Galaxy S8: Video-Tipps für bessere Aufnahmen

Auch im Garten finden sich häufig gute Motive für die Galaxy-S8-Kamera
Auch im Garten finden sich häufig gute Motive für die Galaxy-S8-Kamera(© 2017 CURVED)

Das Galaxy S8 eignet sich dank seines breiten und großen Displays nicht nur zur Wiedergabe von Videos. Mit der Kamera auf der Rückseite des Smartphones lassen sich auch optimal eigene Videoaufnahmen erstellen. Wir zeigen Euch, welche Besonderheiten die Kamera-App des High-End-Smartphones zu bieten hat und wie ihr diese für Eure Zwecke nutzen könnt.

So aktiviert Ihr den Schnellstart

Die Kamera-App des Galaxy S8 könnt Ihr auf regulärem Weg einfach über das Icon auf dem Startbildschirm öffnen. Da spannende Motive häufig aber genauso schnell wieder verschwinden, wie sie entstehen, solltet Ihr auch den schnelleren Weg kennen.

Wischt auf dem Startbildschirm des Smartphones einmal nach oben, um zu den Apps zu gelangen, und aktiviert hier unter "Einstellungen | Erweiterte Funktionen" den "Kamera Schnellstart". Sobald das erledigt ist, könnt Ihr die Kamera auch schnell starten, indem Ihr zweimal kurz hintereinander den Power-Button Eures Galaxy S8 drückt.

Videoqualität automatisch verbessern

Eine weitere Spezialität des Galaxy S8 ist die Fähigkeit, Eure Videoaufnahmen automatisch zu verbessern. Möchtet Ihr die Funktion zur Steigerung der Bildqualität einmal testen, begebt Euch erneut in die "Einstellungen" und aktiviert unter "Erweiterte Funktionen" den "Video Enhancer". Beachtet hierbei, dass der Modus den Akkuverbrauch des Smartphones beeinflussen kann.

Zeitraffer und Zeitlupe

Als ein High-End-Smartphone von 2017 beherrscht das Galaxy S8 natürlich auch die Aufnahme von Videos in Zeitraffer und Zeitlupe. Beide Modi stehen Euch für die Hauptkamera zur Auswahl, wenn Ihr die Kamera-App startet und einmal auf dem Display nach rechts wischt. Sobald Ihr eine Funktion ausgewählt habt, müsst Ihr nur noch mittels der roten Auslöser-Schaltfläche die Aufnahme starten.

Während Ihr eine Zeitlupenaufnahme dreht, filmt das Galaxy S8 mit einer stark erhöhten Anzahl an Bildern in der Sekunde. Dies ermöglicht es Euch im Nachhinein festzulegen, welcher Teil Eurer Aufnahme in Zeitlupe wiedergegeben werden soll. Die auch "Hyperlapse" genannte Zeitraffer-Funktion passt die Bildrate der Aufnahme automatisch an Euer Motiv an. Ihr müsst also nichts machen und könnt Euch ganz darauf konzentrieren, das Galaxy S8 ruhig zu halten.

Zusammenfassung:

  • Aktiviert unter "Einstellungen | Erweiterte Funktionen" den "Kamera Schnellstart", um die Kamera des Galaxy S8 zukünftig auch mittels eines doppelten Tastendrucks auf den Power-Button zu starten
  • Hinter der Option "Einstellungen | Erweiterte Funktionen | Video Enhancer" verbirgt sich ein Feature zur automatischen Verbesserung Eurer Videos
  • Das Galaxy S8 beherrscht auch Aufnahmen in Zeitlupe und in Zeitraffer. Beide Modi findet Ihr, wenn Ihr innerhalb der Kamera-App nach rechts wischt
  • Habt Ihr in Zeitlupe gefilmt, könnt Ihr im Anschluss auswählen, welcher Teil Eurer Aufnahme verlangsamt wiedergegeben werden soll

Weitere Artikel zum Thema
Samsung lässt Euch pusten: Patent von S Pen mit Alko­hol­test aufge­taucht
Christoph Lübben
Samsung arbeitet offenbar an einer Atem-Analayse
Erkennen mobile Samsung-Geräte künftig, ob Ihr betrunken seid? Ein Patent des Herstellers beschreibt eine Atem-Analyse für Smartphones.
Lenovo Moto E4 und Moto E4 Plus im Test
Jan Johannsen2
Das große Moto E4 Plus und das kleine Moto E4.
Das Smartphone darf nicht viel kosten, aber Fingerabdrucksensor und neues Android sind Pflicht? Wir haben Lenovos Moto E4 und Moto E4 Plus getestet.
Games­com 2017: Auf diese Spiele freuen wir uns
Alexander Kraft
Nicht nur Microsoft und Sony präsentieren in Köln ihre Neuheiten.
Kommenden Mittwoch startet in Köln die Gamescom. Welche Spiele gezeigt werden und für welche sich das Anstehen lohnt, lest Ihr hier.