iPhone: Anrufe trotz Bluetooth-Lautsprecher auf dem Smartphone annehmen

Euer iPhone kann für Anrufe auch standardmäßig den verbauten Lautsprecher nutzen
Euer iPhone kann für Anrufe auch standardmäßig den verbauten Lautsprecher nutzen(© 2016 CURVED)

Wenn Euer iPhone mit einem Bluetooth-Gerät verbunden ist, das auch über ein Mikrofon verfügt, kann es schnell passieren, dass eingehende und ausgehende Anrufe automatisch über den externen Lautsprecher abgewickelt werden. Das dürfte gerade dann nervig werden, wenn Ihr zum Beispiel auf einer Party Musik über Euer iOS-Gerät via Bluetooth-Box abspielt. In den Einstellungen des Betriebssystems könnt Ihr jedoch einstellen, dass Anrufe standardmäßig über den Smartphone-Lautsprecher laufen.

Lautsprecher vom iPhone als Standard für Telefonat einstellen

Damit Euer iPhone trotz verbundener Bluetooth-Lautsprecher nun Anrufe über das Smartphone selbst durchführt, müsst Ihr Euch zunächst in die "Einstellungen" begeben. Wählt dann "Allgemein" aus und navigiert zu den "Bedienungshilfen". Scrollt nun bis zum Reiter "Interaktionen" herunter und wählt "Anrufaudioausgabe" aus. Als Standard ist hier "Automatisch" ausgewählt, sodass bei Verbindung zu einem Bluetooth-Gerät sehr wahrscheinlich dieses von Eurem iPhone auch beim Telefonat genutzt wird. Wechselt zu "Lautsprecher", damit dies nicht mehr geschieht.

Sobald Ihr die Änderung vorgenommen habt, gilt dies nicht nur für "herkömmliche" Telefonate. Auch Gespräche über FaceTime erfolgen standardmäßig dann über die Lautsprecher des iPhone

Einstellung während des Telefonates ändern

Wenn Ihr Euch in den Einstellungen festlegt, bedeutet dies allerdings nicht, dass Euer Telefonat nun zwangsweise über die iPhone-Lautsprecher ausgegeben werden muss. Während eines Telefonates könnt Ihr auf das Lautsprecher-Icon tippen und anschließend selbst flexibel festlegen, ob Ihr das Telefonat zum Beispiel über Lautsprecher oder ein angeschlossenes Bluetooth-Headset führen wollt.

Anrufe auf dem iPhone ablehnen

Falls Ihr ein Telefonat gerade weder über Eure Bluetooth-Lautsprecher, noch über die internen iPhone-Lautsprecher annehmen möchtet oder könnt, ist es auch möglich, das Gespräch abzulehnen. Das könnt Ihr übrigens nicht nur über den roten Hörer-Button auf dem Display machen: Wenn Ihr den Powerbutton antippt, schaltet Ihr das Klingeln stummt. Drückt Ihr die Taste ein zweites Mal, wird der Anruf abgelehnt.

Zusammenfassung:

  • Ihr könnt auf Eurem iPhone einstellen, dass Anrufe auch dann über die Lautsprecher des Smartphones angenommen werden, wenn Ihr mit einem Bluetooth-Lautsprecher verbunden seid
  • Folgt dem Pfad "Einstellungen | Allgemein | Bedienungshilfen" und wählt unter "Anrufaudioausgabe" die Option "Lautsprecher" aus
  • Die Änderungen betreffen herkömmliche Telefonate und FaceTime-Anrufe
  • Ihr könnt mit dem iPhone während eines Telefonates auch manuell zwischen verschiedenen Audio-Ausgabegeräten durchwechseln. Tippt dafür auf das Lautsprecher-Icon und wählt dann zum Beispiel Euer Bluetooth-Headset oder die internen Lautsprecher Eures Smartphones aus
  • Tippt während es klingelt auf den Powerbutton, um Klingelton und Vibration zu deaktivieren. Drückt Ihr die Taste erneut, wird der Anruf abgewiesen

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
"The Punis­her” ballert ab Mitte Novem­ber auf Netflix
Christoph Lübben
Der Punisher Frank Castle mit Totenkopf-Shirt
Der Startschuss fällt im November: Nun ist das Datum bekannt, ab dem "The Punisher" auf Netflix zu sehen sein wird. Es gibt zudem einen neuen Trailer.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben9
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.