So nutzt man die Einhand-Tastatur in iOS 11

Die neue Einhand-Tastatur von iOS 11.
Die neue Einhand-Tastatur von iOS 11.(© 2017 CURVED)

Mit iOS 11 kommt eine Einhand-Tastatur auf das iPhone, die das Verfassen von TExten mit einer Hand erleichtern soll. Wie man sie aktiviert, erfahrt Ihr hier.

Mit den 4,7 und 5,5 Zoll großen iPhones führte Apple bereits ein Hilfsmittel für die Einhandbedienung ein: Doppeltes Tippen auf den Homebutton ließ den oberen Bildschirminhalt nach unten rücken. Neu in iOS 11 ist die Einhand-Tastatur. Dann rücken die Tasten an die rechte oder linke Seite, damit man sie besser mit einem Daumen erreicht.

Über Emojis zur Einhand-Tastatur

Um die Einhand-Tastatur zu aktivieren, hält man die Emoji-Taste gedrückt, bis sich die Tastatur-Auswahl öffnet. Während im oberen Bereich unterschiedliche Tastaturen zur Auswahl stehen, bestimmt Ihr unten die Ausrichtung der Tastatur: links, mittig oder rechts. Die zusammengerückten Tasten lassen sich zwar einfacher mit einer Hand erreichen. Da sie aber schmaler und die Zwischenräume kleiner sind, erwischt man zu Beginn gerne auch mal die falsche Taste. Wer das vermeiden will: Mit einem Klick auf den Pfeil am leeren Rand nimmt die Tastatur wieder ihre herkömmliche Größe an.

iOS 11: Seite für Einhand-Tastatur auswählen.(© 2017 CURVED)

Weitere Artikel zum Thema
HomePod und Co.: So fügt ihr dem Apple-Smart-Home neue Laut­spre­cher hinzu
Christoph Lübben
Einen HomePod und weitere smarte Geräte könnt ihr leicht mit Apple HomeKit verbinden
Ein Smart Home mit Apple: HomeKit ermöglicht es euch, viele intelligente Geräte wie euren HomePod anzusteuern. Wir erklären die Einrichtung.
Apple Music: Empfeh­lun­gen könn­ten künf­tig noch besser werden
Lars Wertgen
Ein Start-up soll Apple Music verbessern
Apple will offenbar die Empfehlungen in Apple Music optimieren und ist dafür bereit, tief in die Tasche zu greifen.
So soll Apple Maps noch detail­lier­tere Infor­ma­tio­nen erhal­ten
Lars Wertgen
Apple intensiviert die Entwicklung von Apple Maps
Apple Maps soll wohl für Fußgänger nützlicher werden: Apple schickt Mitarbeiter offenbar auf Streifzug, um wichtige Kartendaten zu erfassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.