iPhone 5s: Kennt Ihr schon die praktischen Geheimcodes?

Unfassbar !19
iOS7_2014
iOS7_2014(© 2014 CURVED)

Hand aufs Herz: Die meisten von Euch werden das iPhone 5s vermutlich hauptsächlich über das klassische Menü bedienen, oder? Das geht jedoch auch noch auf andere Weise, nämlich mit GSM-Codes. Das sind geheime Tastenkombinationen, mit denen Ihr versteckte Menüs aufrufen könnt – sogar einige Funktionen, die sonst nicht verfügbar wären, lassen sich so nutzen.

GSM-Codes können versteckte Features aktivieren

Zunächst aber: Was sind eigentlich GSM-Codes? Hinter der Bezeichnung verbergen sich Befehle im Mobilfunknetz, die in Form von Symbol- und Zeichenfolgen auf jeder Mobiltelefon-Tastatur eingegeben werden können. Mit diesen GSM-Codes könnt Ihr diverse Einstellungen in Eurem Smartphone oder auf der SIM-Karte ändern. Allerdings sind diese Folgen nicht bei jedem Gerät identisch, zum Teil funktionieren einige Befehle auch nicht mit jedem Device. Während einige Eingaben beim iPhone 5s einfach nur den Funktionen im Menü "Einstellungen | Telefon" entsprechen, können andere sogar sonst versteckte Features aktivieren. Beim iPhone 5s könnt Ihr die Codes in der Telefon-App eingeben und anschließend  mit der grünen "Anrufen"-Taste bestätigen, damit sie ausgeführt werden.

Seriennummer und eigene Handynummer anzeigen

Ihr könnt Euch beispielsweise die Seriennummer Eures iPhone 5s per GSM-Code *#06# anzeigen lassen. Diese IMEI-Nummer, die auch klein auf der Rückseite eures iPhone 5s steht, ist besonders beim Diebstahl Eures Smartphones wichtig. Nur mit der Seriennummer kann die Polizei bei einem eventuellen Fund das Mobiltelefon eindeutig identifizieren. Falls Ihr einmal Eure eigene Handynummer vergessen haben solltet, könnt Ihr euch diese mit dem Code *135# anzeigen lassen.

Anklopfen und Rufumleitung einstellen

Da sich GSM-Codes vorrangig mit Weiterleitungen und dem Verhalten der Mailbox beschäftigen, gibt es natürlich besonders viele Zeichenfolgen für die Anklopfen- und Rufumleitung beim iPhone 5s. Der Code *#43# gibt Euch beispielsweise einen Überblick über den aktuellen iPhone-Status in Sachen "Anklopfen". Mit dem Code *43# wird das Anklopfen aktiviert, mit #43# wird es deaktiviert. Eine Auflistung Eurer derzeit aktiven Rufumleitungen erhaltet Ihr mit dem Code *#21#. Mit **21*Zielrufnummer# wird die Nummer für die Rufumleitung einprogrammiert. Durch *21# wird die Rufumleitung aktiviert, mit #21# deaktiviert.

Sprachqualität oder Akkulaufzeit optimieren

Mit dem Geheimcode *3370# könnt Ihr beim iPhone 5s den sogenannten EFR-Modus aktivieren. Dieser erhöht die Sprachqualität bei Anrufen, geht aber zulasten der Akkulaufzeit. Mit #3370# wird der EFR-Modus wieder ausgeschaltet. Den sogenannten HFR-Modus für einen längeren Akkubetrieb bei reduzierter Sprachqualität aktiviert Ihr mit *4720#. Abgeschaltet wird der HFR-Modus mit #4720#.

Feldtest-Modus für Experten

Falls Ihr Eurem iPhone 5s tatsächlich einmal die tiefsten Geheimnisse entlocken wollt, empfiehlt sich ein Blick auf den Feldtest-Modus. Öffnet dazu die Telefon-App auf Eurem Smartphone und gebt den GSM-Code *3001#12345#* ein. Der Feldtest gibt neben vielen Untermenüs vor allem einen Einblick in die genaue Empfangsstärke der derzeit verwendeten Funkzelle. Statt der üblichen Anzeige mit maximal fünf Balken oder Kreisen wird die Signalstärke als exakter Zahlenwert ausgeben. Zum Verständnis der kryptischen Zahlen: Ein db-Wert von -80 ist gut, alles unter -100 dB entspricht schlechtem Empfang.

Zusammenfassung

  • Mit sogenannten GSM-Codes lassen sich Einstellungen im iPhone 5s ohne Umwege über Menus direkt per Tastatureingabe verändern
  • Die Geheimcodes werden in der Telefon-App eingegeben und mit dem grünen "Anrufen"-Symbol bestätigt
  • Es gibt unzählige GSM-Codes für das Einstellen von Funktionen wie Anklopfen, Rufumleitung oder Voicemail
  • Einige Codes bieten sehr tiefe Einblicke in das iPhone 5s, wie beispielsweise den Feldtest-Modus

Weitere Artikel zum Thema
Warum das iPhone 8 teuer wird – und das völlig normal ist
Marco Engelien1
So könnte das iPhone 8 aussehen.
Über 1.000 US-Dollar soll das iPhone 8 kosten? Der steigende Preis braucht nicht verwundern. Denn: Viele Highend-Smartphones werden immer teurer.
OnePlus 5: Finger­ab­druck­sen­sor ist auf der Vorder­seite verbaut
Michael Keller
Bislang befindet sich der Fingerabdrucksensor bei OnePlus-Geräten auf der Vorderseite
Pete Lau soll sich zum nächsten OnePlus-Smartphone geäußert haben: Demnach verfügt das OnePlus 5 über einen Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite.
iPhone SE hat laut Umfrage die zufrie­dens­ten Nutzer
Michael Keller
Das iPhone SE scheint die Wünsche seiner Nutzer zu erfüllen
Vor über einem Jahr hat Apple das iPhone SE herausgebracht. Das "günstigste iPhone aller Zeiten" kommt bei seinen Besitzern offenbar sehr gut an.