Amazon Echo: Aktivierungswort für Alexa in "Computer" ändern – so geht's

Her damit !5
Amazons KI-Assistenz Alexa hört auch auf den Aktivierungsbefehl "Computer"
Amazons KI-Assistenz Alexa hört auch auf den Aktivierungsbefehl "Computer"(© 2016 CURVED)

Der Netzwerklautsprecher Amazon Echo ist quasi die Hülle für die künstliche Intelligenz Alexa. Die KI-Assistenz hörte bis vor Kurzem allerdings nur auf drei Standard-Codewörter, mit denen sie aktiviert werden konnte. Aus der Sicht von Fans der Science-Fiction-Serie "Star Trek" fehlte hier ein wichtiges Aktivierungswort. Amazon hat reagiert und den Wunsch der Trekkies erfüllt.

Ab in den "Star Trek"-Modus

Amazon kommuniziert offen, dass die Raumschiff-Computer aus "Star Trek" das Vorbild für die Lautsprecher Echo und die integrierte KI-Assistenz Alexa sind. Zum Release wurden Fans jedoch enttäuscht. Sie konnten das System nicht, wie erhofft, mit dem aus der Serie bekannten Codewort "Computer" aktivieren. Nutzer mussten sich mit "Echo", "Alexa" oder "Amazon" begnügen. Seit dem Update auf Firmware-Version 4812 hat Amazon eine weitere Option ergänzt. Die künstliche Intelligenz reagiert jetzt auch auf die Ansprache "Computer". Um Amazon Echo in den "Star Trek"-Modus zu versetzen, bedarf es nur weniger Klicks.

Wie Captain Picard

Klickt in der Alexa-App auf das Hamburger-Menü (Symbol mit den drei waagerechten Strichen), navigiert in die "Einstellungen" und wählt unter "Alexa-Geräte" Euer Echo-Modell aus. In der Übersicht lässt sich unter dem Punkt "Gerätename" auch das "Aktivierungswort" ändern. Wählt aus der Dropdown-Liste einfach "Computer" aus und klickt auf "Speichern".

"Es dauert einige Minuten, bis das System nach der Änderung des Aktivierungsworts aktualisiert wird. Sie können Ihr Amazon Alexa device oder die Alexa app während dieser Zeit nicht benutzen". Mit diesen Worten bittet Amazon in der Anwendung noch kurz um etwas Geduld. Anschließend darf sich der Anwender wie Captain Jean-Luc Picard fühlen.

Die ersten Rückmeldungen aus der Community sind bislang jedoch gemischt. Einige Nutzer beklagen, dass Amazon Echo nicht beim ersten Versuch auf "Computer" reagiert, bei anderen funktioniert das Aktivierungswort nur bei englischer Aussprache des Begriffs.

Zusammenfassung:

  • Amazon Echo lässt sich seit der Firmware-Version 4812 mit "Echo", "Alexa", "Amazon" und "Computer" aktivieren
  • Klickt in das Hamburger-Menü und navigiert in die "Einstellungen", wählt das entsprechende "Alexa-Gerät" aus der Übersicht und wischt zu Gerätenamen. Unter dem Punkt "Aktivierungswort" lässt sich eine Dropdown-Liste öffnen und das gewünschte Codewort auswählen
  • Abschließend müsst Ihr auf "Speichern" drücken und etwas warten, bis die Einstellung übernommen wurde
  • Einige Nutzer berichten von kleineren Problemen, so hört Amazon Echo nur mit Verzögerung oder auf die englische Aussprache von "Computer". Hier könnte der Hersteller allerdings in Zukunft noch nachbessern
Weitere Artikel zum Thema
Parrot Mambo FPV im Test: Durch die Augen der Drohne
Marco Engelien
Die Parrot Mambo FPV verspricht viel Action.
Parrot erweitert die Mambo um eine Kamera und eine Brille. Damit kann der Pilot das Geschehen aus Sicht der Drohne erleben. Wir machten den Testflug.
Nintendo Switch: Nintendo plant mehr Spiele für Erwach­sene
Michael Keller
Nintendo Switch will "erwachsener" werden
Nintendo Switch soll auch eine ältere Zielgruppe ansprechen: Offenbar plant der Hersteller, in Zukunft mehr Spiele für Erwachsene herauszubringen.
Versteck­tes Feature in iOS 11: So schal­tet Ihr die Auto-Hellig­keit ab
Jan Johannsen2
Die Auto-Helligkeit deaktiviert man in iOS 11 an einem neuen Ort.
Apple setzt mit iOS 11 voll auf eine automatische Regelung der Displayhelligkeit. Die Möglichkeit zur Deaktivierung hat Apple gut versteckt.