Huawei P9-Akku schonen: Mit diesen Tipps hält das Smartphone länger durch

Naja !8
Das Huawei P9 hat ordentlich Power unter der Haube
Das Huawei P9 hat ordentlich Power unter der Haube(© 2016 CURVED)

Das Huawei P9 ist ein flottes Top-Modell mit einer exzellenten Dual-Kamera, dessen Performance sogar das Galaxy S7 im Benchmark übertrumpft. Dennoch hält eine Ladung des 3000-mAh-Akkus bei durchschnittlicher Nutzung einen Tag lang durch. Der Hersteller hat das Smartphone allerdings mit einigen Funktionen ausgestattet, mit denen Ihr noch etwas mehr Laufzeit aus dem Energiespeicher herauskitzelt.

Automatische Abschaltung aktivieren

Auf dem Huawei P9 ist standardmäßig Android 6.0 Marshmallow vorinstalliert. Allerdings legt der Hersteller noch die unternehmenseigene Benutzeroberfläche EMUI darüber, die das Google-Betriebssystem um einige Funktionen erweitert. So dürft Ihr bestimmte Zeiten festlegen, zu denen sich das Smartphone regelmäßig automatisch abschaltet und wieder hochfährt.

So müsst Ihr es nicht mehr manuell abschalten, wenn Ihr schlafen geht oder im Büro seid. Ihr habt dabei die Wahl, ob das eine einmalige Angelegenheit ist, nur wochentags aktiviert wird, oder jeden Tag gelten soll. Ihr findet die Funktion unter "Einstellungen | Smart Assistance | Schedule power on and off".

Datenverbrauch von Hintergrund-Apps deaktivieren

So manche App zehrt auch dann an Eurem Datenvolumen, wenn sie gar nicht aktiv ist, was gleichzeitig den Akku belastet. Das Huawei P9 gibt Euch aber die Gelegenheit, die Datenübertragung im Hintergrund für jede App einzeln festzulegen. Das bedeutet aber auch, dass von Euch geblockte Apps keine Push-Benachrichtigungen mehr anzeigen.

Solltet Ihr also Messenger und soziale Netzwerke wie WhatsApp, Snapchat und Co. auf diese Weise vom Netz abschneiden, entgehen Euch womöglich wichtige Nachrichten. Folgt dem Pfad "Settings > Notification panel & status bar > Notification center", um Apps auszuwählen. Überlegt außerdem, welche Apps Ihr wirklich braucht und welche nicht, und deinstalliert am besten sämtliche Software, auf die Ihr verzichten könnt.

Energiespar-Modus aktivieren

Das EMUI des Huawei P9 enthält einen eigenen Energiespar-Modus. Ist dieser einmal aktiviert, drosselt sich der Prozessor automatisch. Der Datenverbrauch wird ebenfalls zu einem gewissen Grad modifiziert, um Akku zu sparen. Diese Option solltet Ihr besonders dann aktivieren, wenn Ihr gerade nicht die volle Leistungsfähigkeit des Geräts benötigt.

Um aber die volle Performance etwa für ein anspruchsvolles Spiel zu erhalten, empfiehlt es sich, den Energiespar-Modus wieder zu deaktivieren, zumindest für die Dauer der Session. Öffnet dazu den Akku-Manager unter "Einstellungen | Erweiterte Einstellungen" und wählt dann "Power Plan" an.

Bildschirmhelligkeit herunterdrehen

Keine Komponente eines Smartphones benötigt so viel Energie wie der Bildschirm, das gilt auch für das Huawei P9. Kein Wunder, ist der Full HD-Screen mit 5,2 Zoll doch auch nicht eben klein. Regelt daher die Helligkeit so weit runter, wie es noch für Euch angenehm ist. Es lohnt sich zumindest, in die Einstellungen zu schauen, da ein zu hell eingestelltes Display nur unnötig Akku frisst.

Zusammenfassung:

  • Unter "Einstellungen | Smart Assistance | Schedule power on and off" könnt Ihr festlegen, wann sich Euer Huawei P9 automatisch abschalten und wieder hochfahren soll
  • Auf ähnliche Weise lässt sich die Hintergrund-Datenübertragung für jede App einzeln festlegen
  • Deinstalliert sämtliche Apps, auf die Ihr verzichten könnt
  • Das Huawei P9 kommt mit einem eigenen Energiespar-Modus, der die CPU drosselt und Verbindungen selbsttätig regelt
  • Stellt den Bildschirm so dunkel ein wie möglich
Weitere Artikel zum Thema
Die besten Tipps für das iPhone X [mit Video]
Jan Johannsen
Face ID, kein Homebutton mehr und ein OLED-Display: Das iPhone X ist anders als die bisherigen iPhones.
Das iPhone X ist anders als alle iPhones der letzten Jahre. Wie Ihr die neuen Funktionen wie Face ID am besten nutzt, verraten unsere Tipps.
Huawei nova 3 soll trotz Rand­los-Bild­schirm mit Home­but­ton kommen
Francis Lido
Sieht so das Huawei nova 3 aus?
Drei Monate nach dem Release des nova 2 sind anscheinend Bilder zum Nachfolger geleakt. Das Huawei nova 3 könnte vor allem durch sein Display punkten.
Galaxy Note 8 erhält Sicher­heits­up­date für Novem­ber
Christoph Lübben1
Das November-Update schließt auf dem Galaxy Note 8 die KRACK-Sicherheitslücke
Das Galaxy Note 8 erhält in einigen Regionen bereits das Sicherheitsupdate für November 2017. Geschlossen wird auch die KRACK-Sicherheitslücke.