ZTE Blade V8 Mini: Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera vorgestellt

UPDATE
Das ZTE Blade V8 Mini bietet einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
Das ZTE Blade V8 Mini bietet einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite(© 2017 ZTE)

"Das perfekte Smartphone für Fotoliebhaber" – mit diesen Worten preist ZTE sein neues Smartphone Blade V8 Mini an. Auf dem MWC 2017 präsentierte das Unternehmen aus China das Einsteiger-Gerät, das als besonderes Feature eine Dual-Kamera bietet.

Die Dual-Kamera steht auch im Mittelpunkt der Pressemitteilung zum ZTE Blade V8 Mini: Eine der Linsen löst mit 13 MP auf, die andere mit 2 MP. Wie mit dem iPhone 7 Plus soll so der Bokeh-Effekt möglich sein, also das nachträgliche Hinzufügen einer Unschärfe des Hintergrundes. Im sogenannten "Refocus-Modus" können Nutzer außerdem ebenfalls nachträglich den Fokus verschieben. Möglich sind darüber hinaus auch 3D-Aufnahmen. Unter der Dual-Kamera ist auf der Rückseite des Smartphones ein Fingerabdrucksensor verbaut.

Release in Deutschland geplant

Abgesehen von der Dual-Kamera ist die Ausstattung des ZTE Blade V8 Mini eines Smartphones der unteren Mittelklasse würdig: Dazu zählen zum Beispiel ein Snapdragon 435, dessen acht Kerne mit bis zu 1,4 GHz getaktet sind, 2 GB RAM und 16 GB ROM. Das 5-Zoll-Display löst in HD auf, die Frontkamera mit 5 MP. Der Akku hat die Kapazität von 2800 mAh, als Betriebssystem ist auf dem 8,9 mm dicken Gerät Android Nougat vorinstalliert.

Parallel hat ZTE auch das schlechter ausgestattete Blade V8 Lite vorgestellt: Das Smartphone verfügt über ein 5-Zoll-Display mit HD-Auflösung, einen MediaTek-6750-Chipsatz und einen 2500-mAh-Akku. Wie beim Blade V8 mini stehen 2 GB RAM, 16 GB ROM und Android Nougat als Betriebssystem zur Verfügung. Die Hauptkamera löst mit 8 MP auf, die Frontkamera mit 5 MP. Beide Geräte sollen auch in Deutschland auf den Markt kommen; wann und zu welchem Preis, geht aus den jeweiligen Pressemitteilungen nicht hervor.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone mit einer Display-Auss­pa­rung? ZTE kann "Notch" mehr
Christoph Lübben
Etwas Freude an Experimenten hat ZTE schon mit dem Axon M bewiesen – Doppel-Display statt Doppel-Notch
Doppelt hält besser? Ein Design-Konzept von ZTE zeigt ein Smartphone, das gleich zweimal eine Notch besitzt.
ZTE Axon M im Test: Lohnt sich ein zwei­tes Display beim Smart­phone?
Jan Johannsen2
UPDATEHer damit !5Die zwei Displays des ZTE Axon M werden zu einem großen Bildschirm.
7.5
Das ZTE Axon M hat ein zweites Display auf der Rückseite. Wofür das gut ist und wie praktisch es in der Benutzung ist, erfahrt ihr in unserem Test.
ZTE Blade V9 im Test: das Güns­tige mit der Dual­ka­mera
Jan Johannsen3
UPDATEHer damit !12ZTE Blade V9 mit Dualkamera.
8.0
Das ZTE Blade V9 sieht sehr elegant aus und lockt mit einer Dualkamera. Was die kann und was das Smartphone sonst noch bietet, erfahrt ihr hier.