LG G6: Video-Tipps für bessere Aufnahmen mit der Kamera

Das LG G6 verfügt auf der Rückseite über eine Dualkamera
Das LG G6 verfügt auf der Rückseite über eine Dualkamera(© 2017 CURVED)

Mit dem LG G6 filmen: Das Top-Smartphone des Herstellers aus Südkorea für das Jahr 2017 bietet Euch auf der Rückseite eine Dualkamera, die mit der Auflösung von zwei Mal 13 MP nicht nur für Fotos, sondern auch für Videoaufnahmen geeignet ist. Wir verraten Euch ein paar Tricks, damit Eure Clips noch besser gelingen.

Schneller Zugriff auf die Kamera

Ihr kennt das vermutlich: Plötzlich gibt es einen Moment, den Ihr aufnehmen möchtet, doch bevor Ihr das Smartphone aus der Tasche geholt, entsperrt und die Kamera-App geöffnet habt, ist der Geschehen bereits vorüber. Für solche Augenblicke bietet Euch das LG G6 einen Schnellzugriff: Ihr müsst lediglich zweimal kurz hintereinander die Leiser-Taste drücken, um auf dem gesperrten Smartphone direkt die Kamera zu öffnen. Wollt Ihr vermeiden, dass auch andere Personen von diesem Feature Gebrauch machen, wenn Ihr Euer Gerät beispielsweise unbeaufsichtigt lasst, könnt Ihr es in den "Einstellungen" unter "Allgemein" beim Punkt "Schnellzugriff-Tasten" ausschalten.

Alternativ könnt Ihr auch einstellen, dass der Sperrbildschirm des LG G6 selbst Zugriff auf die Kamera (oder eine beliebige andere App) gewährt. Dafür geht Ihr in die "Einstellungen" und tippt unter "Anzeige" auf den Menüpunkt "Sperrbildschirm", anschließend auf "Verknüpfungen". Nun könnt Ihr die Icons auswählen, die am unteren Rand des Sperrbildschirms angezeigt werden und Euch ohne Entsperren zur Verfügung stehen.

Auflösung einstellen

Innerhalb der Kamera-App vom LG G6 könnt Ihr die Auflösung für Videoaufnahmen Euren Bedürfnissen entsprechend anpassen. Dafür tippt Ihr am linken Rand des Bildschirms auf das Zahnrad für die Kamera-Einstellungen und dann auf "Video Auflösung". Ab Werk ist dort Full HD im 16:9-Format eingestellt. Als Optionen stehen Euch unter anderem UHD 16:9, FHD 18:9, FHD 16:9 mit 60 fps oder 30 fps zur Verfügung. Die Qualität der Aufnahme ist bei einer höheren Auflösung ebenfalls besser; allerdings solltet Ihr bedenken, dass beispielsweise ein UHD-Video auch eine Menge Speicherplatz in Anspruch nimmt.

"Tracking Focus" und "Square"

Für Videoaufnahmen bietet Euch das bietet Euch das LG G6 ein praktisches Feature: den sogenannten "Tracking Fokus". Dieser soll Euch dabei helfen, beim Filmen das Motiv scharf aufzunehmen, auch wenn es sich in Bewegung befindet. Die Funktion steht allerdings nur für Videos in FHD und HD zur Verfügung – Ihr findet sie in den Kamera-Einstellungen.

Das LG G6 besitzt ein sehr großes Display im 18:9-Format, das Ihr beim Fotografieren oder Filmen vollständig ausnutzen könnt. Der Bildschirm wird im sogenannten "Square-Modus" in zwei gleich große Quadrate geteilt; links seht Ihr die Vorschau, rechts das zuletzt aufgenommene Video oder Foto. Den Modus findet Ihr in den Kamera-Einstellungen unter "Auto". Das Feature kann Euch etwa bei einem Dreh helfen, verschiedene Einstellungsgrößen aufeinander abzustimmen.

Zusammenfassung:

  • Ihr könnt die Kamera-App des LG G6 über zweimaliges Antippen der Leiser-Taste aufrufen – auch in gesperrtem Zustand
  • Alternativ legt Ihr über "Einstellungen | Anzeige | Sperrbildschirm | Verknüpfungen" fest, dass Ihr die App vom Sperrbildschirm aus starten könnt
  • Habt Ihr die Kamera-App geöffnet, könnt Ihr die Auflösung einstellen. Tippt dazu auf das Zahnrad-Icon und dann auf "Video Auflösung"
  • In den Kamera-Einstellungen aktiviert Ihr den "Tracking Fokus", um bei Videoaufnahmen ein bewegtes Motiv scharf zu stellen
  • Im "Square Modus" zeigt Euch das Display zuletzt gemachte Aufnahmen neben dem Vorschau-Fenster an
Weitere Artikel zum Thema
LG G6 erhält Oreo-Update Anfang Mai – LG G5 und LG V20 später
Lars Wertgen1
Das LG G6 erhält bald Android Oreo
Nutzer des LG G6 dürfen sich auf ein zeitnahes Update auf Android Oreo freuen. Wer ein LG G5 oder LG V20 besitzt, muss sich in Geduld üben.
Schnel­lere Upda­tes für LG G6 und Co.: Herstel­ler grün­det neue Abtei­lung
Guido Karsten1
Die neue Abteilung soll sich ab sofort um das Oreo-Update des LG G6 kümmern
LG hat sich vorgenommen, Updates für das LG G6 und andere Smartphones in Zukunft schneller zu entwickeln. Helfen soll das "Software Upgrade Center".
LG G7: neue Hinweise auf das Top-Smart­phone
Michael Keller
Vieles zum Nachfolger des LG G6 ist noch im Dunkeln
Das LG G7 soll in der Entwicklung den Codenamen "Judy" tragen: Nun gibt es neue Gerüchte zum nächsten Vorzeigemodell von LG.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.