Samsung Galaxy Note 7: Tipps für den S-Pen

Der S Pen gehört zu den praktischen Features des Galaxy Note 7
Der S Pen gehört zu den praktischen Features des Galaxy Note 7(© 2016 CURVED)

Das Galaxy Note 7 mit S Pen richtig benutzen: Der Eingabestift gehört neben dem großzügig dimensionierten Display zu den wesentlichen Merkmalen der Note-Reihe von Samsung. Für den Nachfolger des Galaxy Note 5 hat das Unternehmen aus Südkorea das Navigations- und Eingabe-Tool überarbeitet. Wir geben Euch ein paar Tipps, um das Gadget mit dem Phablet bestmöglich zu verwenden.

Allgemeine Handhabung

Eine Eigenschaft des S Pen ist der Schutz gegen Wasser: Demnach müsst Ihr Euch keine Sorgen machen, wenn der Eingabestift einmal aus Versehen baden geht. Das Gleiche gilt auch für das Smartphone selbst – das Galaxy Note 7 ist nach IP68 gegen das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit geschützt. Samsung zufolge könnt Ihr den Stylus auf dem Display des Phablets sogar unter Wasser verwenden.

Eine Verbesserung des S Pen im Galaxy Note 7 gegenüber den Vorgängern ist die Druckempfindlichkeit: Je stärker Ihr den Stift auf den Bildschirm des Smartphones drückt, desto dicker wird auch die virtuelle Tinte dargestellt. Wenn Ihr eine Notiz oder eine Zeichnung wieder löschen möchtet, müsst Ihr lediglich den Knopf an der Seite des Stiftes drücken, um das Tool in einen "Radiergummi" zu verwandeln.

Tipp: Wenn Ihr eine Textpassage auf dem Display des Galaxy Note 7 vergrößern möchtet, könnt Ihr dazu einen entsprechenden "Air Command" konfigurieren. Wählt das Plus-Icon im Air Command-Menü und fügt "Vergrößern" hinzu. Nun wird Text vergrößert dargestellt, wenn Ihr mit dem S Pen darüber geht.

Notizen auf deaktiviertem Display

Praktisch ist die Möglichkeit, mit dem S Pen auf dem Bildschirm des Galaxy Note 7 zu schreiben. Das funktioniert auch dann, wenn das Display ausgeschaltet ist. Auf diese Weise könnt Ihr schnell handschriftliche Notizen festhalten, ohne das Gerät einschalten zu müssen.

Wenn Ihr mehr als eine Seite auf diesem Wege schreiben möchtet, könnt Ihr einfach auf den Pfeil nach unten tippen. Mit einem Druck auf die "Heftzwecke" des Stiftes pinnt Ihr die Notiz an den Sperrbildschirm. Das auf dem deaktivierten Display des Galaxy Note 7 Geschriebene wird zudem automatisch in Samsungs Notes-App gespeichert.

GIFs erstellen und übersetzen

Das Erstellen eines eigenen animierten GIFs war noch nie so einfach wie mit dem S Pen des Galaxy Note 7: Nehmt den Stift aus seiner Halterung, wählt die Option "Smart Select" über "Air Command" und tippt dann auf "Animation". Nun könnt Ihr auf dem Display den Bereich kennzeichnen, der zu einem GIF werden soll, die Qualität festlegen und aufnehmen. Bis zu 15 Sekunden lange animierte GIFS sind so möglich.

"Air Command" bietet Euch auf dem Galaxy Note 7 auch eine Übersetzungsfunktion an: Einfach den Punkt im Menü auswählen und die Spitze des S Pen über das Wort halten, das übersetzt werden soll. Am oberen Ende des Displays könnt Ihr auswählen, in welche Sprache übersetzt werden soll.

Zusammenfassung

  • Der S Pen ist wie das Galaxy Note 7 selbst gegen Feuchtigkeit geschützt – und kann auch unter Wasser benutzt werden
  • Je stärker Ihr mit dem Eingabestift auf das Display drückt, desto dicker wird die Linie dargestellt
  • Um eine Eingabe wieder zu löschen, drückt Ihr den Button an der Seite des Stifts und bewegt diesen über den entsprechenden Abschnitt
  • Im "Air Command"-Menü könnt Ihr die Option "Vergrößern" hinzufügen – damit werden Bereiche auf dem Bildschirm vergrößert, über die Ihr den Stift haltet
  • Notizen sind auch auf dem ausgeschalteten Bildschirm möglich
  • Über "Air Command | Smart Select | Animation" könnt Ihr das GIF-Feature aktivieren und animierte Bilder erstellen
  • Zum Übersetzen wählt Ihr im "Air Command"-Menü die Option "Übersetzen" aus und haltet den S Pen über das entsprechende Wort

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Apple Music soll zur Platt­form für Apples eigene Serien werden
Michael Keller
Serien wie Carpool Karaoke sollen Apple Music unter iOS 11 auszeichnen
Apple Music soll unter iOS 11 zum Anlaufpunkt für alle Arten von Medien werden: Auch seine eigenen Serien will Apple über die App ausspielen.
Gboard: Googles Smart­phone-Tasta­tur verein­facht Einhand-Bedie­nung
Guido Karsten
Googles Gboard-App gibt es auch für iOS
Google hat eine neue Version seiner Tastatur-App Gboard veröffentlicht. Nun könnt Ihr die Tastatur auf dem Smartphone-Display verschieben.
Von 0 auf 100: Galaxy S8, Huawei P10, iPhone 7 und LG G6 im Lade­ver­gleich
4
Welches der Top-Smartphones lädt am schnellsten?
Das Galaxy S8, das Huawei P10, das LG G6 oder doch das iPhone 7? Welches der aktuellen Top-Smartphones lädt seinen Akku am schnellsten auf? Der Test.