Apple iPhone 4s: Fotos

Verfügbar seit Okt 2011

Auch zwei Generationen nach seiner Veröffentlichung ist das iPhone 4s noch immer ein beliebtes Einsteiger-Smartphone in die Apple-Welt. Ein Grund für die Beliebtheit: Als letztes Modell der Reihe hält das Ende 2011 eingeführte Gerät an der Bildschirmdiagonalen von 3,5 Zoll fest – im September 2012 vollzog Apple mit dem iPhone 5 den Wechsel hin zu fünf Zoll.

Bewährtes Design mit leistungsstärkerer Hardware

Äußerlich ist das iPhone 4s baugleich mit dem iPhone 4, was sich auch an den Maßen von 115,2 x 58,6 x 9,3 mm zeigt. In Sachen Hardware hat das Smartphone aber ein deutliches Upgrade erfahren. Das Herzstück ist Apple-A5-Chip, mit dem erstmals ein Dual-Core-Prozessor in ein Apple-Smartphone Einzug hielt – im März 2011 feierte die CPU mit dem iPad 2 ihre Premiere. Die beiden Kerne arbeiten mit 1 GHz Taktung und werden von einer ebenfalls mit zwei Kernen ausgerüsteten PowerVR-SGX543MP2-GPU und 512 MB Arbeitsspeicher unterstützt. Das Retina-Display des Apple iPhone 4s löst wie bereits der Vorgänger mit 960 x 640 Pixeln auf, während die rückseitige Kamera auf acht Megapixel Foto- und Full-HD-Videoauflösung aufgerüstet wurde.

Apple iPhone 4s etabliert Sprachsteuerungs-Dienst Siri

Gemeinsam mit dem iPhone 4s führte Apple auch Siri ein. Das Smartphone ist damit das älteste Gerät, auf dem der Spracherkennungs-Dienst unterstützt wird. Wie schon das iPhone 4 kam der Nachfolger wahlweise mit schwarzem oder weißen Gehäuse und 16, 32 oder 64 GB Flash-Speicher auf den Markt. Mit der Veröffentlichung des iPhone 5 stellte Apple den Verkauf der beiden größeren Speichervarianten des iPhone 4s ein. Gemeinsam mit dem iPhone 5s und iPhone 5c führte Apple das iPhone 4s in einer neuen 8-GB-Variante ein, die fortan als einzige verbliebene Speicherausführung des Geräts verkauft wird.

Alle Spezifikationen
Größe115,2 x 58,6 x 9,3 mm
Gewicht140 g
Display3,5 Zoll IPS
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorApple A5
Speicherkapazität16, 32, 64, 8GB
BetriebssystemiOS 5
Erweiterbarer Speichernein
Front-Kamera-Auflösung0,3 Megapixel
FarbeSchwarz, Weiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher0,5GB
4G/LTEja
Datentransfer30 polig, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS
Kerne / Taktfrequenz2 / 0,8GHz
Akkuleistung1430 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb200 / 8 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,99
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung629, 739, 849, 399 €
StatusErhältlich, Ausverkauft
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Ein einzelner HomePod spielt Musik nicht in Stereo ab
Apple HomePod: Stereo-Musik mit zwei Laut­spre­chern hören
Francis Lido

Zwei HomePod-Lautsprecher lassen sich für Stereo-Sound miteinander verbinden. Wir verraten euch, wie die Einrichtung funktioniert.

Seit macOS Mojave gibt es die Home-App auch für Macs
Apple: Smart Home mit dem Mac steu­ern – so geht's
Francis Lido

Ihr könnt euer Apple-Smart-Home auch mit einem Mac bedienen. Wir verraten euch, wie das funktioniert.

Euer Smart Home kann auch selbstständig agieren
Smart Home mit Apple: So steu­ert sich euer intel­li­gen­tes Zuhause selbst
Francis Lido

Smart Home mit der Apple-Home-App automatisieren: Wir zeigen euch, wie eure Geräte sich selbstständig aktivieren.

Der HomePod richtet sich selbst als Steuerzentrale ein
Apple-HomeKit-Fern­zu­griff: So steu­ert ihr euer Smart Home außer Haus
Francis Lido

HomeKit-kompatible Geräte lassen sich auch aus der Ferne steuern. Wir zeigen euch, wie ihr den Fernzugriff auf euer Smart Home einrichtet.

Mit HomeKit könnt ihr euer Smart Home steuern
Apple HomeKit: So rich­tet ihr euer Smart Home ein
Francis Lido

HomeKit ist die erste Wahl für Apple-Nutzer mit Smart-Home-Ambitionen. Wir helfen euch bei der Einrichtung.

Für Apple-Nutzer ist der HomePod mit Siri womöglich die erste Wahl unter den smarten Lautsprechern
Google Assi­stant, Siri und Alexa: Smart-Home-Assis­ten­ten im Vergleich
Francis Lido

Siri, Google Assistant und Alexa ermöglichen euch die Steuerung eures Smart Home per Sprachbefehl. Wir erklären euch die Unterschiede.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.