PlayStation 4-Pad kabellos mit Android-Smartphone verbinden – so geht's

Der PlayStation 4-Controller lässt sich über Bluetooth auch mit einem Android-Gerät verbinden
Der PlayStation 4-Controller lässt sich über Bluetooth auch mit einem Android-Gerät verbinden(© 2016 CURVED)

Mit dem PlayStation 4-Controller am Android-Smartphone zocken: Gerade wenn Ihr Euch mit Mobile-Gaming etwas intensiver auseinandersetzt, ist Euch bereits bekannt, dass die Steuerung über das Touch-Display nicht immer die ideale Lösung ist. Gerade in schnellen Spielen, bei denen es auf Eure Reaktion ankommt, wäre der Einsatz eines Controllers die bessere Wahl. Wir erklären Euch, wie Ihr Euren DualShock 4-Controller mit einem Android-Gerät verbindet.

Controller vorbereiten

Um den PlayStation 4-Controller am Smartphone oder Tablet nutzen zu können, muss dieser zuerst vorbereitet werden. Denn grundsätzlich ist das Gamepad mit Eurer PS4 verbunden. Um diese Bindung aufzuheben, müsst Ihr zunächst die PlayStation-Taste und den Share-Button gemeinsam drücken. Die PS-Taste findet Ihr mittig zwischen den beiden Analog-Sticks, der Share-Button befindet sich rechts vom digitalen Steuerkreuz des DualShock 4. Haltet beide Tasten nun so lange fest, bis die LED des Controllers in kurzen Intervallen schnell blinkt. Nun ist die Verbindung zur PlayStation 4 aufgehoben, das Gamepad ist für das Pairing bereit.

DualShock 4 mit Android-Gerät verbinden

Nun nehmt Ihr das Android-Smartphone oder -Tablet in die Hand, begebt Euch in die "Einstellungen" und aktiviert "Bluetooth". Unter den zum Pairing verfügbaren Geräten taucht nun der Controller Eurer PlayStation 4 auf. Identifiziert wird der DualShock 4 als "Wireless Controller". Tippt auf den Eintrag, um das Pairing durchzuführen. Anschließend ist Euer Eingabegerät bereit zur Nutzung. Einige Mobile-Games unterstützen die Verwendung eines Controllers bereits, andere Titel wiederum nicht. Es gibt allerdings zahlreiche Apps, mit denen Ihr die Tastenbelegung am Gamepad manuell anpassen könnt. Einen weiteren Nutzen zieht Ihr aus dem Controller, wenn Ihr über einen Computer und einige Spiele verfügt: Mit den richtigen Apps lassen sich nämlich sogar Eure PC-Games auf das Android-Gerät streamen und via DualShock 4 steuern.

Gamepad wieder mit der PS4 verbinden

Wenn Ihr den Controller nicht mehr nutzt, könnt Ihr diesen ausschalten, indem Ihr die PlayStation-Taste länger gedrückt haltet. Sobald die LED des DualShock 4 erlischt, ist der Controller ausgeschaltet. Um ihn anschließend wieder mit Eurer PlayStation 4 zu verbinden, schließt Ihr das Gamepad mit einem USB-Kabel direkt an die Konsole an, schaltet diese ein und drückt erneut die PlayStation-Taste auf dem Controller. Nun verbindet sich der DualShock 4 wieder mit der PS4. Um ihn wieder am Android-Smartphone oder Tablet nutzen zu können, folgt Ihr einfach erneut den Anweisungen in diesem Ratgeber.

Zusammenfassung:

  • Um den DualShock 4-Controller mit Eurem Android-Gerät zu verbinden, muss dieser zunächst von der PlayStation 4 getrennt werden
  • Wenn Ihr die PlayStation-Taste zwischen den Analog-Sticks  und den Share-Button rechts neben dem digitalen Steuerkreuz gleichzeitig für ein paar Sekunden gedrückt haltet, wird die Verbindung zwischen Konsole und Controller gelöst
  • Sobald das Gamepad bereit für eine Verbindung ist, blinkt die LED
  • Aktiviert Bluetooth auf Eurem Android-Smartphone oder -Tablet und wählt "Wireless Controller" unter den verfügbaren Geräten aus
  • Anschließend sind Android-Gerät und DualShock-Controller miteinander verbunden
  • Nicht alle Mobile-Games unterstützen die Eingabe via Gamepad problemlos. Mit entsprechenden Apps könnt Ihr allerdings die Buttons vom DualShock 4 frei belegen
  • Drückt länger auf die PlayStation-Taste, um den Controller auszuschalten
  • Sobald er ausgeschaltet ist, könnt Ihr das Gamepad via USB-Kabel mit der PlayStation 4 verbinden, diese einschalten und die PlayStation-Taste drücken, um die Verbindung zur Konsole wieder herzustellen

Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp Status: Auch WhatsApp kann jetzt Stories
Marco Engelien1
Weg damit !40WhatsApp Status erinnert an Snapchat Stories.
Die nächste Facebook-Tochter bedient sich bei Snapchat. Nach Instagram führt nun auch WhatsApp eine Stories-Funktion ein. Der Name: WhatsApp Status.
Micro­soft HoloLens v3 für den Heim­ge­brauch soll 2019 erschei­nen
Die Microsoft HoloLens könnte 2019 ein schlankeres Design besitzen
Eine neue HoloLens soll frühestens 2019 erscheinen: Microsoft soll direkt an der dritten Variante arbeiten – und das zweite Modell überspringen.
Android 8.0 Oreo? Android-Chef teasert Namen an
Michael Keller5
Nexus 5X und Nexus 6P werden Android 8.0 erhalten – ob als "Oreo" oder nicht
Android-Chef Hiroshi Lockheimer hat ein GIF veröffentlicht, das auf den Namen für Android 8.0 hindeutet: Demnach könnte die Version Oreo heißen.