iPhone 6s: SIM-Karte richtig einlegen

Naja !5
Mittig an der Kante des iPhone 6s zu erkennen: Die Abdeckung des SIM-Karten-Schlittens
Mittig an der Kante des iPhone 6s zu erkennen: Die Abdeckung des SIM-Karten-Schlittens(© 2015 CURVED)

Genau wie bei jedem anderen Smartphone benötigt Ihr auch für die Verwendung des iPhone 6s eine SIM-Karte. Wer noch nicht allzu viel Erfahrung mit der Inbetriebnahme eines Smartphones oder auch im Speziellen mit der eines iPhone hat, sollte wissen, dass es beim Einlegen der SIM-Karte ein paar Dinge zu beachten gibt. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr beim Einlegen der SIM-Karte vorgehen solltet.

Der SIM-Kartenschacht und das passende Werkzeug

Bevor Ihr die SIM-Karte in Euer iPhone 6s einlegt, solltet Ihr sichergehen, dass das Apple-Smartphone ausgeschaltet ist. Als Nächstes sucht Ihr an der rechten Seite des Gerätes den Einschub, in den die SIM-Karte mitsamt eines kleinen Schlittens eingeführt wird. Er befindet sich etwa in der Mitte der äußeren Kante und weist ein kleines Loch auf. In dieses Loch müsst Ihr nun das die Spitze des mitgelieferten SIM-Karten-Werkzeugs stecken. Infolgedessen sollte der Schlitten ein Stück herausspringen, sodass Ihr ihn ganz herausziehen könnt.

Solltet Ihr das Werkzeug nicht mehr finden, könnt Ihr auch eine aufgebogene Büroklammer oder ein ähnlich spitzes Werkzeug verwenden. Achtet dabei aber darauf, dass Euer Hilfsmittel nicht zu dick ist. Ihr wollt das neue iPhone 6s schließlich nicht direkt mit dem ersten Kratzer versehen.

SIM-Karte für das iPhone 6s muss die richtige Größe haben

Solltet Ihr eine neue SIM-Karte erhalten haben, oder aber Eure jetzige Karte aus einem älteren Smartphone stammen, dann kann es sein, dass sie noch nicht die richtige Größe hat. Für das iPhone 4s benötigt man beispielsweise noch eine micro-SIM-Karte. Beim iPhone 6 und auch beim neueren iPhone 6s ist das Format allerdings noch ein Stück kleiner.

Für Euer iPhone 6s benötigt Ihr entsprechend eine nano-SIM-Karte. Andere Größen passen nicht in den dafür vorgesehenen Schlitten und lassen sich nicht mit dem Apple-Smartphone von 2015 verwenden. Sollte Eure SIM-Karte nicht die richtige Größe haben, ist dies aber kein Beinbruch. Häufig haben die Mobilfunkanbieter die SIM-Karten bereits so präpariert, dass Ihr den schmalen Rand rund um den Chip, auf den es eigentlich nur ankommt, mit etwas Geschick und einer Schere entfernen könnt. Hierbei sind auch Schablonen hilfreich, die sich im Internet finden und anschließend ausdrucken lassen.

Achtet bei der Vorbereitung aber darauf, dass der Chip auf der SIM-Karte keinen Schaden nimmt. Beim Einlegen der nano SIM-Karte in den dafür vorgesehenen Schlitten des iPhone 6s solltet Ihr zudem beachten, dass die Karte aufgrund einer abgeschrägten Ecke nur auf eine einzige Art in den Schlitten passt.

SIM-Karte samt Schlitten einschieben

Nun führt Ihr den Schlitten mitsamt der passenden nano-SIM-Karte vorsichtig in den Schacht Eures iPhone 6s ein. Achtet hierbei darauf, dass Ihr behutsam vorgeht. Das Einschieben sollte einfach und ohne großen Kraftaufwand vonstattengehen.

Ist der Schlitten ganz im Gehäuse des iPhone 6s verschwunden, ist der Vorgang auch schon abgeschlossen. Es gibt weder ein spezielles Klick-Geräusch, noch solltet Ihr ein Einrasten erwarten. Sind die Schutzfolien von Eurem Smartphone entfernt und der Akku des Gerätes aufgeladen, könnt Ihr das iPhone 6s nun starten, Eure PIN eingeben und das Smartphone in Betrieb nehmen.

Zusammenfassung:

  • Der SIM-Kartenschacht des iPhone 6s befindet sich mittig an der rechten Kante des Gehäuses
  • Um den Kartenschacht zu öffnen, piekt mit der Spitze des SIM-Karten-Werkzeugs in das kleine Loch in der Abdeckung – alternativ funktioniert auch eine aufgebogene Büroklammer
  • In den darin befindlichen Schlitten passt nur eine nano-SIM-Karte
  • Um eine größere SIM-Karte auf das nano-Format zu verkleinern, bieten sich ausdruckbare Schablonen aus dem Internet an
  • Beim Einschieben des Schlittens samt SIM-Karte in das iPhone 6s kommt es weder zu Klick-Geräuschen noch zu einem spürbaren Einrasten
  • Sind die Schutzfolien vom iPhone 6s abgezogen und der Akku aufgeladen, könnt Ihr nun Eure PIN eingeben und das iPhone 6s in Betrieb nehmen

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
1
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
iPhone 7 und 7 Plus: Akku-Hüllen von Mophie veröf­fent­licht
Guido Karsten
Mophie Juice Pack Air
Mophie hat neue Cases herausgebracht, mit denen Ihr einen iPhone 7- oder iPhone 7 Plus-Akku erweitern könnt. Inklusive Support für kabelloses Laden.
iOS 11: Diese sieben Featu­res wünschen wir uns von Apple (zu Weih­nach­ten)
Felix Disselhoff1
Her damit !6iOS 11: Welche Features wird das mobile Betriebssystem von Apple mitbringen?
iOS 11 lässt noch auf sich warten. Ein paar Wünsche an das nächste mobile Betriebssystem von Apple hätten wir da allerdings schon.