iPhone zurücksetzen: Sechs verschiedene Möglichkeiten

Unfassbar !28
Nutze eine von sechs Werkseinstellungen für das Phone.
Nutze eine von sechs Werkseinstellungen für das Phone.(© 2014 CC: Flickrblakespot)

Ihr habt Software-Probleme oder wollt Euer iPhone verkaufen? Dann solltet Ihr das Apple-Smartphone auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Das Betriebssystem bietet für diesen Vorgang mehrere partielle Möglichkeiten.

Auf diese Weise werden auch alle privaten Daten gelöscht, was bei einem Verkauf des Gerätes ratsam ist. Vorher solltet Ihr allerdings unbedingt ein Backup anfertigen. Hier erhaltet Ihr ein paar nützliche Tipps zum Zurücksetzen des iPhones auf die Werkseinstellungen.

Wähle aus unterschiedlichen Werkseinstellungen aus

Die Optionen für das Wiederherstellen der Werkseinstellungen beim iPhone findet Ihr unter „Einstellungen | Allgemein | Zurücksetzen“ – gleich sechs verschiedene Möglichkeiten stehen hier zur Auswahl. Mit den Varianten „Alle Einstellungen“, „Inhalte & Einstellungen löschen“, „Netzwerkeinstellungen“, „Tastaturwörterbuch“, „Home-Bildschirm“ und schließlich „Standort & Datenschutz“ werden die Daten und Einstellungen in einem unterschiedlich Ausmaß wiederhergestellt beziehungsweise gelöscht.

Sämtliche Einstellungen, Daten und Medien beim iPhone löschen

Wie der Unterpunkt „Alle Einstellungen“ namentlich bereits verrät, werden hier alle vorgenommenen Einstellungen des iPhone gelöscht – nicht aber die auf dem Smartphone gespeicherten Daten. Dazu gehören zum Beispiel Kontakte, Fotos und Musikdateien. Wenn Ihr also ein Problem mit der Firmware habt und Eure ganzen privaten Daten behalten möchtet, ist diese Form der Wiederherstellung für Euch eine relativ sichere Variante.

Wenn Ihr Euer iPhone allerdings verkaufen möchtet, solltet Ihr „Inhalte & Einstellungen löschen“ auswählen. Bei diesem Vorgang werden auch die auf dem Smartphone gespeicherten Daten und Medien entfernt. Tipp: Vor dem Zurücksetzen des Werkzustands empfiehlt sich für Notfälle ein Backup, ansonsten gehen die Daten für immer verloren. Hierfür bieten sich die Apple-Dienste iCloud und iTunes an. Wie Ihr dabei am besten vorgeht, beschreiben wir in einem Ratgeber zum Thema.

Nur Teil-Konfigurationen in den Auslieferungszustand zurücksetzen

Weiterhin besteht die Möglichkeit, nur Teil-Konfigurationen in den Werkszustand zurück zu versetzen. Dies betrifft neben den Netzwerkeinstellungen auch das Wörterbuch für die Tastatur, den Startbildschirm des Smartphones und zuletzt die Standort-Einstellungen und den Datenschutz.

Wenn Ihr die Netzwerkeinstellungen auf die Werkseinstellungen zurücksetzt, könnt Ihr beispielsweise eventuelle Probleme mit der Internetverbindung und dem WLAN lösen. Mit der Option „Home-Bildschirm“ könnt Ihr den Startbildschirm des iPhone gewissermaßen aufgeräumen, da auf diese Weise zum Beispiel die nach dem Kauf installierten Apps entfernt werden.

Zusammenfassung

  • iOS bietet verschiedene Möglichkeiten, das iPhone in den Auslieferungszustand zurückzusetzen
  • Wenn Ihr alle Einstellungen, nicht aber die Daten und Medien löschen wollt, könnt Ihr dies unter „Alle Einstellungen“ tun
  • Wenn Ihr auch alle Daten und Medien vom iPhone löschen möchtet, müsst Ihr die Option „Inhalte & Einstellungen löschen“ auswählen
  • Weitere Teilbereiche wie der Startbildschirm oder die Netzwerkkonfiguration könnt Ihr unter „Home-Bildschirm“ beziehungsweise „Netzwerkeinstellungen“ in den Werkszustand zurücksetzen

Weitere Artikel zum Thema
Von Galaxy S6 Edge Plus bis J5: Samsung verrät Zeit­plan für Nougat-Upda­tes
Guido Karsten1
Für das Galaxy S6 Edge Plus könnte das Update auf Android Nougat noch im ersten Quartal 2017 erscheinen
Viele Samsung-Smartphones wie das Galaxy S6 Edge Plus und das Galaxy J5 von 2016 warten auf Android Nougat. Nun ist ein neuer Zeitplan aufgetaucht.
Moto G5 Play in Bench­mark-Daten­bank aufge­taucht
Michael Keller
Das Moto G4 Play könnte bald einen Nachfolger erhalten
Das Moto G5 Play ist mutmaßlich in einer Benchmark-Datenbank aufgetaucht. Auf den G5-Ableger deutet der Mittelklasse-Chipsatz von Qualcomm hin.
Galaxy S8 ohne Home­but­ton: Foto zeigt Nutze­ro­ber­flä­che
4
Her damit !21Eines der geleakten Fotos soll die Benutzeroberfläche des Galaxy S8 zeigen
Mehrere gelakte Bilder zeigen die Front und die Seite des Galaxy S8. Zudem ist auf einem Foto die Benutzeroberfläche des Smartphones zu sehen.