Apple Maps: Podcasts und Co. bei Navigationsansagen automatisch pausieren

Die Apple Maps-Navigation schaltet Musik und Co. auf Wunsch automatisch stumm
Die Apple Maps-Navigation schaltet Musik und Co. auf Wunsch automatisch stumm(© 2014 CURVED)

Wie war das, bitte? Wenn Ihr Euer iPhone während der Autofahrt, zu Fuß oder auf dem Rad für die Navigation mit Apple Maps verwendet, fallen Störgeräusche unangenehm auf. Das gilt auch für die Wiedergabe von Musik oder Podcasts – gegen laut aufgedrehte Rockmusik kann sich die Hinweisstimme kaum durchsetzen. Mit ein paar einfachen Einstellungen könnt Ihr das Problem allerdings schnell lösen.

Lautstärke der Navigation einstellen

Grundsätzlich brüllt die Navigationsstimme von Apple Maps Ihre Anweisungen nicht gerade durch den Lautsprecher des iPhones. Kein Wunder also, wenn andere Audiowiedergaben schnell mal eine Richtungsangabe übertönen. Wer die Standard-Einstellung also generell als zu leise empfindet, der sollte sich zuerst der Lautstärke widmen.

Unter den Einstellungen Eures iPhones scrollt Ihr nach unten und tippt auf "Karten", um die Apple Maps-Optionen aufzurufen. Direkt als ersten Menüpunkt entdeckt Ihr dort "Lautstärke der Sprachführung". Hiermit könnt Ihr die Navigationsstimme entweder auf leise, normal oder laut stellen – oder ihr mit der Option "Ohne Sprachführung" gleich ein generelles Redeverbot erteilen. Vor allem, wenn Ihr zu Fuß unterwegs seid, ist eine Sprachanweisung nicht zwingend notwendig oder kann sogar stören. Mit der Stummschaltung könnt Ihr Euch hingegen ganz auf Euren Podcast, Lieblingssong oder den Straßenverkehr konzentrieren.

Musik und Podcasts bei Ansagen pausieren

Um sicherzustellen, dass Ihr Navigationsanweisungen wirklich korrekt versteht, damit Ihr nicht aus Versehen links herum statt rechts herum abbiegt, hat Apple ein hilfreiches Feature in iOS integriert. Ihr findet es ebenfalls in den Einstellungen unter "Karten". Gemeint ist die Option "Audio anhalten": Sobald Ihr diesen Menüpunkt aktiviert, werden fortan sämtliche Audiowiedergaben kurz pausiert, sollte Apple Maps' Navigationsstimme Euch etwas Wichtiges zu sagen haben. Das Ganze funktioniert allerdings nur, wenn Ihr die Lautstärke der Navigation auf normal oder laut gestellt habt. Bei der Google Maps-App findet sich unter iOS übrigens keine vergleichbare Option in den Einstellungen.

Zusammenfassung:

  • Scrollt unter "Einstellungen" zum Menüpunkt "Karten"
  • Stellt die Navigationslautstärke auf normal oder laut. Alternativ lässt sich die Ansagestimme auch auf leise stellen oder mit "Ohne Sprachführung" ganz deaktivieren.
  • Aktiviert die Option "Audio anhalten" für automatisches Pausieren anderer Audiowiedergaben wie Podcasts oder Musik

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2020 könnte wesent­lich schnel­ler als alle Vorgän­ger sein
Sascha Adermann
Im iPhone Xs Max arbeitet der A12 Bionic Chip – dieser ist zurzeit das Maß aller Dinge
Der Prozessor für das iPhone 2020 dürfte leistungsmäßig einen kräftigen Sprung machen. Möglich macht dies die Fertigung im 5-Nanometer-Verfahren
Apple plant offen­bar eigene Kredit­karte
Lars Wertgen
Apple wird angeblich bald eine Kreditkarte anbieten
Apple hat offenbar Gefallen am Geschäft der Finanzdienstleister gefunden – der iPhone-Hersteller plant angeblich eine Kreditkarte.
Gemein­same Apps für iPho­nes und Macs sollen spätes­tens 2021 kommen
Francis Lido
Für das MacBook Pro könnten bald deutlich mehr Apps zur Auswahl stehen als bisher
Gemeinsame Apps für macOS und iOS sollen bis 2021 Realität werden. Schon 2019 könnten aber viele iPad-Anwendungen den Weg auf Macs finden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.