Apple Watch: Apps auf dem Homescreen anordnen

Die Anordnung der Apps auf der Apple Watch könnt Ihr frei bestimmen
Die Anordnung der Apps auf der Apple Watch könnt Ihr frei bestimmen(© 2015 CURVED)

Ordnung auf dem Startbildschirm der Apple Watch: Das Display des Wearables ist nicht besonders groß – umso wichtiger ist es da, die Apps auf dem Homescreen übersichtlich anzuordnen, damit der Zugriff möglichst leicht fällt. Um die Anwendungen zu sortieren, habt Ihr bei der Smartwatch von Apple mehrere Möglichkeiten. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr dabei am besten vorgeht und welche Varianten sich anbieten.

App-Icons auf der Apple Watch ordnen

Wenn Ihr die Apps auf der Smartwatch selbst ordnen möchtet, müsst Ihr zunächst den Homescreen aufrufen. Dazu drückt Ihr die Digital Crown an der Seite des Wearables. Auf dem Homescreen haltet Ihr den Finger auf ein App-Symbol, bis alle Icons anfangen zu vibrieren.

Nun könnt Ihr die Symbole der Anwendungen Euren Vorstellungen entsprechend sortieren. Haltet dazu ein App-Icon gedrückt und zieht es an die Stelle, die Euch am besten passt. Dann lasst Ihr das Symbol wieder los. Wenn alle Apps an der Stelle sind, wo Ihr sie haben möchtet, drückt Ihr erneut die Digital Crown.

Anwendungen über das iPhone sortieren

Wenn ihr die Anordnung über das iPhone vornehmen wollt, müsst Ihr dort die sogenannte Companion-App öffnen. Dort tippt Ihr zunächst auf "Meine Uhr" und anschließend auf "App Layout".

Nun wird Euch auf dem iPhone der Homescreen der Apple Watch angezeigt. Anschließend geht Ihr genauso vor wie auf dem Wearable selbst: Haltet ein Symbol gedrückt, bis alle wackeln, und verschiebt die Icons dann euren Vorstellungen entsprechend. Unter dem Menüpunkt "Meine Uhr" könnt Ihr auch einstellen, dass Apps nicht auf der Smartwatch angezeigt werden. Wählt einfach die entsprechende App aus und stellt den Schalter neben "Auf der Apple Watch anzeigen" auf "Aus".

Tipps zur Anordnung

Bei der Anordnung der Apps ergibt es Sinn, Anwendungen zusammen zu gruppieren, die thematisch zueinanderpassen. So könnt Ihr beispielsweise alle Apps, die mit Reisen oder Sport zu tun haben, an einem Ort bündeln, um sie leichter wiederzufinden und schneller aufrufen zu können.

Ab Werk sind die Apps in einer Struktur angeordnet, die einer Wolke ähnlich ist. Bei Bedarf könnt Ihr natürlich auch ein anderes Muster wählen. Das hat unter Umständen den Vorteil, das weniger Apps dicht beieinander sind – und Ihr so eine bessere Übersicht erhaltet.

Zusammenfassung

  • Um die Apps auf dem Homescreen der Apple Watch zu sortieren, haltet Ihr ein App-Icon gedrückt
  • Anschließend könnt Ihr die Anwendungen nach Belieben verschieben
  • Abschließend drückt ihr auf die Digital Crown
  • Es ist sinnvoll, die Apps thematisch zu sortieren, um sie schneller aufrufen zu können
  • Viele Nutzer haben bereits Muster entworfen, die eine bessere Übersicht ermöglichen sollen
  • Alternativ könnt Ihr das Ordnen auch über die Companion-App auf dem iPhone vornehmen
  • Dort geht dies unter "Meine Uhr" und "App Layout"
Weitere Artikel zum Thema
Darum enthält Google Maps enthält frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben7
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?