Mit Android Musik hören: 3 Tipps für besseren Sound

Egal ob mit oder ohne Kopfhörer: Der Ton macht die Musik
Egal ob mit oder ohne Kopfhörer: Der Ton macht die Musik(© 2016 CURVED)

Android-Smartphones unterscheiden sich untereinander zum Teil stark in der Technik. Das gilt natürlich auch für die Audioqualität. Wer nun ein Gerät mit eher dumpfem Sound hat, muss jedoch nicht gleich verzweifeln. Mit einigen Handgriffen kann man auch aus kratzigem Schall einen brauchbaren Klang zaubern. Wie das geht? Mit ein paar Einstellungen und offenen Augen.

Handyhülle blockiert Sound

Es gibt Situationen, da sitzt man einfach nur spontan mit Freunden am See oder möchte sich einfach nur die Aufmerksamkeit der gesamten U-Bahn-Mitfahrer sichern. Gerade dann könnten die im Smartphone verbauten Lautsprecher zum Einsatz kommen. Klar ist: diese Boxen sind weit von der Audioqualität einer Hi-Fi Anlage entfernt. Dennoch könnt Ihr bei einem dumpfen Sound Abhilfe leisten, noch bevor Ihr Euch in die Android-Systemeinstellungen begebt. Solltet Ihr nämlich eine Handyhülle haben, wäre es ratsam zu überprüfen, ob die Hülle Eure Lautsprecher versperrt. Gleiches gilt auch für externe Zubehörteile. So simpel es auch klingt, so oft denkt man meist an die einfachsten Dinge nicht. Auch bei der Benutzung von Kopfhörern kann eine Handyhülle zur Sound-Blockade werden. Einige Hüllen sind nämlich so eng um den Klinken-Anschluss gelegt, dass der 3,5 mm Stecker Eurer Kopfhörer unter Umständen nicht ganz in der Buchse steckt. Das resultiert entweder in Mono-Sound, Rauschen oder kratzigen Nebengeräuschen.

Audioeinstellungen anpassen

Die Audioqualität lässt sich über Android auch durch Einstellungen beeinflussen. Durch die spezifischen OS-Anpassungen der Hersteller ist allerdings nicht klar, ob Euer Smartphone derartige Möglichkeiten überhaupt ab Werk hat. Während zum Beispiel Sony Smartphones und OnePlus-Geräte mit Klangverbesserern wie "ClearAudio+" und Surround-Sound Emulation aufwarten, kann ein Android-Gerät von einem anderen Hersteller auch über gar keine Audio-Einstellungsmöglichkeiten verfügen. Prüft also zuerst, ob Euer Handy Optionen zur Klangverbesserung anbietet. Begebt Euch dazu in die Systemeinstellungen und seht unter dem Reiter "Gerät" nach. Hier solltet Ihr einen Menüpunkt finden, der je nach Gerät "Ton & Benachrichtigung", "Töne" oder dergleichen heißt. In diesem Untermenü findet Ihr nun ein Menü mit dem Namen "Audio-Einstellungen". Auch hier gilt: Die exakte Bezeichnung ändert sich je nach Eurem Smartphone-Hersteller.

App Music Volume EQ benutzen

Wenn Ihr nun einen zusätzlichen Equalizer, etwa zur detaillierten Regelung von Bass, Mitteltönen und Hochtönen, vermisst oder Euer Smartphone generell über keine Möglichkeit verfügt, die Audio-Einstellungen anzupassen, kann Euch eine App aushelfen. Zwar gibt es auch andere Programme zur Verbesserung der Audioqualität, doch exemplarisch nennen wir die App "Music Volume EQ", die Ihr im Google Play Store kostenlos beziehen könnt. Die Software soll nicht nur mit dem Standard-Musik-Player Eures Android-Systems funktionieren, sondern auch mit anderen Programmen zusammenarbeiten. Mit der Software kommt nicht nur ein Equalizer, sondern auch ein optionaler "Bass-Boost Effekt", mit dem Ihr Eurem Sound etwas mehr Wucht verleihen könnt. Falls Euch die Erstellung eines eigenen Equalizer-Presets zu kompliziert ist, könnt Ihr auch auf diverse Voreinstellungen zurückgreifen und einfach das heraussuchen, was für Euch am besten klingt. Für einen schnelleren Zugriff lässt sich die App auch als Widget einrichten.

Zusammenfassung:

  • Überprüft, ob Eure Handyhülle oder sonstiges Zubehör die Lautsprecher Eures Android-Smartphones verdecken
  • Überprüft für eine bessere Audioqualität, ob der Klinkenstecker Eurer Kopfhörer richtig in der 3,5 mm-Buchse steckt
  • Geht unter "Systemeinstellungen | Ton & Benachrichtigung | Audio-Einstellungen" und schaut, ob Euer Smartphone ab Werk bereits Möglichkeiten zur Sound-Einstellung bietet. Beachtet: Der Pfad lautet je nach Hersteller etwas anders
  • Ladet eine Equalizer-App wie zum Beispiel "Music Volume EQ" aus dem Google Play Store und stellt Bässe, Mitteltöne und Hochtöne nach Euren Vorlieben ein. Alternativ könnt Ihr auch vorhandene Presets verwenden

Weitere Artikel zum Thema
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten1
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
Deluxe-Kopf­hö­rer Blue Ella und Sadie im Test: teure, tolle Töner
Das Zwillingspaar: Blue Sadie und Ella im Test.
Die Kopfhörer Sadie und Ella von Blue unterscheiden sich optisch kaum. Dabei sind sie grundverschieden. Das macht sich auch im Preis bemerkbar.
Galaxy Note 8 könnte in neuem Blau­ton erschei­nen
3
Das Galaxy Note 8 erhält voraussichtlich ein "Infinity Display"
Mit dem Galaxy Note 8 will Samsung angeblich eine neue Farbe einführen: Das Phablet soll in einigen Regionen auch in Dunkelblau erhältlich sein.