Altes Handy entsorgen: Gutes tun für Umwelt und Geldbeutel

Wohin mit dem alten Handy?
Wohin mit dem alten Handy? (© 2019 Stocksy (Montage))

Ihr habt auch noch ein bis zwei ungenutzte Smartphones in einer verwaisten Schublade herumliegen und wisst nicht wirklich etwas damit anzufangen? Ein altes Handy zu entsorgen ist dabei eigentlich ganz einfach – und ihr könnt aus euren ausrangierten Geräten im besten Fall sogar noch Geld rausschlagen!

Aber wieso überhaupt etwas mit den alten Geräten anfangen? Zunächst einmal kann ein Handy sowieso aufgrund des Akkus und der restlichen Technik nicht einfach im normalen Hausmüll landen. Zum anderen ist es auch wirklich zu schade, ein voll funktionsfähiges Smartphone einfach ungenutzt in einer Ecke versauern zu lassen. Habt ihr keine wirkliche Verwendung dafür, gibt es mehrere Optionen.

Neuere Modell könnt ihr beispielsweise auch erst einmal auf eBay oder auf Facebook zum Verkauf anbieten und schauen, ob Interesse besteht und ihr es einfach selbst verkaufen wollt. Wenn euch das allerdings zu viel Aufwand ist und ihr nicht unbedingt den höchsten Preis herausschlagen wollt, ist vielleicht eine der folgenden Möglichkeiten das Richtige für euch.

Das alte Handy verkaufen statt einfach zu entsorgen

Es dauert nicht lange, im Netz entsprechende Ankauf-Portale zu finden. Bei reBuy.de und wirkaufens.de könnt ihr beispielsweise ganz einfach checken, wie viel ihr für euere ausgedienten Handys noch bekommen könnt. Ihr gebt einfach den Hersteller, das Modell und den Zustand des Geräts an und schon wird euch angezeigt, ob das Smartphone angekauft wird und für wie viel.

Auch für ältere Modelle wie beispielsweise dem Samsung Galaxy S4 mini gibt es zumindest noch rund 20 Euro. Wollt ihr mehrere alte Handys entsorgen, für die ihr im Bekanntenkreis oder auf eBay und Co. keinen Abnehmer findet, ist dieser Weg auf jeden Fall zu Empfehlen. Und lieber einen kleine Geldbetrag in der Hand, als ein eingestaubtes Smartphone in der Schublade.

Telekom: Geld und Gutschein für alte Handys

Bei der Telekom funktioniert es eigentlich nach demselben Prinzip, doch bekommt ihr noch einige Extras garantiert. Ihr wählt auch hier im Vorfeld das Modell aus und macht Angaben über den Zustand des Geräts, woraufhin ihr sehen könnt, was ihr an Geld bekommen würdet.

Sendet ihr das Smartphone dann per Post ein, wird zunächst noch einmal durch einen Experten geprüft, ob alle Daten gelöscht wurden – und wenn nicht, wird das für euch übernommen. Als eine Art Versicherung erhaltet ihr dann ein Bewertungsgutachten sowie ein Zertifikat für die Datenlöschung zugeschickt. Und neben dem Ankaufspreis bekommt ihr auch noch einen 5 Euro Gutschein für den Telekom-Online-Shop dazu.

Saturn-Gutschein für altes Handy – seit neuestem auch am Automaten

Auch Saturn bietet einen solchen Service an. Als Erlös bekommt ihr dann allerdings einen Gutschein über den entsprechenden Betrag zugesendet. Plant ihr also einen nächsten Einkauf bei Saturn, könnt ihr mit einem alten Smartphone schon ordentlich Geld sparen.

Und wenn ihr keine Lust auf den Gang zur Post habt, gibt es in einigen ausgewählten Geschäften auch noch die neuen „Phone Sell & Go“ Automaten. Da legt ihr das Gerät einfach auf die dafür vorgesehene Fläche auf, gebt auf dem Display die Produktmerkmale ein und erhaltet nach einer Prüfung direkt eine Geschenkkarte ausgespuckt. Aktuell stehen diese allerdings erstmal nur in drei Filialen in Berlin zur Verfügung.

Vor dem Verkaufen des alten Handys beim Hersteller informieren

Ein weiterer Tipp: Ihr wollt euch ein neues Smartphone zulegen – habt aber noch ein relativ neues Modell zur Hand? Dann informiert euch am besten mal auf der Website des Herstellers. Denn immer wieder gibt es Aktionen, bei denen ihr euer Altgerät „zurückgeben“ könnt und dafür einen entsprechenden Preisnachlass beim Kauf eines neuen Modells bekommt.

So hat Samsung im vergangenen Herbst seinen Trade-In-Service gestartet, bei der ihr ein altes Handy für einen Preisnachlass auf ein Neues eintauschen könnt. Dabei solltet ihr jedoch immer einen Blick auf die Bedingungen werfen. Denn vom Zustand eures ausrangierten Geräts einmal abgesehen, könnt ihr nicht jedes Handy gegen ein neues austauschen. Samsung veröffentlicht dazu bestimmte Listen, auf denen die passenden „Tauschpartner“ stehen.

Handy spenden: Ein Bonus fürs gute Gewissen 

Ihr habt zwar noch ein paar Telefone rumliegen, doch 20 Euro oder auch ein bisschen mehr reizen euch nicht wirklich? Dann könnt ihr das Handy auch für den guten Zweck spenden. Per Post könnt ihr alte Geräte einfach an die Deutsche Umwelthilfe schicken und diese dadurch beim Natur- und Umweltschutz unterstützen. Übrigens: Die Option, das Handy als Spende einzusenden, gibt es auch bei der Telekom. Der Erlös geht dann einfach direkt als Unterstützung an Umwelt- und Bildungsprojekte. Eines ist jedoch sicher: Liegt euer Handy in irgendeiner Schublade herum, ist damit niemandem geholfen.

Nicht vergessen: Egal, was ihr mit dem alten Handy vorhabt, in den Hausmüll gehört es auf keinen Fall! Stattdessen könnt ihr alte Geräte auch bei Wertstoff- und Recyclinghöfen abgeben.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 10: Lässt sich Samsung von Apple inspi­rie­ren?
Francis Lido
Sind die Objektive beim Samsung Galaxy Note 10 anders angeordnet als beim Vorgänger (Bild)?
Bei einem Feature des Galaxy Note 10 könnte Samsung einen ähnlichen Weg einschlagen wie Apple derzeit. Dienen aktuelle iPhones als Vorbild?
Googles Android-Sperre für Huawei: Was das für euch bedeu­tet
Viktoria Vokrri
Unfassbar !13Was erwartet Huawei-Nutzer nach der Android-Sperre von Google?
Google hat das Android-Aus für Huawei verkündet – doch was genau bedeutet das für den Handy-Nutzer? Wir verraten es euch.
Großes Update für Samsung Galaxy Watch, Gear S3 und Gear Sport: Das ist neu
Francis Lido
Her damit !6Die Samsung Galaxy Watch erhält One UI
OneUI kommt auf Samsung Galaxy Watch, Gear S3 und Gear Sport. Das Firmware-Update bringt außerdem neue Features mit.