Galaxy S7 und S7 Edge: microSD-Karte als internen Speicher einbinden

Supergeil !24
Samsung hat das Feature zur Einbindung von Speicherkarten als interner Speicher nicht entfernt, sondern nur versteckt
Samsung hat das Feature zur Einbindung von Speicherkarten als interner Speicher nicht entfernt, sondern nur versteckt(© 2016 CURVED)

Samsung hat sein Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge zwar mit einem microSD-Kartenslot ausgestattet, aber auf die Möglichkeit zur Erweiterung des internen Speichers mittels einer Speicherkarte verzichtet. Der ROM-Entwickler und Modder PaulOBrien hat allerdings herausgefunden, dass die Funktion weiterhin in der Software der High-End-Smartphones enthalten ist – und sich auch nutzen lässt.

Warnung

Der interne Speicher von Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge arbeitet deutlich schneller als eine Speicherkarte. Apps, die auf einer microSD-Karte gespeichert werden, die als interner Speicher eingerichtet wurde, können daher möglicherweise weniger schnell ausgeführt werden als solche, die im internen Speicher liegen.

Es wurde noch nicht getestet, wie ein mit diesem Trick modifiziertes Galaxy S7 oder Galaxy S7 Edge auf ein System-Update reagiert. Bei der Partitionierung Eurer Speicherkarte werden sämtliche Daten darauf gelöscht. Legt daher auf jeden Fall ein Backup Eures Smartphones und der Speicherkarte an, bevor Ihr fortfahrt.

Voraussetzungen

Zwar erfordert die Aktivierung des Speicher-Features auf dem Galaxy S7 und dem Galaxy S7 Edge keinen Root und auch nicht die Übertragung eines speziellen ROMs, jedoch solltet Ihr dennoch Erfahrung mit der Verwendung der "Android Debug Bridge" mitbringen. Sie wird eingesetzt, um die Speicherkarte in Eurem Galaxy S7 oder Galaxy S7 Edge zu partitionieren.

Außerdem müsst Ihr die Entwicklereinstellungen des Smartphones sowie die darin aufgeführte USB-Debugging-Option aktivieren. Ansonsten benötigt Ihr lediglich einen Computer samt Verbindungskabel zum Galaxy S7 beziehungsweise Galaxy S7 Edge und installiertem Android Entwickler-Kit inklusive Android Debug Bridge.

Durchführung

Ihr beginnt, indem Ihr vom Computer aus die ADB-Verbindung mit dem Smartphone herstellt. Ist dies geschehen, gebt Ihr "adb shell" ein. Hier tippt Ihr nun "sm list-disks" ein, um die Disk-ID Eurer Speicherkarte herauszufinden. Sie kann zum Beispiel so aussehen: "disk:179:160".

Ihr partitioniert die Speicherkarte nun mit dem Befehl "sm partition disk:179:160 private", wobei die Karte vollständig als interner Speicher eingerichtet wird und Ihr anstelle von "disk:179:160" die Disk-ID Eurer eigenen Speicherkarte einsetzt. Möchtet Ihr lediglich die Hälfte der Karte als internen Speicher nutzen, gebt Ihr stattdessen "sm partition disk:179:160 mixed 50" ein und ersetzt wiederum die ID mit der Eurer microSD-Karte.

Ergebnis

Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, solltet Ihr auf Eurem Smartphone unter "Einstellungen | Erweiterte Einstellungen | Speicher" zusätzlichen internen Speicher sehen. Dabei kann es passieren, dass die Berechnung der Gesamtsumme nicht immer korrekt durchgeführt wird.

Installiert Ihr nun Apps auf Eurem Galaxy S7 oder Galaxy S7 Edge werden sie automatisch auf dem Medium gespeichert, auf dem der meiste Speicher frei ist. Laut MoDaCo könnt Ihr Inhalte aber jederzeit manuell verschieben.

Zusammenfassung:

  • Das Feature zur Einbindung von microSD-Karten als internen Speicher lässt sich mit einem Trick auch auf dem Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge nutzen
  • Ihr benötigt Erfahrung im Umgang mit der Android Debug Bridge, ein Galaxy S7 oder S7 Edge samt Speicherkarte sowie einen Computer inklusive Verbindungskabel zum Smartphone und installiertem Android Entwickler-Kit (SDK)
  • Verbindet Euren Computer per ADB mit dem Smartphone und gebt "adb shell" in die Konsole ein
  • Mit dem Befehl "sm list-disks" könnt Ihr die Disk-ID Eurer Speicherkarte herausfinden – sie sollte in etwa so aussehen: "disk:179:160"
  • Möchtet Ihr Eure Speicherkarte zu einhundert Prozent als internen Speicher des Galaxy S7 oder S7 Edge einbinden, tippt diesen Befehl zur Partitionierung der Karte ein, allerdings mit der Disk-ID Eurer microSD-Karte: "sm partition disk:179:160 private"
  • Möchtet Ihr nur die Hälfte Eurer Speicherkarte als internen Speicher deklarieren, verwendet Ihr diesen Befehl mit der Disk-ID Eurer Karte: "sm partition disk:179:160 mixed 50"
  • Ist der Vorgang geglückt, solltet Ihr unter "Einstellungen | Erweiterte Einstellungen | Speicher" den erweiterten internen Speicher sehen können

Weitere Artikel zum Thema
Quick Charge 4.0 lädt den Akku im Nubia Z17 in 15 Minu­ten zur Hälfte
Guido Karsten1
Kleiner Bruder: das Nubia Z17 mini
ZTE soll aktuell die Präsentation des Nubia Z17 vorbereiten. Laut eines Teasers könnte es sich um das erste Smartphone mit Quick Charge 4.0 handeln.
Galaxy S8: Samsung äußert sich zum Iris-Scan­ner-Hack
5
Samsung zufolge ist der Iris-Scanner des Galaxy S8 sicher
Der Iris-Scanner des Galaxy S8 wurde vom Chaos Computer Club leicht überlistet. In einem Statement behauptet Samsung aber, das sei "extrem schwierig".
iPhone 8: Neue Hinweise auf Dual-Front­ka­mera
Guido Karsten3
Links vom Lautsprecher des iPhone 8 soll die geheimnisvolle 3D-Kamera zu finden sein
Was wird die Frontkamera des iPhone 8 alles können? Schematische Zeichnungen weisen auf mehrere Öffnungen neben dem Lautsprecher hin.