Galaxy Watch: So nutzt ihr WhatsApp

Für die Galaxy Watch gibt es keine spezielle WhatsApp-Anwendung
Für die Galaxy Watch gibt es keine spezielle WhatsApp-Anwendung(© 2018 CURVED)

Mit einer Samsung Galaxy Watch am Handgelenk könnt ihr euer Smartphone in der Tasche lassen – und trotzdem neue WhatsApp-Nachrichten lesen. Wie ihr auf diese Mitteilungen antwortet und welche Features leider fehlen, lest ihr in diesem Ratgeber.

WhatsApp auf Galaxy Watch aktivieren

Ihr könnt auf eurer Samsung Galaxy Watch zahlreiche Apps installieren. Leider gibt es von WhatsApp keine eigene App für die Smartwatch. Ihr könnt den Messenger also nicht ohne Smartphone verwenden. Handy und Uhr müssen gekoppelt sein, damit ihr am Handgelenk chatten könnt.

Die Smartwatch kann euch aber beispielsweise zumindest über neue Nachrichten informieren. Dazu müsst ihr zunächst beide Geräte miteinander verbinden und dann die App "Galaxy Wearable" auf dem Smartphone öffnen. Tippt auf "Einstellungen" und "Benachrichtigungen" sowie auf "Benachrichtigungen verwalten". Scrollt nun durch die Liste zu "WhatsApp". Aktiviert dort, dass eure Uhr euch über neue Mitteilungen im Messenger informieren soll. Um neue Texte lesen zu können, dreht ihr die Lünette.

Nicht alle Features verfügbar

Wenn ihr WhatsApp mit eurer Galaxy Watch gekoppelt habt, könnt ihr Nachrichten empfangen und lesen – und auch direkt beantworten. Wie das funktioniert, lest ihr weiter unten. Allerdings könnt ihr nicht selbst aktiv werden und jemandem eine Nachricht schreiben oder eine Sprachmitteilung schicken.

Die Wiedergabe von Sprachnachrichten unterstützt die Galaxy Watch leider nicht. Das gilt auch für Videos und die Anzeige von Bildern. Die Uhr informiert euch aber zumindest über deren Eingang, sodass ihr auf eurem Smartphone nachschauen könnt. Sobald ihr eine Mitteilung gelesen (und darauf geantwortet) habt, verschwindet diese auch von eurem Wearable.

Mit Smartwatch Nachrichten beantworten

Schickt euch jemand eine Nachricht, taucht diese auch auf eurer Samsung Galaxy Watch auf, sobald ihr die Lünette dreht. Wenn ihr auf dem Display auf "Weiterlesen" tippt, zeigt euch das Gerät die komplette Nachricht an. Noch besser: Ihr habt vier Optionen, mit denen ihr direkt Antworten könnt – ohne euer Smartphone aus der Tasche holen zu müssen. Das Handy muss dafür auch nicht entsperrt sein. Die Smartwatch zeigt ein blaues Mikrofon-Icon an, über das ihr eure Antwort rasch einsprechen könnt. Achtung: Ihr verschickt keine Sprach-, sondern eine diktierte Textnachricht.

Alternativ tippt ihr auf das Emoji-Zeichen und wählt eines aus. Direkt daneben ist ein weiteres Symbol, über das ihr eine klassische T9-Tastatur einblendet. Während die drei bereits genannten Icons direkt sichtbar sind, versteckt sich die vierte Option ein wenig: Wenn ihr eine Nachricht anschaut und antwortet wollt, müsst ihr nicht zwingend auf das Trio tippen, sondern könnt auch von unten nach oben wischen und aus voreingestellten Schnellantworten auswählen. Die allgemeine Konfiguration nehmt ihr in der App der Galaxy Watch vor.


Weitere Artikel zum Thema
Fitness­tra­cker mit Puls­mes­ser unge­nau? Das müsst ihr berück­sich­ti­gen
Francis Lido
Alle Fitbit-Wearables ermitteln den Puls mithilfe von grünem Licht
Messen Fitnesstracker und Smartwatches den Puls ungenau? Zumindest bei einer Personengruppe besteht diese Gefahr.
Samsung Galaxy Watch Vergleich: Welche Smart­watch kann was?
Martin Haase
Weg damit !7Bei der Samsung Galaxy Watch gibt es nicht nur ein Modell.
Der Samsung Galaxy Watch Vergleich lohnt sich – der Hersteller hat spannende Smartwatches im Angebot. Die aktuellen Modelle im Vergleich.
Galaxy Watch 2 und Active 2: Aktu­el­les zu Preis, Release, Design und Co.
Francis Lido
Her damit !10Die Samsung Galaxy Watch Active 2 soll ihrem Vorgänger (Bild) ähnlich sehen
Wann erscheinen Samsung Galaxy Watch 2 und Galaxy Watch Active 2? Wir geben euch einen Überblick über die aktuell verfügbaren Informationen.