Android Wear: Hilfe bei Problemen mit fehlenden Benachrichtigungen

Einige App-Benachrichtigungen müssen für Android Wear separat aktiviert werden
Einige App-Benachrichtigungen müssen für Android Wear separat aktiviert werden(© 2017 CURVED)

Smartwatches mit Android Wear informieren Euch etwa über Anrufe, Benachrichtigungen und Kalendereinträge, ohne dass Ihr das Smartphone aus der Tasche holen müsst. Gerade dieser einfache Informationsweg ist ein großer Vorteil von Wearables. Allerdings ist der Komfort dahin, wenn die Benachrichtigungen nicht mehr auf Eurer Smartwatch auftauchen. Wir nennen Euch ein paar Tipps und Problemlösungs-Ansätze, um die Benachrichtigungen unter Android Wear wieder sichtbar zu machen.

App "Android Wear" überprüfen

Euer Wearable kommuniziert mit dem Smartphone über die App "Android Wear". Demnach sollte die Software immer im Hintergrund geöffnet bleiben, sonst erhaltet Ihr keine Benachrichtigungen mehr. Überprüft daher, ob diese nicht vielleicht doch geschlossen ist, indem Ihr sie einfach kurz aufruft.

Wenn Ihr beispielsweise ein Update der Android-Wear-App durchführt, kann es ebenfalls sein, dass Ihr so lange keine Benachrichtigung mehr erhaltet, bis Ihr das Programm erneut geöffnet hat. Zusätzlich kann es helfen, wenn Ihr nach der Aktualisierung der Software auch einen Neustart auf Eurer Smartwatch vornehmt. Dies kann auch dann helfen, wenn eine bestimmte App nach einem Update keine Benachrichtigungen mehr an das Wearable sendet.

Zugriffsrechte überprüfen

Eine Ursache des Problems könnte sein, dass Euer Wearable nicht (mehr) die erforderlichen Rechte besitzt, um auf dem Smartphone eintreffende Informationen anzuzeigen. Die Benachrichtigungen werden über die Android-Wear-App an die Smartwatch gesendet. Überprüft daher, ob der Zugriff für diese Anwendung immer noch erlaubt ist.

Öffnet zunächst die "Einstellungen" auf Eurem Smartphone. Anschließend unterscheidet sich der weitere Pfad je nach Hersteller Eures Android-Gerätes: Bei einem Google Pixel scrollt Ihr beispielsweise zu "Apps" und öffnet anschließend die "Einstellungen". Bei Modellen von Samsung tippt Ihr auf die drei horizontalen Punkte. Wählt nun unter "Spezieller Zugriff" den Punkt "Benachrichtigungszugriff" aus. Ist dort Android Wear deaktiviert, verschiebt Ihr den Regler auf "Ein". Euer Problem könnte damit gelöst sein.

Problem nur bei bestimmten Benachrichtigungen

Sollten nur bestimmte Anwendungen keine Benachrichtigung ans Handgelenk verschicken, könnten diese von der Smartwatch-Software blockiert worden sein. Navigiert auf dem Smartphone zur Android-Wear-App. Tippt oben rechts zum Öffnen der "Einstellungen und im nächsten Fenster auf "Blockierte App-Benachrichtigungen". Überprüft nun, ob die entsprechende App auf dieser Liste steht. Wenn das der Fall ist, tippt Ihr oben rechts auf "Bearbeiten" und entfernt das gewünschte Programm von dieser Sperrliste.

Prüft zudem in den Einstellungen Eures Smartphones unter "Apps", ob die Android-Wear-App selbst Zugriff auf beispielsweise Kontakte oder Nachrichten besitzt. Das Programm benötigt alle Rechte, damit der Informationsaustausch stattfinden kann.

Zusammenfassung:

  • Ihr erhaltet nur dann Benachrichtigungen, wenn die App "Android Wear" auf Eurem Smartphone im Hintergrund aktiv ist
  • Das Programm könnte sich nach einem Update von selbst schließen. Überprüft daher bei Problemen, ob sie noch geöffnet ist
  • Startet die Smartwatch neu, wenn Ihr die Android-Wear-App aktualisiert habt. Oder auch dann, wenn eine andere Software keine Benachrichtigungen mehr an das Wearable sendet
  • Überprüft, ob Euere Smartwatch die Zugriffsrechte für Benachrichtigungen besitzt
  • Unter "Einstellungen | Apps | Erweiterte Einstellungen |Spezieller Zugriff | Benachrichtigungszugriff" aktiviert Ihr das Zugriffsrecht für "Android Wear"
  • Je nach Hersteller Eures Smartphones ist der beschriebene Weg leicht anders
  • Wenn nur bestimmte Anwendungen keine Benachrichtigungen senden, solltet Ihr überprüfen, ob diese blockiert werden
  • Tippt oben rechts in der Android-Wear-App auf das Zahnrad-Icon und öffnet die "Einstellungen". Anschließend tippt Ihr auf "Blockierte App-Benachrichtigungen". Wenn die gesuchte Software hier aufgeführt ist, tippt Ihr auf "Bearbeiten" und entfernt sie aus der Liste.
  • Überprüft unter "Einstellungen | Apps | Android Wear", ob die App alle dort aufgeführten Berechtigungen besitzt, um Informationen an die Smartwatch zu schicken

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro: So einfach lässt sich die Gesichts­er­ken­nung austrick­sen
Francis Lido
Die Technologie für die Gesichtserkennung ist in der Notch untergebracht
Die Gesichtserkennung des Huawei Mate 20 Pro funktioniert wohl nicht zuverlässig. In einem Test konnten zwei verschiedene Männer das Gerät entsperren.
iPad Pro (2018): Hinweise auf USB-C verdich­ten sich
Francis Lido1
Her damit !7Dem iPad 2018 soll in Kürze ein neues Pro-Modell folgen
Bekommt das iPad Pro (2018) einen USB-C-Anschluss? Es sieht ganz danach aus.
OnePlus 6T: Präsen­ta­tion wegen Apple früher als erwar­tet
Christoph Lübben1
Das OnePlus 6 (Bild) wird früher als gedacht vom OnePlus 6T abgelöst
Das OnePlus 6T ist bereits am 29. Oktober 2018 offiziell. Eine kommende Präsentation von Apple hat für die Terminänderung gesorgt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.