Apple AirPods: Funktion des Double-Tap Features ändern – so geht's

Apple hat die AirPods mit einigen Einstellungsmöglichkeiten ausgestattet
Apple hat die AirPods mit einigen Einstellungsmöglichkeiten ausgestattet(© 2016 CURVED)

In Verbindung mit einem iOS-Gerät entfalten Apples AirPods viele nützliche Funktionen. Apple hat zum Beispiel ein Double-Tap-Feature integriert, das bestimmte Aktionen auslöst, wenn Ihr zweimal kurz nacheinander auf eines der Ohrteile tippt. Was danach genau passiert, könnt Ihr selber einstellen. Wir geben Euch ein paar Tipps zur personalisierten Konfiguration Eurer kabellosen Kopfhörer.

Verbindung herstellen

Um Einstellungen an Euren AirPods vorzunehmen, müsst Ihr sie zunächst mit Eurem Apple-Gerät verbinden. Solltet Ihr sie bereits verwendet haben, reicht es, das Ladecase mit ihnen aufzuklappen. Wenn Bluetooth auf dem iOS-Gerät aktiviert ist, werden die Kopfhörer dann automatisch damit gekoppelt. Solltet Ihr Euer neues Gadget gerade erst ausgepackt und noch nicht in Betrieb genommen haben, öffnet Ihr das Ladecase und haltet es neben Euer iPhone oder iPad. Der Einrichtungsassistent startet daraufhin. Tippt nun auf "Verbinden" und dann auf "Fertig", sobald die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde.

Double-Tap anpassen

Um das Double-Tap-Feature Eurer AirPods zu konfigurieren, nehmt Ihr Euer iPhone oder iPad zur Hand und begebt Euch in die "Einstellungen". Sucht dort nach "Bluetooth" und öffnet dieses Menü. Sofern Eure kabellosen Apple-Kopfhörer verbunden sind, werden Euch diese im nächsten Fenster angezeigt. Wählt sie an, um die Einstellungsmöglichkeiten aufzurufen.

In den AirPods-Einstellungen findet Ihr den Reiter "Auf AirPods Doppeltippen". Zur Auswahl stehen Euch drei verschiedene Optionen: "Siri", "Start/Pause" und "Deaktiviert". Ihr könnt also frei wählen, ob Ihr bei einem Doppeltipp auf eines der Ohrteile die Sprachassistenz Eures Apple-Gerätes aktivieren wollt, oder ob Ihr über das Feature die Musikwiedergabe pausieren beziehungsweise fortsetzen möchtet. Wenn Ihr Probleme mit Double-Tap habt, etwa wenn sich die Funktion bei Euch häufig unbeabsichtigt von selbst aktiviert, könnt Ihr sie auch ganz deaktivieren. Achtung: In Kombination mit einem Android-Gerät stehen Euch weniger Einstellungen zur Verfügung. Hier könnt Ihr mit dem Double-Tap-Feature lediglich die Musikwiedergabe stoppen oder fortsetzen.

Weitere Möglichkeiten

Apple bietet Euch in den AirPods-Einstellungen weitere Möglichkeiten zur Anpassung der kabellosen Kopfhörer. Beispielsweise könnt Ihr unter "Name" festlegen, mit welcher Bezeichnung das Gadget auf Eurem Smartphone angezeigt wird. Über die "Automatische Ohrerkennung" startet die Wiedergabe von Musik beispielsweise automatisch, sobald Ihr die AirPods in die Ohren steckt. Da beide Ohrteile jeweils über ein Mikrofon verfügen, könnt Ihr unter "Mikrofon" zudem auswählen, welches davon beispielsweise bei einem Anruf genutzt werden soll.

Zusammenfassung:

  • Aktiviert Bluetooth auf Eurem iOS-Gerät
  • Öffnet das Ladecase der AirPods, um die Geräte zu verbinden
  • Solltet Ihr die AirPods noch nicht verwendet haben, öffnet Ihr zum Verbinden das Ladecase und haltet es neben Euer Apple-Smartphone oder -Tablet
  • Unter "Einstellungen | Bluetooth | AirPods" findet Ihr die Einstellung "Auf AirPods Doppeltippen"
  • Für das Double-Tab-Feature stehen Euch "Siri", "Start/Pause" oder "Deaktiviert" zur Auswahl
  • Über die AirPods-Einstellungen könnt Ihr auch den angezeigten Namen des Gadgets ändern
  • Die "Automatische Ohrerkennung" lässt sich deaktivieren
  • Stellt bei Bedarf ein, welches Mikrofon der Apple-Ohrteile verwendet werden soll
  • In Verbindung mit einem Android-Gerät ermöglicht das Double-Tap-Feature lediglich Start/Pause bei der Musikwiedergabe

Weitere Artikel zum Thema
AirPods erhal­ten starke Konkur­renz: von Micro­soft und Libra­tone
Michael Keller
Apples AirPods (Bild) erhalten starke Konkurrenz – etwa durch die Microsoft Surface Buds
Die AirPods sind ein sehr erfolgreiches Apple-Produkt. Das ruft Konkurrenten auf den Plan: zum Beispiel in Form der Microsoft Surface Buds.
Amazon plant AirPods-Konkur­ren­ten mit Alexa – und besse­rem Sound
Lars Wertgen
Der Klang der Amazon-Kopfhörer soll besser sein als bei den Apple AirPods (Foto)
Amazon arbeitet offenbar an neuen Kopfhörern, die mit den Apple AirPods konkurrieren sollen. Der Hersteller will wohl mit Alexa und Klang punkten.
AirPods: Auch die neue Version ist nur schwer zu repa­rie­ren
Christoph Lübben
Die neuen AirPods haben nicht nur ihr Aussehen mit ihren Vorgängern gemeinsam
Bei den AirPods hat sich ein Punkt zwischen der ersten und zweiten Generation wohl nicht geändert: Reparieren könnt ihr die Kopfhörer nur sehr schwer.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.