Christoph Lübben
YouTube bietet Premium-Dienste – und die sind auf iPhone und iPad teurer
YouTube Premium und YouTube Music sind im Abonnement auf dem iPhone teurer. Offenbar wegen Abgaben, die Google an Apple zahlen muss.
So viel YouTube schaut ihr auf eurem Smart­phone
Francis Lido
YouTube bietet diverse Smartphone-Apps an
Das Smartphone ist offenbar das Abspielgerät Nummer eins unter YouTube-Nutzern. Eine Stunde am Tag sollen diese über Apps YouTube schauen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.