Die kuriosesten Xiaomi-Produkte: Von der Kinderleine zum Pflanzensensor

Xiaomi hat alles - kann aber leider nicht alles.
Xiaomi hat alles - kann aber leider nicht alles. (© 2020 https://www.mi.com/index.html)

Xiaomi ist weltweit mit knapp 10 Prozent Markanteil der viertgrößte Smartphone-Hersteller. 2019 konnte das chinesische Unternehmen einen Umsatz von 4 Milliarden Euro vorweisen. Was viele aber nicht wissen: Xiaomi verkauft bei weitem nicht nur Smartphones. Ein Teil des Umsatzes ist auf andere Artikel der breiten Produktpalette zurückzuführen. Und die ist tatsächlich um einiges breiter als die meisten erwarten würden.

Unter den Erzeugnissen befindet sich vom Rollkoffer bis zum Gemüsehäcksler so ziemlich alles, was man braucht. Und nicht braucht. Wir präsentieren eine Auswahl der kuriosesten Xiaomi-Produkte. Nur eines vorab: Wer sich beim Lesen des Textes nicht sicher sein sollte, warum es einige dieser Produkte gibt – keine Sorge, ihr seid nicht allein.

Der Xiaomi Smart Mi Toilettensitz

Der Sprung von Smartphones zu Toilettensitzen mag auf den ersten Blick abwegig anmuten – in der Tat ist er aber für Xiaomis Verhältnisse noch relativ naheliegend. Denn immerhin: Beide Geräte sind elektrisch. Auf diesem Hybrid Bidet der Zukunft gibt es ein LED-Nachtlicht und ein vierstufiges System zur Regelung der Wassertemperatur und des Wasserdrucks. Auch eine Massagefunktion ist enthalten – was auch immer das heißen mag.

Feuerloses Feuerzeug – Der Xiaomi Mijia Beebest Lighter

Wir bleiben im elektronischen Segment. Klickt man sich munter durch die wilden Produktreihen auf Xiaomis Webseite (wobei man auch hier keine Übersicht über das gesamte Produkt-Spektrum erhält, weil viele Artikel nicht gelistet sind) kann man in der Lifestyle-Abteilung über ein feuerloses Feuerzeug stolpern.

Das Gerät funktioniert elektrisch und wird mit einem 200 mAh Lithium-Ionen-Akku betrieben. Den kann man ganz bequem über einen Mirko-USB-Anschluss aufladen. Als ökologisch und butanfrei (Butan ist wie Methan ein Treibhausgas) wird das Produkt beworben – klimabewusste Raucher sollten sich also schnellstens eines besorgen.

Oder beim normalen Feuerzeug bleiben, weil das Butan bei der Verbrennung sowieso zerfällt und in den meisten Fällen ohnehin nicht klar ist, wie der Strom aus der Steckdose erzeugt wurde. Klimafreundlicher wird das Rauchen wegen diesem Gadget also nicht unbedingt.

Pflanzensensor – der Xiaomi Mi Plant Flower Care

Falls ihr euch fragt, was genau ein Pflanzensensor ist und was das Gerät macht, seid unbesorgt – außer Gärtnern oder sehr interessierten Laien weiß so ziemlich niemand, was ein Pflanzensensor ist. Das ändert sich für euch aber heute, liebe Leser.

Denn wie es der Zufall will, befindet sich ein eben solcher Sensor gleichermaßen in Xiaomis überbordender Produktpalette. Er misst Bodenfeuchtigkeit, UV-Einstrahlung und Umgebungstemperatur und lässt sich ganz einfach mit einem Raspberry-Pi auslesen. Doch nicht alle Entwicklungen der Chinesen sind smart und elektrisch.

Automatik Regenschirm – der Xiaomi Mijia Umbrella

Auf der Suche nach weiteren Xiaomi-Kuriosa stolperte ich über ein interessantes Unboxing-Video – von einem Automatik-Regenschirm. Normalerweise wäre das der Punkt gewesen, an dem ich mich gefragt hätte, was genau ich mir hier eigentlich angesehen habe. In diesem konkreten Fall war ich allerdings erfreut, ein weiteres Xiaomi-Produkt in diese Liste aufnehmen zu können.

Was genau Xiaomi mit Regenschirmen zu tun hat, ist mir bis heute aber nicht klar – und Xiaomi wahrscheinlich auch nicht. Praktisch ist das Gerät, wie ein normaler Regenschirm eben so ist. Ob man für einen Schirm aber 25 Euro ausgeben muss, sei dahingestellt. Technische Spielereien sind entgegen aller smarten Erwartungen nämlich nicht verbaut.

Elektrischer Schuhtrockner – der Deerma Shoe Dryer

Was man dem Schirm zugutehalten muss: Er hat eine konkrete Daseinsberechtigung. Ganz im Gegensatz zum nächsten Produkt. Wer kennt es nicht, die Schuhe sind nach einem Spaziergang im Regen ohne Xiaomi-Regenschirm völlig durchnässt. Wer es leid ist, die Schuhe daheim auf die Heizung oder vor den Ofen zu stellen, oder einfach ein anderes Paar anzulegen – was offenbar eine Entscheidung ist, die Xiaomi niemandem zumuten will – sollte jetzt aufpassen.

Mit dem automatischen Schuhtrockner von Xiaomi gehören diese Sorgen nämlich der Vergangenheit an. Einfach an der Steckdose anschließen, einen Schlauch in den Schuh hängen und warten, bis warme Luft und Ozon ihr Übriges tun.

Sneaker: Xiaomi Mijia Smartshoes

Wir bleiben beim Thema Fußbekleidung. Denn Xiaomi stellt, wie sollte es auch anders sein, auch Schuhe her. Xiaomi Mijia Smartshoes heißen die Produkte. Streng genommen sind sie Wearables – hier bewegt sich Xiaomi also schon beinahe auf vertrauterem Terrain. Die smarten Schuhe erfassen natürlich die Schritte – und das war es dann eigentlich auch schon wieder.

Die Sneaker kosten zwar nur rund 30 Euro, aber dafür sind sie auch nicht wasserdicht. Ungut, wenn man ein Elektrobauteil unter der Sohle hat. An dieser Stelle muss man wohl wieder auf den Schuhtrockner zurückgreifen. So schließt sich der Kreis: Hier zeichnet sich doch sowas wie ein System in der Produktpalette ab.

Diverses

Zum Schluss folgt mit der Xiaomi Mijia Kinderleine noch ein absolutes Highlight im Sortiment. Eine Kinderleine mag für manche als etwas bizarres "Gadget" anmuten, scheint aber dennoch seine Abnehmer zu finden.

Außerdem vertreibt Xiaomi mittlerweile eine tragbare elektrische Luftpumpe, einen transparenten Reisekoffer, für alle, die wollen, dass das Flughafenpersonal und auch sonst alle genau sehen können, was man dabeihat. Zudem gibt es programmierbares Spielzeug, Haustierbedarf wie Leinen oder Smoothies und Marmeladen.

Fazit

Auch wenn der praktikable Nutzen hinter einigen Produkten auf den ersten Blick nicht leicht zu erkennen sein mag, hat das allumfassende Sortiment immerhin einen Vorteil: Wenn man nicht will, muss man in ein paar Jahren den Xiaomi-Kosmos zum Einkaufen wahrscheinlich nicht mehr verlassen. Wer auch immer das möchte.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi-Event ange­kün­digt: Diese Geräte erwar­ten uns wohl
Francis Lido
Das Xiaomi Mi Band 5 startet bald endlich auch in Deutschland – mit NFC?
In wenigen Tagen wird Xiaomi neue Produkte vorstellen. Eines davon ist wohl die europäische Version des Xiaomi Mi Band 5. Was erwartet uns sonst noch?
Xiaomi Mi 10 Pro Plus: Super-Flagg­schiff in Sicht
Michael Keller
Her damit5Erhält das Xiaomi Mi 10 Pro (Bild) einen noch hochklassigeren Ableger?
Hat Xiaomi für 2020 noch ein Ass im Ärmel? Angeblich plant das Unternehmen ein Super-Flaggschiff – unter dem Namen "Xiaomi Mi 10 Pro Plus".
Xiaomi Mi Band 5: Bekommt Deutsch­land nur ein abge­speck­tes Modell?
Francis Lido
Xiaomi Mi Band 5: Ob es auch bei uns so viele unterschiedliche Armbänder geben wird?
Nach wie vor warten wir auf den Deutschland-Release des Xiaomi Mi Band 5. Wenn es so weit ist, könnten einige enttäuscht sein.