Sony Xperia Z3 Compact: So legt Ihr die SIM-Karte ein

Peinlich !14
Das Einlegen der Nano-SIM-Karte in das Xperia Z3 Compact ist nicht schwer
Das Einlegen der Nano-SIM-Karte in das Xperia Z3 Compact ist nicht schwer(© 2014 CURVED)

SIM-Karte in das Sony Xperia Z3 Compact einlegen: Eine SIM-Karte ist bei Smartphones die Voraussetzung, um alle Funktionen des Gerätes nutzen zu können – denn nur so kommt eine Verbindung zum Mobilfunknetz zustande. Es ist nicht schwer, das Xperia Z3 Compact mit einer SIM-Karte auszustatten. Doch wer das Smartphone zum ersten Mal in der Hand hat, weiß unter Umständen nicht genau, worauf es ankommt. Hier erhaltet Ihr einen Überblick zu den Handgriffen, die Ihr beim Einlegen der SIM-Karte in die Mini-Version des Sony Xperia Z3 vornehmen müsst.

Das richtige Format

Die SIM-Karte für das Sony Xperia Z3 Compact muss das sogenannte Nano-Format aufweisen. Eine Nano-SIM-Karte ist die zurzeit kleinste Form der Verbindung zum Mobilfunknetz – alternativ gibt es die etwas größere Micro-SIM-Karte und die schon etwas in die Jahre gekommene Mini-SIM-Karte. Wenn Ihr bereits eine Sim-Karte besitzt, die nicht das Nano-Format aufweist, könnt Ihr diese zurechtschneiden, damit sie in das Xperia Z3 Compact hineinpasst. Dafür gibt es geeignete Schablonen, die im Internet zum Download bereitstehen.

SIM-Kartenschacht öffnen

Zunächst solltet Ihr Euer Xperia Z3 Compact ausschalten und auf die Rückseite drehen. Dann nehmt Ihr die Abdeckung vom SIM-Karten-Schacht, der sich an der rechten unteren Seite des Smartphone-Gehäuses befindet, wenn Ihr auf die Rückseite des Smartphones schaut. Die Halterung für die SIM-Karte könnt Ihr mithilfe Eures Fingernagels oder eines geeigneten Werkzeugs aus dem Karten-Schacht ziehen. Diese befindet sich am rechten Rand unter der Abdeckung. Achtet darauf, dass Ihr die Halterung nach dem Herausnehmen nicht verdreht.

SIM-Karte einführen

Nun legt Ihr die Nano-SIM-Karte so in die Halterung hinein, dass die goldenen Kontakte nach oben gerichtet sind. Damit stellt Ihr sicher, dass die Karte eine Verbindung zum Xperia Z3 Compact aufnehmen kann. Anschließend schiebt Ihr die Halterung wieder in den Karten-Schacht zurück. Achtet darauf, dass die Halterung genauso ausgerichtet ist wie bei der Entnahme. Schiebt abschließend die Abdeckung wieder über den SIM-Karten-Schacht zurück. Nun könnt Ihr Euer Xperia Z3 Compact einschalten und alle Funktionen des Smartphones nutzen, die Euch Euer Mobilfunkanbieter zur Verfügung stellt.

Zusammenfassung

  • Für das Xperia Z3 Compact braucht Ihr eine Nano-SIM-Karte
  • Andere Formate könnt Ihr mithilfe einer Schablone an das Gerät anpassen
  • Schaltet das Xperia Z3 Compact aus und dreht das Gerät um
  • Entfernt die Abdeckung über dem SIM-Karten-Schacht an der rechten Seite
  • Zieht die Halterung mit einem Fingernagel heraus, ohne sie zu verdrehen
  • Legt die Nano-SIM-Karte in die Halterung, sodass die goldenen Kontakte nach oben zeigen
  • Schiebt die Halterung zurück und bringt die Abdeckung wieder an
  • Schaltet das Xperia Z3 Compact ein

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Her damit !6Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
2
Peinlich !5Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.