GoPro Hero5 Black & Co.: Tipps für den richtigen Umgang mit der Action-Cam

Die GoPro Hero5 Black kann durch Ihre geringe Größe auch für experimentelle Perspektiven eingesetzt werden
Die GoPro Hero5 Black kann durch Ihre geringe Größe auch für experimentelle Perspektiven eingesetzt werden(© 2016 CURVED)

Mit einer GoPro Hero5 Session oder Hero5 Black könnt Ihr in vielen Situationen tolle Aufnahmen machen: Sei es zum Beispiel beim Sport oder auch unterwegs mit dem Auto. Dafür müsst Ihr die kleine Action-Cam allerdings auch gezielt einsetzen und einen Blick auf das Live-Bild haben. Wir geben Euch Starter-Tipps, damit Eure Aufnahmen noch besser werden.

Live-Bild einrichten

Bei der Einrichtung eines Bildausschnittes solltet Ihr darauf achten, dass Ihr diesen auch während der Aufnahme im Blick habt, damit das Video gelingt. Gerade wenn Ihr die GoPro Hero5 an Stellen befestigt, wo Ihr keinen freien Blick auf das Display habt, ist das trotzdem kein Problem – sofern Ihr Euer Smartphone oder Tablet zur Hand habt.

Ladet Euch die Capture-App von GoPro aus dem Google Play Store für Android-Geräte oder im App Store von Apple für das iPhone oder iPad herunter. Startet das Programm und tippt auf "Kamera Verbinden" und anschließend auf "Hinzufügen". Stellt sicher, dass Eure Kamera eingeschaltet ist und wählt hier Eure GoPro Hero5 aus.

Einrichtung abschließen

Nehmt anschließend Eure Action-Cam in die Hand und folgt dem Pfad "Dienstprogramme | Konnektivität | Verbundene Geräte". Wählt hier "Neues Gerät verbinden" und anschließend die "Capture App" aus. Nun zeigt Euch die Kamera Passwort und Kennung für die Verbindung an. Dies gilt für die Hero5 Black – auf der Hero5 Session kann der Pfad etwas abweichen.

Auf dem Smartphone oder Tablet öffnet Ihr die "Einstellungen" und navigiert zu dem Menüpunkt "WLAN". Wählt nun aus den verfügbaren Netzwerken Eure GoPro Hero5 anhand der Kennung aus und gebt das Passwort ein, das Euch auf dem Display der Kamera angezeigt wird. Anschließend könnt Ihr Euch über die GoPro-App ein Live-Bild auf dem Smartphone anzeigen lassen und die Aufnahme starten und stoppen.

Mittendrin im Geschehen

Für die GoPro Hero5 gibt es viel Zubehör, das Euch bei der Wahl einer passenden Perspektive helfen kann. So lässt sich die Kamera etwa mit einem Brustgurt vor den Bauch schnallen oder mit einem Band auf einem Helm befestigen. Dadurch erzeugt Ihr eine sogenannte Ego-Perspektive, wodurch der Zuschauer die Aufzeichnungen so erlebt, wie sie aus Eurer Sicht stattgefunden haben. Gerade dadurch vermittelt Ihr ein "Mittendrin"-Gefühl.

Ein ähnliches Gefühl kann auch die "Third Person"-Ansicht vermitteln, die Ihr vermutlich aus diversen Videospielen bereits kennt. Mit der GoPro lässt sich diese etwa bei einer Autofahrt nachstellen. Der Saugnapf ermöglicht es Euch, die Kamera auf dem Dach eines Fahrzeuges oder an dessen Seite zu befestigen, ohne dass sie während der Fahrt abfällt. Stellt den Bildausschnitt so ein, dass auf einem Drittel des Bildes etwas vom Dach beziehungsweise vom Auto selbst zu sehen ist.

Zusammenfassung:

  • Ihr könnt den Bildausschnitt der GoPro Hero5 auch über das Smartphone oder Tablet ansehen
  • Ladet Euch die Capture-App aus dem Google Play Store oder aus dem App Store von Apple
  • Folgt in der App dem Pfad "Kamera verbinden | Hinzufügen" und wählt Eure Action-Cam aus
  • Am Beispiel Hero5 Black: Wählt unter "Dienstprogramme | Konnektivität | Verbundene Geräte | Neues Gerät verbinden" die Capture App aus
  • Die GoPro Hero5 Black zeigt nun Kennung und Passwort für drahtlose Verbindungen an
  • Verbindet Euer Smartphone oder Tablet mit dem WLAN der Kamera
  • Nun könnt Ihr das Live-Bild der Action-Cam anzeigen lassen
  • Beispielsweise mit einem Brustgurt oder einem Helm-Aufsatz liefert die Hero5 eine Ego-Perspektive, die ein "Mittendrin"-Gefühl vermittelt und spektakuläre Aufnahmen ermöglicht
  • Eine "Third-Person"-Ansicht erzeugt ebenfalls ein "Mittendrin"-Gefühl
  • Der GoPro-Saugnapf löst sich auch bei höheren Geschwindigkeiten zum Beispiel nicht von einem Auto ab

Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !14Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Apple Watch 3 naht: Ausver­kauf des Nike+-Modells
Guido Karsten5
Die Apple Watch Nike+ erscheint womöglich schon bald in einer neuen Ausführung
Nike hat den Preis seines aktuellen Apple-Watch-Modells deutlich gesenkt. Das könnte auf einen baldigen Release des Nachfolgers hindeuten.