Pixel 4a vs. iPhone SE im Vergleich: Ist das Google-Handy ein Volltreffer?

Gefällt mir17
Das Google Pixel 4a bietet für 349 Euro offenbar ein gutes Gesamtpaket
Das Google Pixel 4a bietet für 349 Euro offenbar ein gutes Gesamtpaket(© 2020 Google Blog)

Auf das Pixel 4 folgt das Pixel 4a und das neue Mittelklasse-Smartphone von Google bringt einige Eigenschaften mit, die es zu einem echten Geheimtipp machen könnten. Nicht nur der recht niedrige Preis könnte das Google-Handy zu einer Alternative zu Apples iPhone SE (2020) machen. In einem Vorab-Vergleich zeigen wir, was wir damit meinen.

Noch haben wir das Google Pixel 4a nicht ausführlich getestet, immerhin erscheint das Smartphone auch erst im Oktober 2020. Schon jetzt lässt sich aber sagen, dass das neue Pixel-Smartphone wohl stark von Googles Stärken im Software-Bereich profitieren wird. Das betrifft beispielsweise die Sicherheit und die Versorgung mit Updates, wo Apple eigentlich grundsätzlich und auch mit dem iPhone SE (2020) klar gegenüber allen Android-Geräten im Vorteil ist. Aber auch die Kamera leistet Beeindruckendes.

Android by Google hat seine Vorteile

Schon in unserem Test des iPhone SE (2020) haben wir deutlich gemacht: Das beste Argument für das Apple-Handy ist der vergleichsweise günstige Einstieg in iOS. Apples Mobil-Betriebssystem gilt als sehr sicher. Neue Geräte erhalten noch lange und regelmäßig Updates – und so ziemlich alle wichtigen Apps gibt es auch für das Apple-System. Zumindest in den ersten genannten Disziplinen müssen die meisten Android-Geräte Abstriche hinnehmen. Beim Google Pixel 4a ist das aber etwas anders.

Google garantiert für sein Pixel 4a eine Update-Versorgung von mindestens 3 Jahren. Praktisch ist außerdem, dass das Unternehmen Aktualisierungen des Betriebssystems für gewöhnlich zuerst für seine Pixel-Smartphones veröffentlicht. Dadurch könnt ihr nicht nur auf die neusten Android-Features zurückgreifen, sondern euer Pixel 4a dürfte auch zu den sichersten Android-Smartphones zählen. Dazu trägt zusätzlich der sogenannte Titan M Chip bei, auf dem beispielsweise Passwörter und Logins separat gespeichert werden.

OLED-Display vs. Old-School-Display

Der wohl auffälligste Unterschied zwischen dem Pixel 4a und dem iPhone SE (2020) ist der zwischen den verbauten Bildschirmen. Google verpasst seinem neuen Android-Smartphone ein hochauflösendes OLED-Display. Bildschirme dieser Gattung glänzen für gewöhnlich mit leuchtenderen Farben, einem satteren Schwarz und zudem mit einem niedrigeren Energieverbrauch als LC-Displays, weil schwarze Pixel nicht aktiv schwarz anzeigen müssen, sondern schlicht gezielt abgeschaltet werden.

Das iPhone SE (2020) besitzt zwar ein recht gutes LCD. Darüber und darunter liegen wie bei der Design-Vorlage, dem iPhone 8, aber auch ziemlich breite Bildschirmränder, in denen sich der Homebutton, die Frontkamera, Sensoren und der Lautsprecher zum Telefonieren befinden.

Das iPhone SE (2020) präsentiert sich ganz klassisch mit breiten Rändern(© 2020 Apple)

Pixel-4a-Kamera profitiert von starker Software

Gerade die Kamera des Google Pixel 4a ist ein Paradebeispiel für die beeindruckenden Möglichkeiten von leistungsstarker Software. Einen detaillierten Bericht samt Urteil bleiben wir euch zwar noch bis zum Test schuldig, jedoch entsprechen die bisherigen Berichte dem, was wir erwartet haben. Schon bei den Vorgängern des Pixel 4a zeigte Google, wie man trotz weniger Kameralinsen mit guter Software tolle Ergebnisse erzielt. Das neue Modell, wohlgemerkt ein Mittelklasse-Smartphone, wiederholt den Trick.

Der YouTuber SuperSaf hat die Kamera des Pixel 4a mit der im iPhone SE (2020) verglichen. Besonders auffällig ist hierbei der Night-Sight-Modus, den ihr bei einer Laufzeit von 5:03 bestaunen könnt. Auch der Porträt-Modus (6:18) von Google schneidet etwas besser ab. Zwar hat das iPhone SE (2020) in Sachen Videoaufnahmen am Ende leicht die Nase vorn und nimmt beispielsweise 4K-Videos noch mit 60 Bildern in der Sekunde auf, jedoch schneidet die Pixel-4a-Kamera in diesem Vergleich besser ab.

Kein A13-Chip, aber Klinkenanschluss und Google Assistant

Was die Rechenleistung beider Smartphones angeht, so hat das Google Pixel 4a im Vergleich keine Chance. Apples A13-Chip, der auch im Topmodell iPhone 11 Pro arbeitet, hat im Android-Sektor ohnehin kaum Konkurrenz. Im Google-Smartphone arbeitet ein Mittelklasse-Chip. Der Snapdragon 730G ist aber bei weitem kein schwacher Motor und fährt genug Leistung für aktuelle Spiele und andere aufwendige Apps auf. Ein nettes Extra und für Besitzer hochwertiger Kopfhörer hin und wieder relevant: Das Pixel 4a besitzt auch einen klassischen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss.

Wer sich schon dem Smart Home oder sonstigen Anwendungen rund um digitale Assistenten hingegeben hat, der könnte auch den Google Assistant als Vorteil sehen. Die KI, die auch mit Google Maps und anderen häufig verwendeten Apps arbeitet, entwickelt sich rasant weiter und alle Neuerungen dürften als erstes auf Googles Pixel-Smartphones landen.

Mehr Speicher zum niedrigeren Preis, aber keine Auswahl

Zuletzt punktet das Pixel 4a klar mit seinem niedrigen Preis. Starten soll das Gerät im Oktober 2020 für 349 Euro. Auswahl gibt es nicht viel, denn laut aktuellem Stand erscheint das neue Pixel nur in der Farbe Schwarz und nur mit 128 GB Speicher. Zum Vergleich: Ein iPhone SE (2020) erhaltet ihr zwar auch in Weiß und in Rot, aber dafür kostet es mit 128 GB bei Apple auch über 500 Euro (Stand: 4. August 2020). Günstiger ist nur die Variante mit 64 GB. Sie kostet aber immer noch mehr als 450 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel 4a vs. Pixel 3a: Was hat sich alles verän­dert?
Christoph Lübben
Her damit15Das Pixel 3a und Pixel 4a haben einiges gemeinsam. Doch wo liegen im Detail die Unterschiede?
Google Pixel 3a vs. Pixel 4a: Die beiden Mittelklasse-Smartphones im Vergleich. Was macht das neue Modell besser als der Vorgänger?
iPhone SE vs. Google Pixel 3a im Kamera-Vergleich: Wer hat die Nase vorn?
Francis Lido
Gefällt mir9Das neue iPhone SE musste im Kamera-Vergleich gegen das Pixel 3a ran
Das iPhone SE (2020) ist in einem Kamera-Vergleich gegen das Google Pixel 3a angetreten. Welches Gerät macht bessere Fotos und Videos?
Google Pixel 3a Hüllen: Diese schi­cken Cases schüt­zen euer Smart­phone
Felix Fischaleck
Wie schützt ihr euer Google Pixel 3a am besten? Wir haben für euch interessante Cases aufgespürt.
Welche Cases schützen das Google Pixel 3a am besten? Wir haben für euch die interessantesten Hüllen aufgespürt, die optimalen Schutz versprechen.