PlayStation 4: Tipps zur Einrichtung von Familienkonten

Auch auf der PS4 Pro könnt Ihr natürlich Familienkonten anlegen
Auch auf der PS4 Pro könnt Ihr natürlich Familienkonten anlegen(© 2016 Sony)

Familienkonten ermöglichen es Euch, genau festzulegen, auf welche Inhalte  Eurer PlayStation 4 Kinder Zugriff haben und auf welche nicht. Die Einstellungen könnt Ihr auf der PS4 für alle minderjährigen Nutzer einzeln vornehmen. So ist gewährleistet, dass jeder das spielen oder anschauen kann, was seinem Alter angemessen ist. Wir zeigen Euch, wie das Ganze funktioniert.

Die verschiedenen Familienkonten

Mit der Systemsoftware 5.00 führte Sony eine neue Terminologie bei den Familienkonten für die PlayStation 4 ein: Der sogenannte "Familienmanager" hat Admin-Rechte. Er ist für die Verwaltung der Familie zuständig und erhält uneingeschränkten Zugriff auf alle Funktionen. Er fügt Mitglieder zur Familie hinzu und kann festlegen, auf welche Inhalte "Kinder" Zugriff haben.

Familienmitglieder über 18 Jahren sind entweder "Erwachsener" oder "Elternteil/Erziehungsberechtigter". Beide können uneingeschränkt auf das PlayStation Network zugreifen und über Ihr eigenes Guthaben im Play Station Store einkaufen. Einziger Unterschied: Nur als "Elternteil/Erziehungsberechtigter" könnt Ihr die Inhalte für "Kinder" einschränken.

Bei Letzeren handelt es sich um Nutzer, die noch nicht volljährig sind. Ihren Zugriff auf Inhalte könnt Ihr einschränken. Der Beitritt zum PlayStation Network könnt Ihr sogar komplett unterbinden.

Einrichtung der Konten

Zunächst müsst Ihr Euch mit Eurem PSN-Konto unter "Einstellungen | Kindersicherung/Familienverwaltung | Familienverwaltung" als Familienmanager anmelden. Anschließend könnt Ihr über "Familienmitglied hinzufügen" bestehende PSN-Konten in Eure Familie einladen. Im nächsten Schritt könnt Ihr "Benutzer auf dieser PS" und "Freunde" einladen. Alternativ könnt Ihr eine "Anmelde-ID eingeben", um eine E-Mail-Einladung zu verschicken.

Wenn derjenige, den Ihr einladen wollt, noch gar kein Konto besitzt, wählt Ihr "Benutzer erstellen". Damit legt Ihr einen neuen lokalen Nutzer für Eure PlayStation 4 an. Das ist auch notwendig, wenn Ihr der Familie ein Kinderkonto hinzufügen wollt. Gebt anschließend Namen sowie Geburtsdatum ein und akzeptiert die Endbenutzervereinbarung.

Aus dem eingegebenen Altern ergibt sich, ob der Nutzer ein Erwachsenen- oder Kinder-Konto erhält. Im ersten Fall könnt Ihr außerdem auswählen, ob der Nutzer Zugriff auf die Kindersicherungseinstellungen der PlayStation 4 erhalten soll. Bei einem Kinderkonto hingegen könnt Ihr etwaige Beschränkungen gleich einstellen. Unabhängig davon ist es Minderjährigen erst ab 13 Jahren möglich, ein eigenes PSN-Konto zu erstellen. Dies muss der Familienmanager für sie übernehmen.

Berechtigungen und Einschränkungen einstellen

Zugriffsbeschränkungen und Berechtigungen für die Verwaltung der Kindersicherung könnt Ihr als Familienmanager auch im Nachhinein festlegen. Unter "Einstellungen | Kindersicherung/Familienverwaltung | Familienverwaltung" könnt Ihr ein erwachsenes Familienmitglied auswählen und mit einem Häkchen bei "Elternteil/Erziehungsberechtigter" dazu berechtigen, Einstellungen in der Kindersicherung vorzunehmen.

Diese findet Ihr auf der PlayStation 4 ebenfalls unter "Einstellungen | Kindersicherung/Familienverwaltung | Familienverwaltung". Habt Ihr einen minderjährigen Nutzer ausgewählt, bieten sich Euch zwei Untermenüs. Unter "Netzwerkfunktionen" könnt Ihr die "Kommunikation mit anderen Spielern" und "das Anzeigen der von anderen Spielern erstellten Inhalte"  einschränken. Außerdem könnt Ihr hier ein "Monatliches Ausgabelimit" festlegen.

Unter "Kindersicherung" könnt Ihr dagegen über "Altersstufe für Spiele" und "Altersstufe für Blu-ray Disc und DVD-Videos" einstellen, dass das Kind nur Inhalte konsumieren darf, die seinem Alter entsprechen. Außerdem ist es möglich, die "Nutzung von PlayStation VR" und die "Nutzung des Internetbrowsers" zu unterbinden.

Zusammenfassung:

  • Um auf der PlayStation 4 ein Familienkonto einzurichten, meldet Ihr Euch zunächst mit Eurem PSN-Konto unter "Einstellungen | Kindersicherung/Familienverwaltung | Familienverwaltung" als Familienmanager an
  • Wählt nun "Familienmitglied hinzufügen" aus, um bereits bestehende PSN-Konten zu Eurer Familie einzuladen. Kinder lassen sich auf diese Weise allerdings nicht hinzufügen
  • Wollt Ihr Nutzer ohne bestehendes Konto oder Kinder hinzufügen, wählt Ihr "Benutzer erstellen". Nachdem Ihr Namen und Geburtsdatum eingegeben habt, legt das System abhängig vom Alter des Nutzers ein Erwachsenen- oder Kinderkonto an
  • Nachdem Ihr die Familienkonten angelegt habt, navigiert Ihr zu "Einstellungen | Kindersicherung/Familienverwaltung | Familienverwaltung". Dort könnt Ihr Erwachsenen die Berechtigung zur Verwaltung der Kindersicherung vergeben oder den Zugriff für Minderjährige einschränken
Weitere Artikel zum Thema
Mit diesen Serien kommt ihr gut durch den Herbst
Fabian Rehring
Netflix reist in den Wilden Westen: Serienknüller wie "Godless" bringen euch gut unterhalten durch den Herbst
Von explosiver Action im Wilden Westen bis hin zu ulkigem Wikinger-Klamauk: Mit diesen Netflix-Serien ist der verregnete Herbst gerettet.
Exklu­siv-Deal mit AMC: Diese Serien laufen bald bei Amazon
Christoph Lübben
Bei dem Deal von Amazon ging es womöglich, wie in dieser Szene von "Breaking Bad", um hohe Geldsummen
Amazon geht eine Partnerschaft mit den AMC Studios ein. Dies bedeutet etwa, dass der Streaming-Anbieter viele kommende Serien exklusiv zeigen darf.
Update für die Gear S3: Diese Funk­tio­nen kommen auf die Samsung-Uhr
Guido Karsten1
Das Update gibt es für die Gear S3 Classic und die Gear S3 Frontier
Samsung hat für seine High-End-Smartwatch, die Gear S3, ein großes Update veröffentlicht. Das bringt einige neue Funktionen mit.