Galaxy S10 vs. iPhone Xs: Die Top-Smartphones im Vergleich

Das Samsung Galaxy S10 (Bild) hat dem iPhone Xs eine Triple-Kamera voraus
Das Samsung Galaxy S10 (Bild) hat dem iPhone Xs eine Triple-Kamera voraus(© 2019 CURVED)

Im März 2019 hat Samsung seinen direkten Konkurrenten zum iPhone Xs herausgebracht. Wie sich das Samsung Galaxy S10 gegen das Apple-Flaggschiff schlägt, erfahrt ihr hier.

Eines vorweg: Der vielleicht größte Unterschied zwischen dem Samsung Galaxy S10 und dem iPhone Xs ist das Betriebssystem. Samsung setzt auf Android und die hauseigene Benutzeroberfläche One UI, Apple hingegen auf iOS. Wenn ihr eine der beiden Plattformen bevorzugt, solltet ihr also zu dem entsprechenden Gerät greifen. Im Alltag wirkt sich das Betriebssystem stärker aus als die Hardware-Unterschiede.

Welches Gerät bietet mehr Leistung?

Das iPhone Xs ist Anfang 2019 dank des verbauten A12-Chips den meisten Android-Smartphones klar überlegen. Auch das Samsung Galaxy S10 kann in Benchmarks nicht an dem Apple-Smartphone vorbeiziehen. Diese bestätigen dem iPhone Xs eine nicht unerheblich höhere Leistung.

Dafür öffnet das Galaxy S10 aufgrund des größeren Arbeitsspeichers im Hintergrund laufende Apps etwas schneller, wie praxisnahe Geschwindigkeitstests ergeben haben. Beide Geräte bieten allerdings mehr als genug Leistung für alle aktuellen Anwendungsszenarien. Im Alltag fallen euch die Leistungsunterschiede zwischen dem iPhone Xs und dem Samsung Galaxy S10 also womöglich gar nicht auf.

So unterscheiden sich die Kameras

In diesem Duell hat das Samsung Galaxy S10 dem Datenblatt nach einen klaren Vorteil: Seine Hauptkamera bietet ein Objektiv mehr. Samsung verbaut auf der Rückseite eine Triple-Kamera, Apple dagegen nur eine Dual-Kamera. Beide Geräte bieten ein 12-MP-Tele- und ein 12-MP-Weitwinkelobjektiv. Bei der dritten Linse des S10 handelt es sich um ein 16-MP-Ultraweitwinkel (ohne Bildstabilisierung), das vor allem bei Panaoramafotos und Gruppenbildern seine Stärken ausspielt.

Das iPhone Xs bietet nur eine Dual-Kamera(© 2018 CURVED)

Auf dem Papier bietet die Hauptkamera des Galaxy S10 außerdem einen Vorteil bei schwachem Licht. Denn die maximale Blendenöffnung liegt bei f/1,5. Die Kamera des iPhone Xs fängt weniger Licht ein (f/1.8). Das macht sich in der Praxis bemerkbar: Bei Nachtfotos hat das Galaxy S10 klar die Nase vorn.

Dazu trägt auch der Nachtmodus des S10 bei, den es auf dem Apple-Smartphone in vergleichbarer Form nicht gibt. Bei gutem Licht unterscheidet sich die Bildqualität hingegen kaum. Ein weiterer Vorteil, den das S10 gegenüber dem iPhone Xs für sich verbuchen kann: Die Kamera ermöglicht die Aufnahme von HDR10-Plus-Videos.

Display, Sicherheit und Audio

Beide Smartphones besitzen hervorragende Displays, die Inhalte eindrucksvoll in Szene setzen. Das Galaxy S10 hat jedoch leicht die Nase vorn: Kurz nach dem Launch attestierten Experten ihm das bislang beste Smartphone-Display. Dennoch: Beide Bildschirme sollten eure Ansprüche mehr als nur erfüllen. Im Bildschirm des S10 steckt zudem ein Fingerabdrucksensor, über den ihr das Gerät entsperren könnt. Apple setzt dagegen auf seine 3D-Gesichtserkennung Face ID. Auch das S10 könnt ihr mit eurem Gesicht entsperren, allerdings bei Weitem nicht so zuverlässig und sicher.

Das Display des Galaxy S10 lässt keine Wünsche offen(© 2019 CURVED)

Für die Ohren beziehungsweise eure Kopfhörer bringt das S10 einen 3,5-mm-Klinkenanschluss mit. Das iPhone Xs verzichtet darauf und erfordert einen Adapter, um Klinken-Kopfhörer anzuschließen. Alternativ könnt ihr beide Geräte mit Bluetooth-Kopfhörern koppeln.

Ihr könnt beide Geräte kabellos aufladen. Das S10 kann auch andere Smartphones und Wearables kabellos mit Strom versorgen, nachdem ihr diese auf seine Rückseite gelegt habt. Beide Smartphones unterstützen zudem schnelles Aufladen – beim Galaxy S10 geht es allerdings eine Spur schneller und ohne Zubehör. Alles, was ihr dafür benötigt, ist im Lieferumfang enthalten. Käufer des iPhone Xs müssen sich dagegen ein separat erhältliches Netzteil und ein USB-C-auf-Lightning-Kabel zulegen, um die Funktion zu nutzen.

Zusammenfassung:

  • Von der Hardware-Ausstattung her liegen Samsung Galaxy S10 und Apple iPhone Xs nah beieinander
  • Display und Hauptkamera des S10 sind etwas besser. Außerdem kann es andere Smartphones mit Strom versorgen und unterstützt schnelles Aufladen ohne Zubehör
  • Das iPhone Xs bietet mehr Leistung und die deutlich bessere Gesichtserkennung
  • Der größte Unterschied zwischen den Geräten ist das Betriebssystem. Welches davon ihr bevorzugt, beeinflusst eure Entscheidung vermutlich mehr als die jeweiligen Hardware-Komponenten

Weitere Artikel zum Thema
Update für Samsung Galaxy S10 sperrt Nutzer aus dem Smart­phone aus
Martin Haase
Peinlich !9Ein neues Update für das Galaxy S10 bereitet offenbar Probleme.
Das aktuelle Update des Samsung Galaxy S10 sperrt Nutzer in den USA aus dem Handy aus – sie kommen nicht am Passwortbildschirm vorbei.
5G-Revo­lu­tion in Deutsch­land: Kann das Netz halten, was es verspricht?
Viktoria Vokrri
Was kann 5G eigentlich?
5G soll die Mobilfunkbranche revolutionieren – doch kann der neue Netzstandard wirklich halten, was er verspricht?
Galaxy A50 mutiert zum Galaxy S10: Update liefert euch Premium-Featu­res
Christoph Lübben
Supergeil !6Das Samsung Galaxy A50 gehört zur Mittelklasse – und erhält nun zwei neue Premium-Features
Auf dem Galaxy A50 erwartet euch ein Hauch Galaxy S10: Gleich zwei Premium-Features erhält das Mittelklasse-Modell via Update.