Android Wear: Hilfe bei Problemen mit fehlenden Benachrichtigungen

Einige App-Benachrichtigungen müssen für Android Wear separat aktiviert werden
Einige App-Benachrichtigungen müssen für Android Wear separat aktiviert werden(© 2017 CURVED)

Smartwatches mit Android Wear informieren Euch etwa über Anrufe, Benachrichtigungen und Kalendereinträge, ohne dass Ihr das Smartphone aus der Tasche holen müsst. Gerade dieser einfache Informationsweg ist ein großer Vorteil von Wearables. Allerdings ist der Komfort dahin, wenn die Benachrichtigungen nicht mehr auf Eurer Smartwatch auftauchen. Wir nennen Euch ein paar Tipps und Problemlösungs-Ansätze, um die Benachrichtigungen unter Android Wear wieder sichtbar zu machen.

App "Android Wear" überprüfen

Euer Wearable kommuniziert mit dem Smartphone über die App "Android Wear". Demnach sollte die Software immer im Hintergrund geöffnet bleiben, sonst erhaltet Ihr keine Benachrichtigungen mehr. Überprüft daher, ob diese nicht vielleicht doch geschlossen ist, indem Ihr sie einfach kurz aufruft.

Wenn Ihr beispielsweise ein Update der Android-Wear-App durchführt, kann es ebenfalls sein, dass Ihr so lange keine Benachrichtigung mehr erhaltet, bis Ihr das Programm erneut geöffnet hat. Zusätzlich kann es helfen, wenn Ihr nach der Aktualisierung der Software auch einen Neustart auf Eurer Smartwatch vornehmt. Dies kann auch dann helfen, wenn eine bestimmte App nach einem Update keine Benachrichtigungen mehr an das Wearable sendet.

Zugriffsrechte überprüfen

Eine Ursache des Problems könnte sein, dass Euer Wearable nicht (mehr) die erforderlichen Rechte besitzt, um auf dem Smartphone eintreffende Informationen anzuzeigen. Die Benachrichtigungen werden über die Android-Wear-App an die Smartwatch gesendet. Überprüft daher, ob der Zugriff für diese Anwendung immer noch erlaubt ist.

Öffnet zunächst die "Einstellungen" auf Eurem Smartphone. Anschließend unterscheidet sich der weitere Pfad je nach Hersteller Eures Android-Gerätes: Bei einem Google Pixel scrollt Ihr beispielsweise zu "Apps" und öffnet anschließend die "Einstellungen". Bei Modellen von Samsung tippt Ihr auf die drei horizontalen Punkte. Wählt nun unter "Spezieller Zugriff" den Punkt "Benachrichtigungszugriff" aus. Ist dort Android Wear deaktiviert, verschiebt Ihr den Regler auf "Ein". Euer Problem könnte damit gelöst sein.

Problem nur bei bestimmten Benachrichtigungen

Sollten nur bestimmte Anwendungen keine Benachrichtigung ans Handgelenk verschicken, könnten diese von der Smartwatch-Software blockiert worden sein. Navigiert auf dem Smartphone zur Android-Wear-App. Tippt oben rechts zum Öffnen der "Einstellungen und im nächsten Fenster auf "Blockierte App-Benachrichtigungen". Überprüft nun, ob die entsprechende App auf dieser Liste steht. Wenn das der Fall ist, tippt Ihr oben rechts auf "Bearbeiten" und entfernt das gewünschte Programm von dieser Sperrliste.

Prüft zudem in den Einstellungen Eures Smartphones unter "Apps", ob die Android-Wear-App selbst Zugriff auf beispielsweise Kontakte oder Nachrichten besitzt. Das Programm benötigt alle Rechte, damit der Informationsaustausch stattfinden kann.

Zusammenfassung:

  • Ihr erhaltet nur dann Benachrichtigungen, wenn die App "Android Wear" auf Eurem Smartphone im Hintergrund aktiv ist
  • Das Programm könnte sich nach einem Update von selbst schließen. Überprüft daher bei Problemen, ob sie noch geöffnet ist
  • Startet die Smartwatch neu, wenn Ihr die Android-Wear-App aktualisiert habt. Oder auch dann, wenn eine andere Software keine Benachrichtigungen mehr an das Wearable sendet
  • Überprüft, ob Euere Smartwatch die Zugriffsrechte für Benachrichtigungen besitzt
  • Unter "Einstellungen | Apps | Erweiterte Einstellungen |Spezieller Zugriff | Benachrichtigungszugriff" aktiviert Ihr das Zugriffsrecht für "Android Wear"
  • Je nach Hersteller Eures Smartphones ist der beschriebene Weg leicht anders
  • Wenn nur bestimmte Anwendungen keine Benachrichtigungen senden, solltet Ihr überprüfen, ob diese blockiert werden
  • Tippt oben rechts in der Android-Wear-App auf das Zahnrad-Icon und öffnet die "Einstellungen". Anschließend tippt Ihr auf "Blockierte App-Benachrichtigungen". Wenn die gesuchte Software hier aufgeführt ist, tippt Ihr auf "Bearbeiten" und entfernt sie aus der Liste.
  • Überprüft unter "Einstellungen | Apps | Android Wear", ob die App alle dort aufgeführten Berechtigungen besitzt, um Informationen an die Smartwatch zu schicken

Weitere Artikel zum Thema
Dank iOS 13 und Android 10: Aktu­elle Smart­pho­nes sammeln weni­ger Daten
Guido Karsten
Mit iOS 13 können iPhone-Nutzer noch einfacher die Herausgabe von Daten steuern
Viele Apps sammeln mehr Daten über ihre Nutzer, als eigentlich nötig ist. Mit iOS 13 und Android 10 könnt ihr ihnen diese Angewohnheit abgewöhnen.
Galaxy M21: Samsungs Spar-Smart­phone hat wohl uner­war­tet viel Power
Guido Karsten
Der Nachfolger des Galaxy M20 (Bild) erhält offenbar einen recht leistungsstarken Chipsatz
Mit dem Galaxy M21 bereitet Samsung wohl ein neues Smartphone für preisbewusste Nutzer vor. Dessen Chipsatz könnten wir bereits vom Galaxy A51 können.
Honor erklärt: Darum sind 100-MP-Kame­ras zu schlecht für Flagg­schiffe
Francis Lido
Smartphones von Honor bekommen vorerst keine 100-MP-Kamera
100-MP-Kameras sind überflüssig und können die Bildqualität sogar beeinträchtigen. Dieser Meinung ist Huawei-Tocher Honor. Lest jetzt, warum.