PlayStation 4 und Media-Server: So spielt ihr Inhalte von PC und Co. ab

Die PlayStation 4 ist DLNA-fähig und spielt auch Inhalte von Medien-Servern ab
Die PlayStation 4 ist DLNA-fähig und spielt auch Inhalte von Medien-Servern ab(© 2016 CURVED)

Die PlayStation 4 kann nicht nur Blu-rays wiedergeben oder Videos über Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video und Co. abspielen. Ihr könnt auch Clips von anderen Geräten wie etwa eurem Computer abspielen. Wie ihr einen Media-Server einrichtet und wie ihr anschließend Inhalte auf der Konsole abspielt, erklären wir euch.

Media-Server über Windows einrichten

Windows 10 bietet euch die Möglichkeit, einen Media-Server direkt über das Betriebssystem einzurichten. Öffnet dafür zunächst die Systemsteuerung und wählt unter "Netzwerk und Internet" das "Netzwerk- und Freigabecenter" aus. Sucht dann links nach dem Eintrag "Heimnetzgruppe". Habt ihr eine solche Gruppe noch nicht angelegt, folgt ihr den Anweisungen und richtet sie ein.

Anschließend klickt ihr "Für alle Geräte in diesem Netzwerk [...] die Wiedergabe meiner freigegebenen Inhalte zulassen" an. Nun zeigt euch Windows eine Liste mit Geräten, für die ihr die Medienfreigabe einrichten könnt. Unter diesen befindet sich auch die PlayStation 4. Es kann vorkommen, dass euch die Konsole allerdings als "Unbekanntes Gerät" angezeigt wird. Markiert das Spielesystem als "Zugelassen" und legt im nächsten Fenster fest, dass Video- und Foto-Ordner freigegebenen werden. Damit sind die gleichnamigen Ordner gemeint, die ihr unter "Dokumente" im Explorer findet.

Allerdings hat diese Variante einen Nachteil: Alle Dateien, die ihr wiedergeben könnt, müssen sich im entsprechenden freigegebenen Ordner befinden. Wollt ihr etwa ein Video von einer anderen Festplatte auf der PS4 abspielen, müsst ihr dieses vorher in den "Video"-Ordner kopieren. Zudem kann die Konsole nur ein paar bestimmte Videoformate wiedergeben.

Programm für Media-Server nutzen

Praktischer wird es, wenn ihr euren Media-Server über ein Programm einrichtet. Hier könnt ihr einstellen, dass eure PlayStation 4 auf alle Ordner eures Computers Zugriff hat. So könnt ihr von der Konsole aus bequem nach den Inhalten suchen, die ihr schauen möchtet. Als durchaus funktionstüchtig hat sich der "Universal Media Server" erwiesen, den ihr für Windows und Mac auf der Webseite des Entwicklers herunterladen könnt.

Habt ihr den Media-Server installiert, solltet ihr zunächst sicherstellen, dass eure PlayStation 4 eingeschaltet ist. Startet dann das Programm auf eurem PC, unter den erkannten Geräten dürfte nun eure PS4 auftauchen. Wenn das Programm Probleme macht, solltet ihr die auf eurem Computer installierte Java-Version prüfen und gegebenenfalls ein Update machen. Beim ersten Start der Anwendung hilft euch ein Assistent, Ordner mit Inhalten zur Wiedergabe zu finden und freizugeben.

Das Programm bietet euch auch den Vorteil, dass es Videos umrechnen kann. So könnt ihr auf der PS4 selbst Inhalte wiedergeben, die aufgrund eines bestimmten Video-Codecs normalerweise nicht laufen würden. Dafür benötigt euer Computer allerdings einiges an Leistung, da er die Clips Stück für Stück umkodieren muss, während ihr sie abspielt. Wenn die Wiedergabe trotz schnellem PC stockend ist, könnt ihr unter "Video Quality Settings" die Qualität verringern – womöglich ist die Datenmenge zu groß für euer WLAN.

Inhalte auf PS4 wiedergeben

Sobald euer Computer bereit für das Streamen von Videos und Co. ist, startet ihr den Media-Player auf der PS4. Wenn alles geklappt hat, sollte euer Computer nun in der Liste der verfügbaren Quellen auftauchen. Wählt ihn an und anschließend einen der von euch freigegebenen Ordner. Sucht dann nur noch das Video heraus, das ihr schauen möchtet, und startet die Wiedergabe.

Weitere Artikel zum Thema
Spar­an­ge­bote für die PS4: Rabatte für "Red Dead Redemp­tion 2" und Co.
Francis Lido
Im PlayStation Store wartet unter anderem "Red Dead Redemption 2" auf euch
"Red Dead Redemption 2", "FIFA 19", "Call of Duty: Black Ops 4" und Co.: Etliche PS4-Hits gibt es aktuell zum reduzierten Preis.
PlaySta­tion 4: Das sind die popu­lärs­ten Spiele
Lars Wertgen
Die PlayStation 4 wird 5
Herzliche Glückwunsch: Die PlayStation 4 feiert in den USA Geburtstag. Sony liefert zu diesem Anlass einige interessante Fakten.
PlaySta­tion 4 mit Smart­phone spie­len: Sechs neue PlayLink-Titel verfüg­bar
Christoph Lübben
Das PlayLink-Spiel "Wissen ist Macht: Dekaden" kommt
Gleich sechs neue PlayLink-Spiele erwarten euch auf der PlayStation 4. Darunter eine Minispiel-Sammlung, ein Quiz und eine Kartenspiel-Sammlung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.