iOS 9: So aktiviert Ihr auf Eurem iPhone den Stromsparmodus

Supergeil !6
Ab einem Ladestand von weniger als 80 Prozent könnt Ihr den Stromsparmodus von iOS 9 aktivieren
Ab einem Ladestand von weniger als 80 Prozent könnt Ihr den Stromsparmodus von iOS 9 aktivieren(© 2015 CURVED Montage)

Seit es Smartphones wie das iPhone von Apple gibt, ist die durchschnittliche Akkulaufzeit von Mobiltelefonen deutlich kürzer, als sie es noch zu Zeiten von Feature-Phones war. Mit iOS 9 führt Apple einen Stromsparmodus ein, dank dem Ihr die Akkulaufzeit Eures iPhones deutlich erhöhen könnt. Wir zeigen Euch, wie Ihr das nützliche Feature aktiviert.

Ihr kennt die Situation bestimmt: Ihr seid seit den frühen Morgenstunden unterwegs, habt viel telefoniert und mittlerweile ist es abends und der Ladestand Eures iPhone 6 nähert sich dem kritischen Bereich. Schaltet Ihr das Smartphone nun ab, um zu einer späteren Zeit noch ein Taxi rufen zu können? Dagegen spricht, dass Ihr dann ja auch den Anruf Eures Bekannten verpasst, der sich eigentlich noch mit Euch treffen wollte. In dieser Situation soll Euch der neue Stromsparmodus von iOS 9 helfen.

Stromsparmodus schränkt kaum den Funktionsumfang ein

Der Stromsparmodus von iOS 9 senkt zwar die Geschwindigkeit, mit der sich der Akku Eures iPhones leert, jedoch könnt Ihr weiterhin die wichtigsten Funktionen des Geräts nutzen. Ihr möchtet mithilfe der Karten-App nachsehen, wo die nächste Bushaltestelle ist? Kein Problem! Ihr möchtet ein Taxi rufen? Auch die Telefonfunktion gehört natürlich zu den Dingen, die Euch auf Eurem iPhone mit aktiviertem Energiesparmodus zur Verfügung stehen. Deaktiviert werden hingegen Dienste, die im Hintergrund Aktualisierungen für Eure Apps abrufen. Ihr werdet also beispielsweise nicht automatisch über neue E-Mails benachrichtigt, sondern seht diese erst, wenn Ihr manuell die Mail-App öffnet.

Um den Stromsparmodus in iOS 9 zu aktivieren, braucht Ihr nicht viel zu tun: Öffnet einfach die Einstellungen Eures iPhones und tippt anschließend den Unterpunkt "Batterie" an. Hier seht Ihr nun bereits im oberen Bereich den Eintrag "Stromsparmodus". Diesen aktiviert Ihr, indem Ihr den Schalter per Wischgeste umlegt. Hat alles geklappt, sollte die Akku-Anzeige am oberen Rand des iPhone-Displays nun gelb eingefärbt sein. Ihr könnt den Energiesparmodus übrigens auch während des Ladevorgangs aktivieren. iOS 9 wird ihn allerdings deaktivieren, sobald ein Ladestand von mindestens 80 Prozent erreicht ist.

App-Aktualisierungen verbrauchen im Hintergrund Energie

Der Stromsparmodus von iOS 9 unternimmt mehrere Dinge, um den Stromverbrauch Eures iPhones zu senken. Eine der größten Einsparungen erfolgt mit der Deaktivierung von Hintergrundaktualisierungen für Eure Apps. Damit werden die Apps auf Eurem iPhone in einen Wartemodus versetzt und überprüfen nicht mehr, ob beispielsweise online neue Inhalte für Euch bereitliegen. Facebook aktualisiert entsprechend nicht mehr Eure Timeline, die Wetter-App ruft nicht mehr die neuesten Vorhersagen ab.

Möchtet Ihr Euer iPhone nicht in den Stromsparmodus versetzen, oder habt Ihr vielleicht noch nicht iOS 9 auf Eurem Gerät? In diesem Fall könnt Ihr die Hintergrundaktualisierungen aller oder auch ausgewählter Apps manuell deaktivieren. Das entsprechende Menü mit den Schiebereglern zum Aus- und Einschalten der Aktualisierungen findet Ihr unter "Einstellungen | Allgemein | Hintergrundaktualisierung".

Zusammenfassung:

  • iOS 9 bietet einen Stromsparmodus, der die Akkulaufzeit Eures iPhones erhöht.
  • Mit aktiviertem Stromsparmodus werden Push-Dienste deaktiviert. Aktualisierungen ruft Euer iPhone erst dann ab, wenn Ihr die jeweilige App öffnet.
  • Den Stromsparmodus aktiviert Ihr in iOS 9 über "Einstellungen | Batterie | Stromsparmodus"
  • Wollt Ihr Hintergrundaktualisierungen Eurer Apps manuell deaktivieren, geht dies unter "Einstellungen | Allgemein | Hintergrundaktualisierung"

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Pro im Vergleich mit dem Galaxy Note 8, iPhone X und LG V30
Jan Johannsen9
Huawei Mate 10 Pro, Samsung Galaxy Note 8, LG V30 und iPhone X.
Das nahezu randlose Smartphone Huawei Mate 10 Pro macht dem iPhone X, LG V30 und Galaxy Note Konkurrenz. Ein Vergleich.