Snapchat: So verringert Ihr den Akku- und Datenverbrauch

Snapchat saugt rasch Akku und Datenvolumen leer
Snapchat saugt rasch Akku und Datenvolumen leer(© 2017 CURVED)

Die populäre App Snapchat neigt zum Ärger der Nutzer dazu, ordentlich am Akku und am Datenvolumen der Smartphones zu nagen. Doch mit einigen Einstellungen könnt Ihr sowohl den Daten- als auch den Energieverbrauch reduzieren.

Der Grund, warum Snapchat so viel Energie und Datenvolumen verbraucht, ist relativ einfach: Die Entwickler wollen ihre Nutzer in Echtzeit über neue Nachrichten und Storys informieren. Damit der Service klappt und Ihr nichts verpasst, ruft die App permanent Neuigkeiten ab und überträgt diese auf Euer Smartphone.

Ab in den Urlaubsmodus

Seit Version 9.14 ist jedoch ein sogenannter Reisemodus Teil der Anwendung, der die gierige App etwas bremst. Aktiviert Ihr diesen Modus, lädt Snapchat nicht ständig Neuigkeiten herunter, sondern wird nur aktiv, wenn Ihr manuell neue Inhalte abruft. Dadurch werden Akku und Datenvolumen weniger beansprucht. Den Reisemodus aktiviert Ihr in den Snapchat-"Einstellungen". Tippt auf "Mehr Möglichkeiten | Verwalten" und schiebt unter iOS den entsprechenden Regler nach rechts bzw. setzt unter Android einen Haken.

Rechte entziehen

Ein weiterer Grund, warum der kleine Snapchat-Geist eigentlich ein Akku aussaugender Vampir ist, sind die Ortungsdienste. Die Anwendung prüft im Hintergrund ständig Euren Standort. Entzieht der App daher ein paar Rechte. Navigiert unter Android (ab der Marshmallow-Version) in die Einstellungen und tippt auf "Apps". Wählt in der Liste Eurer Anwendungen Snapchat aus und tippt in der nächsten Maske auf "Berechtigungen". Hier werden mehrere Optionen angezeigt, von denen Ihr den Standort abwählt. Mit dem iPhone geht es über die "Einstellungen" auf "Datenschutz" und "Ortungsdienste". Wählt jetzt Snapchat ab.

Zusammenfassung

  • Snapchat verbraucht viel Energie und Datenvolumen, wenn Ihr die App nicht daran hindert
  • Ab Version 9.14 hat der Foto-Messenger das Problem erkannt und den Reisemodus eingeführt
  • Geht in die "Einstellungen", tippt auf "Mehr Möglichkeiten" und "Verwalten". Hier schiebt Ihr den entsprechenden Regler auf Grün (iOS) oder setzt einen Haken (Android)
  • Ab sofort ruft Snapchat Neuigkeiten nicht mehr automatisch ab, sondern überlässt Euch die Synchronisation
  • Entzieht Snapchat unter Android (ab Marshmallow) am besten auch das Recht, auf Euren Standort zuzugreifen
  • Tippt in den Android-"Einstellungen" auf "Apps" und Snapchat. Jetzt geht Ihr auf "Berechtigungen" und deaktiviert den "Standort"-Reiter
  • Mit iOS navigiert Ihr über die "Einstellungen" zum "Datenschutz" und "Ortungsdienste", um dort Snapchat abzuwählen
Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Update lässt Euch Clips aufneh­men und Profile über­tra­gen
Francis Lido
Das System-Update 4.0 bringt neue Funktionen für die Switch
Die Nintendo Switch erhält neue Features: Ein neues Update ermöglicht die Übertragung von Spielständen, die Aufnahme von Clips und mehr.
Sony Xperia XZ Premium: Android 8.0 Oreo kommt im Dezem­ber
Michael Keller
Das rote Modell des Xperia XZ Premium ist unterwegs – Android 8.0 Oreo auch
Sony hat das Update auf Android 8.0 Oreo für das Xperia XZ Premium angekündigt. Der Rollout soll noch Ende 2017 starten.
Apple erklärt: So funk­tio­niert "Hey Siri" auf iPhone und Apple Watch
Christoph Lübben
Wenn Siri beim ersten Versuch nicht geweckt wird, hört Euer iPhone genauer hin
Die Technologie der Spracherkennung: Apple erklärt, was genau passiert, sobald Ihr "Hey Siri" zu iPhone, iPad oder Apple Watch sagt.