ZenFone Zoom S ist da: Kamera-Smartphone mit Riesenakku

Asus bringt das ZenFone Zoom S noch im Juni nach Deutschland: Das Mittelklasse-Smartphone besitzt zwar kein außergewöhnliches Design, doch es zeichnet sich durch seine Dualkamera aus. Zudem besitzt das Modell einen riesigen Akku, von dem sogar andere Geräte profitieren können.

Das Asus ZenFone Zoom S verfügt der Pressemitteilung zufolge über ein AMOLED-Display, das in der Diagonale 5,5 Zoll misst und in Full HD (1920 x 1080 Pixel) auflöst. Gegen Schäden ist der Screen durch Gorilla Glass 5 geschützt, das Gehäuse besteht aus Metall. Angetrieben wird das Smartphone vom Mittelklasse-Chipsatz Snapdragon 625, dem 4 GB RAM zur Verfügung stehen. An internem Speicher sind 64 GB für Fotos, Videos und sonstige Daten verbaut, via microSD-Karte lässt sich dieser um bis zu 2 TB erweitern. Der Fingerabdrucksensor befindet sich auf der Rückseite.

Smartphone als Powerbank

Zu den Hauptfeatures des Asus ZenFone Zoom S gehört die verbaute Dualkamera, deren Sensoren jeweils mit 12 MP auflösen. Ein Objektiv besitzt eine Brennweite von 25 mm, die andere Linse bietet eine Brennweite von 56 mm. Dadurch ist ein verlustfreier 2,3-facher Zoom möglich. Um Verwackler zu minimieren, kommt ein optischer Bildstabilisator (OIS) zum Einsatz. Auch bei wenig Licht sollen Fotos zudem in guter Qualität möglich sein.

Ein weiteres besonders Merkmal ist der verbaute Akku, der über eine Kapazität von 5000 mAh verfügt. Asus hat dem ZenFone Zoom S zusätzlich ein Feature spendiert, das aus dem Smartphone eine Powerbank macht: Andere Geräte lassen sich mit dem Zoom S verbinden und können dadurch aufgeladen werden, die Funktion nennt der Hersteller "Reverse Charging".

Das Asus ZenFone Zoom S erscheint in den Farben Navy Black, Roségold und Glacier Silver. Ab sofort kann das Smartphone zum Preis von 499 Euro auf der Webseite des Herstellers vorbestellt werden, die Auslieferung erfolgt ab dem 19. Juni 2017. Allerdings ist zum aktuellen Zeitpunkt noch Android 6.0 Marshmallow auf dem Gerät vorinstalliert. Ob und wann die Aktualisierung auf Android Nougat erfolgt, geht nicht aus der Pressemitteilung hervor. Ein kommendes Update des Betriebssystems ist jedoch wahrscheinlich.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien1
Her damit !12Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.