ZTE Grand S2: Das erste Smartphone mit 4 GB RAM

Her damit !6
Auf dem ZTE Grand S2 sollen zwei Apps gleichzeitig angezeigt werden können
Auf dem ZTE Grand S2 sollen zwei Apps gleichzeitig angezeigt werden können(© 2014 ZTE)

Großer Arbeitsspeicher und zwei Anwendungen gleichzeitig: Das neue Flaggschiff des chinesischen Handy-Herstellers ZTE könnte in mehr als einer Beziehung ein Meilenstein werden. Anscheinend wurde ein Exemplar mit 4 GB RAM in einer Fabrik in China entdeckt, berichtet intomobile.

Das 5.7 Zoll große Display und der gigantische Arbeitsspeicher bieten eine gute Grundlage für das spezielle Feature des ZTE Grand S2: Auf diesem sollen zwei Anwendungen parallel lauffähig sein und auch nebeneinander angezeigt werden können, wie das Unternehmen schon im Januar 2014 auf der CES in Las Vegas ankündigte. Damit würde ZTE zu seinen Konkurrenten Samsung und LG aufschließen, die bereits Geräte mit dieser Fähigkeit auf dem Markt haben.

Wieder einmal: Europa-Release nicht sicher

Aber auch neben dem Multitasking-Feature und dem Arbeitsspeicher soll das ZTE Grand S2 mit aktueller Technik ausgestattet sein: Als Prozessor wird vermutlich ein Qualcomm Snapdragon 800 oder 801 zum Einsatz kommen, die Kamera auf der Rückseite des Smartphones soll mit 13 MP auflösen. Per Sprachsteuerung sollen Nutzer das Mobiltelefon entsperren und die Kamera auslösen können.

Fraglich ist, ob das ZTE Grand S2 auch seinen Weg nach Deutschland finden wird – oder wann. Die Nubia 5-Reihe ist ein Beispiel dafür, dass nicht alle Produkte von ZTE den Weg auch auf den westlichen Markt finden. Auch das unfassbar große Nubia X6 ist bisher scheinbar nicht für einen Europastart vorgesehen.

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.