So ändert Ihr das Hintergrundbild auf dem Galaxy Note 4

Peinlich !6
Das Hintergrundbild für den Homescreen des Samsung Galaxy Note 4 lässt sich schnell ändern
Das Hintergrundbild für den Homescreen des Samsung Galaxy Note 4 lässt sich schnell ändern(© 2014 CURVED)

Homescreen individualisieren: Im alltäglichen Gebrauch schaut Ihr unzählige Male auf Euer Galaxy Note 4. Da liegt es auf der Hand, den Homescreen mit einem eigenen Hintergrundbild aufzuhübschen. Egal ob Katzenbilder, Fotos des oder der Liebsten oder abstrakte Kunst – die Vorgehensweise ist immer die gleiche und dauert nur wenige Augenblicke. Wie genau Ihr vorgehen müsst, erklären wir Euch hier.

Vorinstallierte Samsung-Wallpaper verwenden

Das Galaxy Note 4 wird mit mehreren vorinstallierten Wallpapern ausgeliefert. Um eines davon aufzuwählen, müsst Ihr zunächst das Menü öffnen. Drückt dazu länger auf eine freie Fläche des Homescreens oder haltet den Knopf links neben dem Homebutton gedrückt, bis es sich öffnet. Dort wählt Ihr dann den Punkt "Wallpapers" an, die Schaltfläche befindet sich in der linken unteren Ecke. Hier findet Ihr die Samsung-eigenen Hintergrund-Designs. Per Fingertipp lässt sich das Interface ausblenden, um so eine Vorschau zu erhalten, wie es bildschirmfüllend aussieht.

Eigene Bilder aus der Galerie öffnen

Sollten Euch die Standardmotive nicht zusagen, lassen sich aus demselben Menü auch eigene Bilder als Wallpaper auswählen. Dazu öffnet Ihr den Menüpunkt ganz links namens "Mehr Bilder". Ihr gelangt in die Galerie, wo sich auch selbst geschossene Fotos befinden. Gleichzeitig bietet das Galaxy Note 4 die Option, auf etwaigen Cloud-Speicher zuzugreifen. In dem eingeblendeten Menü am oberen Bildschirmrand habt Ihr die Wahl, ein ausgewähltes Motiv dem Homescreen zuzuweisen. Wie Ihr seht, habt Ihr gleichzeitig die Wahl, ein Bild dem Sperrbildschirm hinzuzufügen oder sowohl für Home- als auch Lockscreen zu verwenden.

Es gibt noch einen anderen Weg, um das gleiche Ergebnis zu erzielen: Öffnet "Einstellungen | Hintergrundbild | Startbildschirm" und Ihr landet im oben beschriebenen Menü. Alles Weitere funktioniert dann ebenfalls auf die gleiche Weise.

Zusammenfassung

  • Auf die Stock-Wallpaper von Samsung greift Ihr über das Menü zu, indem Ihr den Knopf links neben dem Homebutton betätigt oder den Finger länger auf eine freie Fläche gedrückt haltet
  • Wählt dann "Wallpapers" an und sucht Euch ein Design, das Euch gefällt
  • Um eigene Bilder aus der Galerie zu verwenden, wählt "Mehr Bilder" an
  • Ihr könnt wählen, ob Ihr ein Bild für Home-, Lockscreen oder beides verwendet
  • Unter "Einstellungen | Hintergrundbild | Startbildschirm" gelangt Ihr ebenfalls zur Wallpaper-Sektion
Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten14
Supergeil !7Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.