Apple Watch Solo: Das kann die smarte Uhr ohne iPhone

Her damit !13
Die Apple Watch wartet auch solo mit einer Reihe von Features auf
Die Apple Watch wartet auch solo mit einer Reihe von Features auf(© 2015 CURVED)

Mehr als nur ein Chronometer: Die Apple Watch bietet ihren vollen Funktionsumfang zwar nur im Zusammenspiel mit einem iPhone – aber auch ohne die Verbindung zum Smartphone stehen Euch eine Menge Features zur Verfügung. Wir haben für Euch eine Übersicht erstellt, wozu das erste Wearable von Apple ohne gekoppelte Hardware in der Lage ist.

Bekanntes WLAN nutzen

Die Apple Watch ist tatsächlich dazu fähig, sich auch ohne iPhone mit dem Internet zu verbinden. Die Voraussetzung dafür ist, dass sie sich in Reichweite eines bereits bekannten WLAN befindet.

Ist dies der Fall, könnt Ihr mit der Smartwatch eine Reihe an grundlegenden Funktionen ausführen. Dazu gehören beispielsweise Anfragen an die Sprachassistentin Siri, das Empfangen und Senden von Textnachrichten oder Zeichnungen.

Einsatz als Fitness-Tracker

Viele der Fitness-Funktionen stehen Euch mit der Apple Watch auch dann zur Verfügung, wenn kein iPhone in der Nähe ist. So könnt Ihr beispielsweise weiterhin Eure Schritte und Stufen zählen, die Herzfrequenz messen und das Verhältnis zwischen Ruhe und Bewegung erfassen.

Da die Apple Watch selbst nicht über einen GPS-Modul verfügt, könnt Ihr allerdings nicht messen, welche Entfernungen Ihr zurückgelegt habt. Die Fitness-Daten werden lokal im Speicher der Smartwatch abgelegt und synchronisieren sich automatisch mit der Health-App, sobald wieder eine Verbindung zum iPhone besteht.

Fotos und Musik

Auf der Apple Watch könnt Ihr bis zu 2 GB an Songs und Playlists speichern – und diese auch dann anhören, wenn die Smartwatch vom iPhone getrennt wird. Dazu benötigt Ihr allerdings kabellose Bluetooth-Kopfhörer, da es an dem Wearable keinen Klinken-Anschluss gibt.

Auch Fotos könnt Ihr von der iCloud-Fotobibliothek aus auf der Smartwatch ablegen und anschauen. Die Begrenzung des Speicherplatzes liegt hierfür bei 75 MB.

Apple Pay und Passbook

Wenn Ihr mit der Apple Watch via Apple Pay bezahlen möchtet, geht auch das ohne Verbindung zum iPhone: Die Zahlungsinformationen von Apple Pay werden separat auf dem Wearable gespeichert.

Wenn Ihr die Uhr in die Nähe eines NFC-Lesegerätes bringt, müsst Ihr für den Bezahlvorgang lediglich Apple Pay aktivieren. Das Gleiche gilt für Passbook: Alle Gutscheinkarten, Bordpässe beim Fliegen oder Kundenkarten können lokal auf der Uhr gespeichert werden.

Zusammenfassung

  • Wenn Ihr Eure Apple Watch in die Nähe eines bekannten WLAN bringt, könnt Ihr auch ohne iPhone beispielsweise Text senden und empfangen
  • Die Smartwatch erfasst ohne iPhone Eure Fitness-Daten; nur die zurückgelegte Entfernung kann sie nicht messen
  • Fotos und Musik können in begrenzter Größe auf der Apple Watch gespeichert werden
  • Apple Pay und Passbook funktionieren ebenfalls ohne Verbindung zum iPhone
Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Update auf watchOS 4.1 soll etli­che Bugs ausräu­men
Guido Karsten
Mit watchOS 4.1 soll die Apple Watch Series 3 auch Apple Music streamen können
Apple arbeitet derzeit fleißig an watchOS 4.1. Ein Leak zeigt nun, welche Fehler das Update auf der Apple Watch Series 3 und Co. beheben soll.
Apple Watch: Musik unter watchOS 4 und iOS 11 synchro­ni­sie­ren
Michael Keller1
Das Synchronisieren von Musik wird mit Apple Watch und watchOS 4 leichter
Beim Training mit der Apple Watch Musik hören: Das Synchronisieren der Songs wird mit iOS 11 und watchOS 4 einfacher. Wir erklären Euch, wie es geht.
Apple Watch Series 3: AirPower-Lade­pad lädt nur Apples neueste Smart­watch
Francis Lido6
AirPower kann mehrere Geräte gleichzeitig kabellos aufladen
Das im nächsten Jahr erscheinende Ladepad "AirPower" wird wohl nicht mit älteren Modellen der Apple Watch kompatibel sein.