IR-Sensor: Smartphone als TV-Fernbedienung nutzen

Her damit !6
Tschüss, Fernbedienung - dank des Smartphones hast du ausgedient!
Tschüss, Fernbedienung - dank des Smartphones hast du ausgedient!(© 2012 istock.com/brankokostesk)

Die Fernbedienung liegt immer zu weit weg? Kein Problem, wenn Ihr ein Smartphone mit IR-Sensor besitzt. Wer das Mobilgerät eh immer bei sich trägt, kann damit bequem vom Sofa aus den Fernseher bedienen.

Ihr könnt das Smartphone nicht nur mittels WLAN und einer gemeinsamen Netzwerknutzung als TV-Fernbedienung verwenden, sondern auch unter Rückgriff auf den sogenannten IR-Sensor – vorausgesetzt, das Smartphone verfügt über diese Infrarottechnik. Denn Infrarot befindet sich gerade erst wieder im Kommen. Aktuell sind beispielsweise die Smartphones Samsung Galaxy S4 und HTC One mit einem solchen Sensor ausgestattet.

Das TV-Gerät mit dem Smartphone synchronisieren

Die Nutzung des Smartphones als TV-Fernbedienung erfolgt über eine auf dem jeweiligen Gerät vorinstallierte App: beim Samsung Galaxy S4 mit WatchON, beim HTC One mit TV. Die App für das Samsung-Smartphone umfasst gar eine elektronische Programmzeitschrift.

Um das Mobilgerät mit dem Fernseher zu synchronisieren, reicht es bei neueren TV-Geräten aus, den Fernseher über eine Liste in der App auszuwählen. Sollte das Smartphone als TV-Fernbedienung zunächst keine Reaktion hervorrufen, haltet den Infrarotsender der originären Fernbedienung an den IR-Sensor und drückt die gewünschte Taste – die Apps sind lernfähig und übernehmen die Einstellungen. Übrigens: Auch ältere Fernseher lassen sich durch einen Geräte-Code mit dem Smartphone synchronisieren.

Im Anschluss lassen sich per Smartphone nicht nur die Sender wechseln oder die Lautstärke regulieren, sondern auch Einstellungen des TV-Gerätes ändern – ganz wie bei einer herkömmlichen Fernbedienung. Weiterhin ist es möglich, auch andere Infrarotgeräte über das Smartphone zu steuern – etwa den Blu-ray-Player oder die Soundanlage.

IR-Sensor beim iPhone nachrüsten

Falls das Smartphone über keinen IR-Sensor verfügt, lässt sich dieser oftmals über einen Aufsatz nachrüsten. Das ist zum Beispiel beim iPhone der Fall. Ein Infrarotsensor kostet allerdings rund 50 Euro. Als Nachrüstsysteme fürs iPhone kommen sowohl verschiedene Systeme der Hersteller der TV-Geräte infrage (beispielsweise Philips MyRemote, LG Remote, Panasonic Viera Remote oder Samsung Remote) als auch unabhängige Systeme (Thinkflood RedEye Mini, Re Universal Remote Control oder Logitech Harmony Link).

Zusammenfassung

  • Mithilfe eines Infrarotsensors lässt sich das Smartphone als TV-Fernbedienung nutzen
  • Ein solcher Sensor ist etwa beim Samsung Galaxy S4 und dem HTC One vorhanden
  • Mittels eines Geräte-Codes lassen sich Fernseher und Smartphone synchronisieren
  • Mobilgeräte ohne Infrarotsensor wie das iPhone lassen sich nachrüsten

Weitere Artikel zum Thema
Runkee­per: Update erlaubt Apple Watch-Nutzern GPS-Tracking ohne iPhone
2
Die Apple Watch Series 2 kann Eure Läufe mit Runkeeper durch das GPS-Modul auch ohne iPhone tracken
Für die App Runkeeper rollt ein neues Update aus: Künftig greift die Software auf das in der Apple Watch Series 2 integrierte GPS-Modul zurück.
Apple Watch Series 2: Vier neue Werbe­spots pünkt­lich zur Weih­nachts­zeit
1
Die Apple Watch Series 2 als Weihnachtsgeschenk
Pünktlich zu den Weihnachts-Feiertagen hat Apple vier Clips veröffentlicht, um die Apple Watch Series 2 und deren Funktionen zu bewerben.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten
Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.