iPhone 11 vs Galaxy Note 10 im Vergleich: Zwei Giganten auf der Überholspur

Peinlich !16
Wie schlägt sich das iPhone 11 gegen das Galaxy Note 10?
Wie schlägt sich das iPhone 11 gegen das Galaxy Note 10?(© 2019 CURVED)

Es geht wieder rund im Rennen um das attraktivste High-End-Smartphone. Dieses Mal sagt das iPhone 11 dem Samsung Galaxy Note 10 den Kampf an. Welches der beiden Flaggschiffe punktet bei der technischen Ausstattung und welches vermag eher durch seine Optik zu überzeugen?

Während sich Apple mit einigen Neuerscheinungen einmal pro Jahr begnügt, scheint Samsung den Smartphone-Markt mitunter förmlich mit neuen Geräten zu überschwemmen. Selbst einem technikbegeisterten Redakteur fällt es da bisweilen schwer, den Überblick zu behalten, zumal sich viele Handys optisch kaum mehr voneinander unterscheiden – was allerdings auch auf Smartphones anderer Hersteller zutrifft.

Bescherte uns der Design-Trend unlängst abgerundete Ecken nebst schrumpfenden Rändern rund um den Screen, rufen derweil Display-Notches hitzige Diskussionen über deren Größe, Form, Sinn oder Unsinn hervor.

Galaxy Note 10 vs iPhone 11: Kantiges Design contra Handschmeichler-Optik

Beim Formfaktor des Galaxy Note 10 geht Samsung nun aber andere Wege: Das Android-Phone zeigt Mut zur kantigen Silhouette und platziert die Frontkamera ganz ohne schwarze Tropfenumrandung einfach mitten im Display, während Apple seinem Design der letzten Jahre treu bleibt und auf Handschmeichler-Optik setzt.

Frontkamera und Hörmuschel platziert der US-amerikanische Hersteller bei seiner 11er-Reihe in einer ausladenden Notch, die in den Screen hineinragt. Jedes der beiden Smartphones wirkt auf seine ganz eigene Weise sehr edel, und schon beim ersten Anblick wird einem klar, dass man es hier nicht mit günstigen Einsteigerhandys zu tun hat.

Größe und Gewicht: Das Galaxy Note 10 passt besser in die Hosentasche

Mit 151,0 x 71,8 x 7,9 Millimetern und 168 Gramm ist das Galaxy Note 10 etwas handlicher als das iPhone 11, das mit 150,9 x 75,7 x 8,3 Millimetern daherkommt und mit immerhin 194 Gramm auf die Waage drückt.

Dabei ist das Display des Note 10 sogar größer als das des iPhones. Im Gegensatz zum 6,1 Zoll Screen des iPhone 11 misst das des Note 10 ganze 6,3 Zoll. Doch besonders der Formfaktor des Note 10 macht das Smartphone leichter, der jeden überflüssigen Gehäuse-Millimeter rund um den Bildschirm vermeidet. Die Übergänge zwischen Display, Metallrahmen und Rückseite des Note 10 sind abgerundet, sodass es ebenso angenehm in der Hand liegt wie sein Konkurrent, der eher durch Griffigkeit überzeugt als wenig Rand.

Verarbeitung und Farbauswahl: Zwei schillernde Persönlichkeiten mit IP68 Zertifizierung

Samsung verbaut beim Galaxy Note 10 einen leichten Aluminiumrahmen. Der Screen und die wahlweise in Aura Glow, Aura Black oder Aura Pink schillernde Rückseite des Note 10 sind mit Gorilla Glass 6 überzogen. Ein Rahmen aus Aluminium soll das iPhone schützen, ebenso wie das laut Herstelleraussage "härteste Glas in einem Smartphone" (aus dem Hause Corning) und das texturierte Mattglas der Rückseite. Das iPhone 11 ist in den Farben Weiß, Schwarz, Grün, Gelb, Violett und Rot erhältlich.

Beide Smartphones haben eine iP68 Zertifizierung und sind somit staubdicht und vor dem Eindringen von Wasser geschützt, wenn man sie bis zu 30 Minuten in einer Tiefe von maximal 1,5 Metern unter Wasser hält.

Apple iPhone 11: 3 Auswahlmöglichkeiten bei Speichergröße

Auf der linken Seite, auf der beim Samsung Galaxy Note 10 die Lautstärke-Wippe und der Powerbutton sitzen, findet man beim iPhone 11 einen Switch zum Umschalten in den Lautlosmodus und zwei Lautstärke-Tasten. Über eine Taste auf der rechten Seite lässt sich das iPhone starten oder (gemeinsam mit einer Lautstärketaste gedrückt gehalten) herunterfahren.

Außerdem findet ihr hier den Einschub für die Nano-SIM-Karte. Wer die Dual-Sim-Funktion nutzen möchte, kann zusätzlich zur Nano-Sim auf die im iPhone integrierte eSim zurückgreifen. Apple-typisch lässt sich der interne Speicher des iPhone 11 zwar nicht erweitern, der Nutzer hat beim Kauf jedoch die Auswahl zwischen 64, 128, oder 256 Gigabyte Speicherkapazität.

Samsung Galaxy Note 10: 256 Gigabyte Speicher ist nicht erweiterbar

Der SIM-Karten-Slot des Galaxy Note 10 ist auf der Oberseite angebracht und nimmt zwei Nano-SIM-Karten auf. Anders als beim Galaxy Note 10+ handelt es sich hier nicht um einen Hybrid-Slot; die Erweiterung des 256 Gigabyte großen internen Speichers per MicroSD-Karte ist beim Note 10 also (ebenso wie beim iPhone 11) nicht möglich. Eine Hörmuschel im klassischen Sinne sucht man beim Galaxy Note 10 vergeblich – als Ersatz dient ein kleiner Lautsprecher neben dem Sim-Slot. Sound on Display unterstützt das Note 10, anders als vor dem Release gemunkelt wurde, nicht.

Die Unterseite des Note 10 beherbergt ein zweites Mikrofon (das erste liegt auf der Oberseite), den USB Type-C 3.1 Anschluss, einen weiteren Lautsprecher sowie den Einschub für den S-Pen, der das Schreiben und Malen auf dem Display ermöglicht. Beim iPhone 11 findet man an selber Stelle einen Lautsprecher, zwei Mikrofone und den obligatorischen Lightning Anschluss.

Super Retina XDR- vs. Dynamic AMOLED (Infinity-O) Display

Als Standardrechteck gemessen hat das Display des iPhone 11 eine Diagonale von 6,1 Zoll (15,50 Zentimeter), allerdings stehlen Notch und gerundete Ecken einen nicht zu vernachlässigenden Teil vom OLED-Screen, wodurch sich der Sichtbereich deutlich verringert. Auch das Galaxy Note 10 hat abgerundete Displayecken und kommt bei seinem Dynamic AMOLED Screen auf eine Diagonale von 6,3 Zoll (15,94 Zentimeter), wenn man ihn als volles Rechteck misst, und auf 6,2 Zoll innerhalb der Abrundungen.

In puncto Displayauflösung kann das iPhone 11 mit 1.792 x 828 Pixeln (326 ppi) nicht mit dem Note 10 mithalten. Das Galaxy Note 10 kommt mit einer FHD+ Auflösung von 2.280 x 1.080 Pixeln auf 400 ppi, was immer noch einen sehr guten Wert darstellt.

Ultraschall-Fingerabdrucksensor vs. Face ID

 Einen Ultraschall-Fingerabdruckscanner integriert Samsung bei seinem Flaggschiff direkt im Display. Apple verzichtet bei seinem iPhone 11 auf einen Abdruckscanner und setzt zur Sicherung sensibler Userdaten stattdessen auf Gesichtserkennung (Face ID) über die Frontkamera.

Zwei High-End-Phones, nur eine Triple-Kameras

„Aller guten Dinge sind drei“ sagte sich offensichtlich Samsung und verbaut auf der Rückseite des Galaxy Note 10 eine Triple-Kamera mit Ultra-Weitwinkel-, Weitwinkel- und Teleobjektiv (16 MP, 12 MP, 12 MP beim Galaxy). Die zwei Linsen beim Apple-Phone mit 12 und 12 Megapixel (Weitwinkel und Ultraweitwinkel) sind in einem erhabenen quadratischen Kästchen angeordnet, beim Samsung liegen sie linear untereinander.

Im oberen Displaybereich des Samsung-Flaggschiffs liegt die 10 Megapixel Selfie-Kamera. Die 12 Megapixel TrueDepth Kamera des 11er iPhones schießt Selbstporträts aus der Notch heraus.

Exynos 9825 CPU + 8 GB RAM versus A13 Bionic Chip + 4 GB RAM

So viel Hardware erfordert einen ordentlichen Antrieb. Beim Samsung Galaxy Note 10 erledigt das ein Octa-Core Exynos 9825 Prozessor mit 2,7 GHz +  2,4 GHz + 1,9 GHz Taktung in Zusammenarbeit mit 8 Gigabyte RAM. Im Inneren des iPhone 11 werkelt ein A13 Bionic Chip mit Unterstützung von 4 Gigabyte RAM. Die Energie dafür bekommt das Samsung-Flaggschiff von einem 3.500 mAh Akku. Das iPhone kommt mit einem 3.310 mAh-Akku.

Die Besonderheit beim Note 10: Über die Rückseite des Smartphones lassen sich Qi-kompatible Geräte (beispielsweise Galaxy Buds) kabellos aufladen. Anders als vor dem Release vermutet, ist das induktive Aufladen anderer Geräte über die Rückseite des iPhone 11 (dem aktuellen Stand der Dinge nach) nicht möglich.

iPhone 11 und Note 10 ohne 5G-Unterstützung

Sowohl das iPhone 11 als auch das Note 10 unterstützen kein 5G. Wer Wert auf den neuen Netzstandard legt, muss entweder auf das teurere Galaxy Note 10+ 5G zurückgreifen oder auf das Jahr 2020 warten, in dem Apple 5G vermutlich auch in die neuen iPhones integriert wird.

Auf dem iPhone 11 läuft werksseitig iOS 13, das Samsung Galaxy wird mit Android 9.0 und One 1.1 Benutzeroberfläche ausgeliefert. Bald kommt allerdings das Update auf Android 10.

Und was kostet der Spaß?

Bestellt man das Samsung Galaxy Note 10 über den Shop auf der Herstellerseite, muss man 949 Euro dafür berappen. Direkt über den Apple Shop kostet das iPhone 11 799 Euro (64 GB), 849 Euro (128 GB) oder 969 Euro (256 GB), wenn man kein älteres Handy zum Anrechnen hat.

Zwei Super-Phones mit vielen Stärken und wenigen Schwächen

Consumer Reports zufolge ist das iPhone 11 unter den Top-10 der beliebtesten Handys. Das Samsung Galaxy Note 10 muss sich jedoch keinesfalls hinter seinem Konkurrenten verstecken, hat es doch in puncto Anschaffungskosten, Fingerabdruckscanner, Handlichkeit, Arbeitsspeicher und Qi-Aufladung die Nase vorn. Wer sein Handy oft und gerne mit dem Stift bedient, wird zudem den integrierten Stylus-Einschub zu schätzen wissen. Das iPhone 11 punktet hingegen mit der Auswahl verschiedener Speichergrößen und der besseren Selfie-Kamera.

Keine Frage, beide Smartphones stecken randvoll mit richtig guter Technik. Ob man nun einen Fingerabdrucksensor oder Face ID bevorzugt, es optisch lieber kantig oder geschwungen mag oder besser mit dem iOS-Betriebssystem oder Android klarkommt, ist eine Frage des individuellen Anspruchs und Geschmacks und – schaut man auf den Kaufpreis – natürlich auch eine Frage des Geldbeutels. Für welches der beiden Flaggschiffe würdet ihr euch entscheiden – und warum?


Weitere Artikel zum Thema
Update für Galaxy S10: Samsung zeigt die Note-10-Featu­res
Lars Wertgen
Supergeil !7Euer Galaxy S10 nutzt ihr nach dem Update effizienter
Samsung hat die Kamera des Galaxy S10 zuletzt mit Features des Galaxy Note 10 aufgewertet. Nun legt der Hersteller mit weiteren Funktionen nach.
Update für Galaxy S10 und Note 10: Samsung plötz­lich auf der Über­hol­spur
Lars Wertgen
UPDATEUnfassbar !8Das Samsung Galaxy Note 10+ erhält bereits das November-Update
Samsung verliert keine Zeit: Das Galaxy S10 und Galaxy Note 10 erhalten bereits das Sicherheitsupdate für November 2019.
Samsung Galaxy Note 10: Die Android 10 Beta ist da
Francis Lido
Her damit !5Auf dem Galaxy Note 10 könnt ihr jetzt Android 10 ausprobieren.
Samsung Galaxy Note 10 und Note 10+ erhalten derzeit die Beta zu Android 10. Außerdem bringt das Update One UI 2.0 auf die Smartphones.