Echo Show 5 vorgestellt: Das kann Amazons neues Smart-Display

Amazon hat das neue Echo Show 5 vorgestellt.
Amazon hat das neue Echo Show 5 vorgestellt.(© 2019 Amazon)

Das neueste Echo aus Amazonien erschallt: Amazon hat seinen Zuwachs der Echo Show-Familie vorgestellt. Echo Show 5 möchte mit kompaktem Design, einem 5,5 Zoll großen Display, einem vollen Klang sowie neuen Funktionen für den Schutz der Privatsphäre bei euch zu Hause einziehen. Wir verraten euch, was das Smart-Display für 89,99 Euro sonst noch so können soll:

  • Ein kompaktes Design (Display: 5,5 Zoll) und viele Unterhaltungsmöglichkeiten
  • Ein Smart Display als Möglichkeit zur Steuerung der eigenen vier Smart-Home-Wände
  • Ene integrierte Kameraabdeckung für mehr Privatsphäre
  • Neue Display-Skills
  • Farben in Anthrazit und Sandstein verfügbar
  • Für 89,99 Euro erhältlich – Vorbestellung ab sofort, Auslieferung ab nächstem Monat

"Seit der Vorstellung des ersten Echo Show haben wir das Feedback von Kunden bekommen, dass sie es lieben, sich von Alexa Dinge zeigen zu lassen – sei es ein Rezept für Lasagne, ihre Einkaufsliste oder Songtexte. Mit Echo Show 5 wird es für Kunden noch leichter und erschwinglicher, jedes Zimmer mit einem smarten Bildschirm auszustatten", sagt Jorrit Van der Meulen, VP Amazon Devices International.

Dazu, wo das werte Ding am Ende stehen soll, offenbart Van der Meulen auch genaue Vorstellungen: "Aufgrund seiner kompakten Bauform ist das Gerät ideal für den Nacht- oder Schreibtisch. Darüber hinaus gibt die Kameraabdeckung ein beruhigendes Gefühl und die neuen Alexa-Funktionen zur Privatsphäre erlauben noch mehr Kontrolle.”

Echo Show 5: Entertainment mit kompaktem Design

Laut Amazon, sei Echo Show 5 durch seinen reichhaltigen und vollen Klang ideal für die Wiedergabe von Musikvideos auf Vevo oder eure Lieblingsmusik von Amazon Music, Spotify, Deezer und TuneIn. Erklärt ihr dem Smart Display: "Alexa, spiele meine Dinner-Playlist", ertöne ohne Umschweife Musik zum Abendessen von Amazon Music und die entsprechenden Songtexte erscheinen auf dem Bildschirm.

Außerdem zeige Echo Show 5 die Lieblingsserien und Filme von Prime Video sowie kurze Nachrichtenbeiträge von der Tagesschau. Bald soll es dank der Integration von wikiHow auch möglich sein, dass ihr mit dem Gerät mehr als einhundert How-to-Videos per Sprachbefehl ansteuern könnt. Ihr wollt wissen, wie ihr ein nasses Handy retten könnt? Einfach per Sprachsteuerung fragen und der Bildschirm liefert die Antwort.

Eine neue Möglichkeit, euer Smart Home zu steuern

Alle Echo Show-Modelle verfügen über ein neues Smart Home Dashboard, das die Steuerung kompatibler Smart Home-Geräte oder -Gruppen noch leichter macht. Fordert ihr: "Alexa, schalte das Licht an", erscheine laut Amazon eine Grafik auf dem Display, über die ihr Farbe und Helligkeit manuell anpassen könnt.

Außerdem würden sich Live-Bilder von Smart Home-Kameras oder die Einstellungen von Thermostaten anzeigen lassen. Auch der Zugriff auf kürzlich genutzte Geräte sei genauso möglich wie das Verwalten smarter Endgeräte in einzelnen Räumen.

Mehr Privatsphäre mit integrierter Kameraabdeckung

Auch Amazon arbeitet an dem wichtigen Punkt der Privatsphäre: Wie alle Echo Show-Modelle verfügt Echo Show 5 über eine Mikrofon-/Kamera-aus-Taste, mit der die elektronische Verbindung für beide Komponenten unterbrochen wird, sowie einen klaren optischen Indikator, der anzeigt, dass Audio oder Video in die Cloud gestreamt wird. Zusätzlich hat das neue Gerät aber auch eine integrierte Kameraabdeckung, die bei Bedarf über die Linse geschoben werden kann. Kunden können aber weiterhin mit Alexa sprechen.

Amazon stellt zudem neue, noch leichtere Möglichkeiten vor, um Alexa-Sprachaufzeichnungen auf allen Alexa-fähigen Endgeräten zu löschen – einfach per Sprachbefehl. Bald könnt ihr mit "Alexa, lösche, was ich gerade gesagt habe" oder "Alexa, lösche alles, was ich heute gesagt habe" die entsprechenden Aufzeichnungen entfernen. Außerdem findet ihr laut Hersteller "in Kürze" auf dem neuen Datenschutzportal für Alexa Informationen über die Bauweise der Echo-Geräte sowie die Möglichkeiten, die euch zur Kontrolle eures Alexa-Erlebnisses zur Verfügung stehen.

Mit Amazon-BFF Alexa in den Tag starten – oder ihn abschließen

Ihr habt laut Amazon nun auch noch mehr Möglichkeiten, eure Morgen- und Abendroutinen mit Alexa zu individualisieren: Auf Wunsch könnt ihr zu einem Alexa-Sonnenaufgang aufwachen, wenn euch das den Morgen versüßen sollte.

Ebenfalls praktisch für die Morgenroutine: Zehn Minuten nach dem Wecker geht der Wasserkocher an und auf die Anfrage „Alexa, starte meinen Tag” gibt es die Wettervorhersage oder die aktuellen Nachrichten. Zur Nachtroutine gehört, dass die Lichter ausgeschalten und zur Entspannung Naturklänge oder Töne zum Einschlafen gespielt werden.

Außerdem kommt Alexa mit einem neuen Modus für die Umgebungsbeleuchtung, bei der sich die Bildschirmhelligkeit automatisch an die des Raumes anpasst. Dadurch sei die Anzeige nie zu hell oder zu dunkel.

Echo Show 5: Neue Skills für die Bildschirmnutzung

Für Echo Show-Geräte gebe es laut Amazon zahlreiche visuelle Skills von externen Entwicklern. Ihr könnt anscheinend das spannende "Quiz des Tages" spielen, die "Tagesschau" ansehen oder in die entspannenden "Ambient Visuals – Traumwelten" eintauchen.

Welche weiteren Details es zu den Skills des neuen Display gibt, macht Amazon allerdings spannend. Das Unternehmen ermutigt schlicht zur Kommunikation mit dem Gerät und legt euch die Aufforderung nahe: "Alexa, zeige mir Skills."


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 10 Cases: Unsere Top-Handy­hül­len für Samsungs Multi­ta­lent
Tobias Birzer
Sucht ihr nach einem Samsung Galaxy Bote 10 Case?
Ihr sucht nach Galaxy Note 10 Cases? Dann werdet ihr in unserer Top-Auswahl an Handyhüllen sicherlich fündig.
Google Pixel 4 XL vs. Galaxy Note 10+: Der erste Kamera-Vergleich ist da
Francis Lido
Her damit !5Kann das Google Pixel 4 XL das Samsung Galaxy Note 10+ (Bild) überbieten?
Ein mutmaßliches Vorserien-Modell des Google Pixel 4 XL tritt in einem Kamera-Vergleich gegen das Samsung Galaxy Note 10+ an. Wer gewinnt?
Samsung Galaxy S11: Bekommt das Flagg­schiff einen ande­ren Namen?
Francis Lido
Der Nachfolger des S10 heißt womöglich nicht Galaxy S11
Wird es kein Samsung Galaxy S11 geben? Angeblich erwägt das Unternehmen andere Bezeichnungen für das Smartphone.