ZTE Blade V8 Mini: Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera vorgestellt

UPDATE
Das ZTE Blade V8 Mini bietet einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
Das ZTE Blade V8 Mini bietet einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite(© 2017 ZTE)

"Das perfekte Smartphone für Fotoliebhaber" – mit diesen Worten preist ZTE sein neues Smartphone Blade V8 Mini an. Auf dem MWC 2017 präsentierte das Unternehmen aus China das Einsteiger-Gerät, das als besonderes Feature eine Dual-Kamera bietet.

Die Dual-Kamera steht auch im Mittelpunkt der Pressemitteilung zum ZTE Blade V8 Mini: Eine der Linsen löst mit 13 MP auf, die andere mit 2 MP. Wie mit dem iPhone 7 Plus soll so der Bokeh-Effekt möglich sein, also das nachträgliche Hinzufügen einer Unschärfe des Hintergrundes. Im sogenannten "Refocus-Modus" können Nutzer außerdem ebenfalls nachträglich den Fokus verschieben. Möglich sind darüber hinaus auch 3D-Aufnahmen. Unter der Dual-Kamera ist auf der Rückseite des Smartphones ein Fingerabdrucksensor verbaut.

Release in Deutschland geplant

Abgesehen von der Dual-Kamera ist die Ausstattung des ZTE Blade V8 Mini eines Smartphones der unteren Mittelklasse würdig: Dazu zählen zum Beispiel ein Snapdragon 435, dessen acht Kerne mit bis zu 1,4 GHz getaktet sind, 2 GB RAM und 16 GB ROM. Das 5-Zoll-Display löst in HD auf, die Frontkamera mit 5 MP. Der Akku hat die Kapazität von 2800 mAh, als Betriebssystem ist auf dem 8,9 mm dicken Gerät Android Nougat vorinstalliert.

Parallel hat ZTE auch das schlechter ausgestattete Blade V8 Lite vorgestellt: Das Smartphone verfügt über ein 5-Zoll-Display mit HD-Auflösung, einen MediaTek-6750-Chipsatz und einen 2500-mAh-Akku. Wie beim Blade V8 mini stehen 2 GB RAM, 16 GB ROM und Android Nougat als Betriebssystem zur Verfügung. Die Hauptkamera löst mit 8 MP auf, die Frontkamera mit 5 MP. Beide Geräte sollen auch in Deutschland auf den Markt kommen; wann und zu welchem Preis, geht aus den jeweiligen Pressemitteilungen nicht hervor.


Weitere Artikel zum Thema
"Star Trek: Disco­very": CBS bestellt zweite Staf­fel
Guido Karsten
Her damit !7Star Trek Discovery startet auf Netflix
Mit "Star Trek: Discovery" gibt es endlich wieder eine neue Serie rund um Föderation, Klingonen und Co. – und die ist offenbar ziemlich beliebt.
Apple Watch X: Konzept macht die Apple-Uhr rund
Francis Lido3
Die Studie "Apple Watch X" zeigt einige interessante Ansätze
Ein Design-Team hat sich Gedanken über die Zukunft der Apple Watch gemacht. Dabei herausgekommen ist eine Studie, die nun auf YouTube zu sehen ist.
OnePlus 5T: Neue Bilder bestä­ti­gen das rand­lose Design
Michael Keller1
So sieht angeblich die Frontseite des OnePlus 5T aus
Schon länger heißt es, dass mit dem OnePlus 5T ein Ableger des OnePlus 5 geplant sei. Nun sind neue Bilder aufgetaucht, die das Design bestätigen.