Galaxy S8: 8 Akku-Tipps, damit Euer Smartphone länger durchhält

Das Samsung Galaxy S8 verfügt über einen 3000-mAh-Akku
Das Samsung Galaxy S8 verfügt über einen 3000-mAh-Akku(© 2017 CURVED)

Das Samsung Galaxy S8 hat mit 3.000 mAh dieselbe Batteriekapazität wie sein Vorgänger. Die Akkulaufzeit ist jedoch etwas kürzer, wie aus den technischen Daten hervorgeht. Einige neue Features und ein deutlich größeres Display dürften dafür verantwortlich sein. Anwender wird dies jedoch kaum stören: Es gibt zahlreiche Wege, um die Zeit bis zum nächsten Aufladen zu verlängern.

Ist das Always-On-Display aktiviert, informiert Euch das Galaxy S8 selbst im Ruhezustand darüber, wie spät es ist, welche Termine anstehen oder ob Ihr neue Nachrichten erhalten habt. Der Vorteil: Ihr müsst nicht mehr ständig das Display anschalten, um Euch zu vergewissern, ob es Neuigkeiten gibt. Das Feature hat allerdings auch den Nachteil, dass es am Akku nagt. Wenn Ihr die Funktion nicht benötigt, deaktiviert das Always-On-Display einfach. Die Option findet Ihr in den Einstellungen unter "Gerätesicherheit | Always On Display".

Bildschirmhelligkeit anpassen

Das Display ist allgemein ein großer Stromfresser. Oft ist der Bildschirm zu hell eingestellt, was die Akkulaufzeit drastisch verkürzt. Wischt mit dem Finger von oben nach unten, und passt die Helligkeit an. Den Spareffekt verstärkt Ihr, indem Ihr unter "Einstellungen | Anzeige | Bildschirm-Timeout" die Zeit bis zum Bildschirm-Timeout verkürzt und das Galaxy S8 schneller in den Ruhezustand schickt.

Allgemein gilt: Deinstalliert Anwendungen, die ihr nicht braucht, denn viele Apps verbrauchen auch dann, wenn Ihr sie nicht startet Energie, weil sie im Hintergrund Aktualisierungen durchführen. Während Ihr ungenutzte Apps einfach entfernt, könnt Ihr selten verwendeten Programmen aber auch einfach verbieten, solche Hintergrundaktualisierungen durchzuführen. Das macht Ihr, indem Ihr unter "Einstellungen | Gerätewartung | Akku | Akkuladung verwalten" entsprechende Apps auswählt und dann auf "Energiesparen" tippt.

Alles auf Schwarz

Themes und Hintergrundbilder mit vielen Effekten und bunten Farben sind beliebt – sie sind aber auch Vampire und saugen den Akku leer. Setzt lieber auf schwarze Hintergründe und Themes, und zögert so den nächsten Ladezyklus etwas weiter hinaus. Das Prinzip "Weniger ist manchmal mehr" gilt auch für Funkverbindungen: Wenn Ihr beispielsweise mit dem Zug oder dem Auto unterwegs seid und keine dringenden Nachrichten oder Anrufe erwartet, schaltet Euer Smartphone einfach in den Flugmodus.

Selbiges gilt für die Ortungsdienste. Ab Werk nutzen viele Apps das volle Programm (GPS, WLAN, mobile Netze), um Eure Position zu bestimmen. Nutzt Ihr gar keine Anwendungen, die auf Ortsdaten zugreifen müssen, dann deaktiviert GPS in den Schnelleinstellungen, die Ihr erreicht, indem Ihr das Benachrichtigungsmenü mit dem Finger aus dem oberen Bildschirmrand Eures Galaxy S8 hervorzieht.

Zusammenfassung:

  • Das Always-On-Display ist praktisch, verkürzt aber die Akkulaufzeit. Ihr schaltet es in den Einstellungen unter "Gerätesicherheit | Always On Display" aus
  • Schickt Euer Galaxy S8 in "Einstellungen | Anzeige | Bildschirm-Timeout" schneller in den Ruhezustand
  • Deinstalliert Anwendungen, die Ihr nicht nutzt
  • Verbietet Apps, von denen Ihr keine schnellen und regelmäßigen Neuigkeiten erwartet, im Hintergrund Aktualisierungen durchzuführen. Dies geschieht unter "Einstellungen | Gerätewartung | Akku | Akkuladung verwalten", indem Ihr die entsprechenden Apps auswählt und auf "Energiesparen" tippt
  • Schwarze Hintergründe und Themes verlängern die Akkulaufzeit
  • Sofern Ihr unterwegs seid und auf Anrufe und Mitteilungen verzichten könnt, nutzt den Flugmodus
  • GPS könnt Ihr in den Schnelleinstellungen deaktivieren, die Ihr mit einer Wischbewegung aus dem oberen Bildschirmrand Eures Galaxy S8 ziehen könnt
Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8: Update auf Android Pie könnte früher kommen als gedacht
Christoph Lübben
Samsung lässt Nutzer des Galaxy S8 nicht im Regen stehen: Android Pie kommt wohl früher
Das Samsung Galaxy S8 bekommt Android Pie etwas eher: Schon in wenigen Wochen ist es wohl so weit.
Galaxy Note 8 und Galaxy S8: Bald könnt ihr viel­leicht Android Pie testen
Michael Keller
Für das Galaxy Note 8 könnte es eine Testversion von Android Pie geben
Das Update auf Android Pie naht: Vor dem offiziellen Rollout könnt ihr auf Galaxy Note 8 und Galaxy S8 vielleicht noch eine Beta ausprobieren.
Samsung Galaxy Note 8 und Galaxy S8: Neuig­kei­ten zum Android-Pie-Update
Michael Keller
Her damit !14Das Samsung Galaxy Note 8 ist in Deutschland seit September 2017 auf dem Markt
Samsung will das Update auf Android Pie für das Galaxy Note 8 noch Anfang 2019 veröffentlichen. Das Galaxy S8 folgt dann planmäßig etwas später.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.