iPhone 6s: So richtet Ihr es zum ersten Mal ein

Das iPhone 6s zeichnet sich durch 3D Touch und einen schnellen A9-Prozessor aus
Das iPhone 6s zeichnet sich durch 3D Touch und einen schnellen A9-Prozessor aus(© 2015 CURVED)

Das Apple iPhone 6s ist ein leicht zu bedienendes Gerät, doch bevor das Smartphone verwendet werden kann, muss man die Einrichtung hinter sich bringen. Die ersten Schritte könnten für einige unter Euch ein paar Hürden bereithalten. In unserem Ratgeber erklären wir Euch, wie Ihr Euer iPhone 6s fit für die alltägliche Bedienung macht.

Vor dem Start: Die richtige SIM verwenden

Damit Ihr das iPhone 6s als Telefon überhaupt nutzen könnt, benötigt Ihr die SIM-Karte eines Mobilfunkanbieters. Informiert Euch diesbezüglich beim Händler, bei dem Ihr das iPhone 6s erworben habt, ob das Gerät vielleicht mit einem Netlock versehen ist. Womöglich werden dann nur SIM-Karten bestimmter Mobilfunkanbieter akzeptiert.

Für das iPhone 6s benötigt Ihr außerdem eine SIM-Karte im Nano-SIM-Format. Sowohl das größere Micro-SIM als auch die Mini-SIM passen nicht. Zwar könnt Ihr eine größere SIM-Karte auch mit der Schere auf die gewünschte Größe schneiden, doch raten wir davon ab: Allzu leicht beschädigt Ihr den Chip und macht die Karte unbrauchbar. Im Zweifel holt Ihr Euch eine neue SIM-Karte im passenden Format von Eurem Mobilfunkanbieter. Wie Ihr die SIM-Karte richtig einsetzt, erklären wir Euch in einem anderen Ratgeber.

Einschalten und Konfigurieren

Ist die SIM-Karte eingelegt, drückt Ihr auf die Einschalttaste des iPhone 6s, bis auf dem Bildschirm das Apfel-Symbol erscheint. Nach kurzer Zeit müsste Euch das iPhone mit einem "Hallo" in verschiedenen Sprachen begrüßen. Wischt mit einem Finger über den Begrüßungsbildschirm, um zur Sprachauswahl zu gelangen. Bevor Ihr die Sprache einstellt, müsst Ihr noch die PIN für Eure SIM-Karte eingeben und bestätigen. Danach könnt Ihr Euch der Sprach-, Länder- und Regionsauswahl widmen.

Habt Ihr das erledigt, könnt Ihr Euch mit einem WLAN verbinden: Wählt das gewünschte Funknetzwerk und gebt das zugehörige Passwort ein. Danach dürfte Apple kurzzeitig Kontakt mit dem iPhone 6s aufnehmen, um es zu aktivieren. Über ein weiteres Einstellfeld habt Ihr die Möglichkeit, Ortungsdienste zu aktivieren oder ganz auszuschalten. Falls Ihr keine Ortungsdienste wünscht, könnt Ihr sie allerdings auch später bei Bedarf über die Einstellungen erneut aktivieren.

Apple-ID: Der Pass für die Apple-Welt

Habt Ihr die bisherigen Einstellungen gemeistert, könnt Ihr mit der Einrichtung fortfahren. Als Nächstes fragt Euch das iPhone 6s, ob Ihr das Smartphone als neues Gerät einrichten wollt, was Ihr bejaht. Dann erfolgt die Registrierung Eures iPhone 6s, was über Eure Apple-ID geschieht.

Die Apple-ID ist eine Art Pass, mit dem Ihr Euch im Ökosystem von Apple ausweist. Wenn Ihr schon eine Kennung besitzt, könnt Ihr diese einfach im entsprechenden Feld nebst Passwort eingeben. Auf den Apple-Webseiten könnt Ihr aber auch kostenlos eine neue erstellen – oder erst einmal ohne Apple-ID fortfahren. Die Apple-ID benötigt Ihr später allerdings, wenn Ihr beispielsweise im App Store oder bei iTunes Musik, Apps oder andere Inhalte erwerben wollt.

Das iPhone vor Fremdzugriff schützen

Schließlich legt Ihr noch einen Sperrcode für Euer iPhone 6s fest. Diesen vier- oder sechsstelligen Code solltet Ihr Euch gut merken, weil Ihr ohne ihn Euer Smartphone nicht benutzen könnt – er das Gerät aber gleichzeitig vor Fremdzugriffen schützt. Wer den Entsperrvorgang vereinfachen will, kann auch bei der Einrichtung gleich den Fingerabdrucksensor konfigurieren, um das iPhone wahlweise per Touch ID zu entsperren.

Nach dieser Einstellung müsst Ihr nur noch festlegen, ob Ihr den Sprachassistenten Siri verwenden wollt oder nicht. Siri hilft Euch bei vielen Aufgaben und liefert Antworten auf einige Fragen – kann zuweilen aber auch nerven. Solltet Ihr den Assistenten jetzt einschalten, könnt ihr Ihn selbstverständlich auch später deaktivieren. Danach sollte die Meldung "Willkommen beim iPhone" die abgeschlossene Erstkonfiguration bestätigen – und Ihr könnt endlich mit Eurem iPhone 6s richtig loslegen.

Zusammenfassung

  • Zum Betrieb des iPhone 6s benötigt Ihr eine Nano-SIM-Karte, die Ihr gemäß unserer Anleitung einlegt
  • Nach dem Einschalten wischt Ihr über den Bildschirm und folgt den Anweisungen
  • Mit der Apple ID könnt Ihr Inhalte im App Store und in iTunes erwerben
  • Mit einem Sperrcode und der Touch ID-Funktion schützt Ihr Euer iPhone 6s vor fremden Zugriffen

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten2
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Phis­hing per iMes­sage und SMS: Betrü­ger haben es auf Apple IDs abge­se­hen
Guido Karsten
Nachrichten von unbekannten Kontakten mit Links darin sollten Euch immer nachdenklich stimmen
Messenger-Dienste wie iMessage werden immer wieder von Betrügern zweckentfremdet. In einem neuen Fall haben es Hochstapler auf Apple IDs abgesehen.