Snapchat: So sehr Ihr, wer Screenshots von Euren Stories erstellt hat

Snapchat zeigt uns: Geister sind nicht unsichtbar – sondern transparent
Snapchat zeigt uns: Geister sind nicht unsichtbar – sondern transparent(© 2015 CURVED)

Besonders interessant an dem Foto-Messenger Snapchat ist, dass versendete Bilder vom Empfänger nur einmal angesehen werden können, ehe sie nach einer gewissen Zeit wieder gelöscht werden. Allerdings können Nutzer dieses System umgehen, indem sie einen Screenshot von Fotos anfertigen. Wer Bilder Eurer Stories über diese Methode abspeichert, könnt Ihr über die App einsehen. Wir erklären Euch, wo Ihr die entsprechende Übersicht findet.

Lila Augen und grüne Dreiecke

Eine grobe Übersicht, wie viele Personen Screenshots von Euren Bildern gemacht haben, liefert Euch Snapchat bereits auf der Stories-Seite. Öffnet diese und tippt rechts auf die drei Punkte neben einer von Euch veröffentlichten Story. Direkt rechts neben jedem aufgelisteten Foto seht Ihr zwei Symbole: Die Zahl beim lila Auge gibt an, wie viele Personen Eure jeweilige Story angesehen haben, hinter dem grünen Dreieck verbirgt sich die Anzahl an Personen, die einen Screenshot von Euren Bildern erstellt haben.

Wer genau?

Damit endet die Transparenz von Snapchat jedoch noch nicht: Ihr habt noch die Möglichkeit nachzusehen, wer genau einen Screenshot gemacht hat. Für weitere Informationen tippt Ihr zunächst auf einen Snap und wischt anschließend von unten nach oben über das Display. Euch wird eine Liste mit den Namen aller Personen angezeigt, die Euer Bild bereits angeschaut haben. Die Namen, die mit grüner Schrift von den anderen hervorgehoben werden, haben einen Screenshot gemacht.

Wer einen Screenshot Eurer Fotos gemacht hat, könnt Ihr bei den Stories von Snapchat aber nur in einem bestimmten Zeitraum einsehen: während die Bilder selbst noch online verfügbar sind. Sobald die Story automatisch nach 24 Stunden entfernt wird, habt Ihr auch keinen Zugriff auf die Statistik mehr.

Zusammenfassung:

  • Snapchat-Stories zeigen Euch an, wer einen Screenshot angefertigt hat
  • Begebt Euch zu Euren eigenen Stories und tippt auf die drei kleinen Punkte rechts neben einer Story, um alle enthaltenen Bilder anzuzeigen
  • Rechts von den einzelnen Snaps gibt das lila Auge an, wie viele Freunde Euren Snap gesehen haben
  • Grüne Dreiecke informieren darüber, wie viele Screenshots erstellt wurden
  • Tippt auf einen Snap und wischt nun in der Vollbild-Ansicht auf dem Bildschirm von unten nach oben, um einzusehen, wer sich ein Bild gesichert hat
  • Euch werden die Namen der Personen angezeigt, die Eure Aufnahme gesehen haben
  • Wessen Name grün hervorgehoben wird, hat einen Screenshot erstellt
  • Der Messenger Snapchat löscht Stories nach spätestens 24 Stunden. Ihr könnt die Statistik nur so lange einsehen, wie die Bilder online verfügbar sind

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 3310 im Test: der neue "Knochen" im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien3
Supergeil !46Das Nokia 3310 ist zurück.
Ist das Highlight des MWC gar kein smartes Gerät? HMD Global bringt den Klassiker Nokia 3310 zurück. Ob sich etwas verändert hat, verrät das Hands-on.
iPhone-Garan­tie gilt künf­tig auch bei Display-Repa­ra­tur durch Drit­tan­bie­ter
Michael Keller1
Supergeil !9Ein kaputtes iPhone-Display ist stets ein Ärgernis
Apple hat offenbar seine Bestimmungen für das iPhone geändert: Die Garantie soll künftig auch dann gelten, wenn ein Drittanbieter-Display verbaut ist.
Alte Status­mel­dung von WhatsApp soll als Tagline zurück­keh­ren
Her damit !17Die neuen WhatsApp-Statusmeldungen gefallen offenbar nicht allen Nutzern
Hört WhatsApp auf seine Nutzer? In der aktuellen Beta des Messengers für iOS und Windows 10 Mobile finden sich Hinweise auf eine sogenannte "Tagline".