Sony Xperia Z5: Kamera-Tipps für bessere Fotos

Das Sony Xperia Z5 ist mit seiner hervorragenden Kamera weit mehr als ein Gerät für Schnappschüsse
Das Sony Xperia Z5 ist mit seiner hervorragenden Kamera weit mehr als ein Gerät für Schnappschüsse(© 2015 CURVED)

Das Sony Xperia Z5 enthält eine Kamera, die Bilder mit einer Auflösung von bis zu 23 MP ermöglicht. Doch Megapixel sind nicht alles, wenn es um gute Fotos geht. Meist kommt es weniger auf die Technik der Kamera an, sondern auf denjenigen, der sie bedient.

Damit Ihr die Kamera des Xperia Z5 wirkungsvoll einsetzt, lohnt es sich, auf ein paar grundlegende Dinge zu achten und einige spezielle Funktionen kennenzulernen. Dadurch gewinnen Eure Aufnahmen mit diesem Smartphone noch einmal zusätzlich an Qualität.

Motiv-Platzierung im Bild

Smartphone-Kameras sind meist mit Weitwinkel-Objektiven ausgestattet, weshalb sie sich eher für Panorama-, Porträt- oder Nah-Aufnahmen eignen. Zwar besitzt auch das Xperia Z5 ein Zoomfunktion, aber diese wird – wie bei den meisten anderen Smartphones – einfach über eine Verringerung der Auflösung realisiert. Wenn Ihr also Bilder ohne Qualitätsverlust mit dem Xperia Z5 aufnehmen wollt, spart Euch starkes Heranzoomen – beispielsweise wenn Ihr einen Vogelschwarm in der Luft oder eine Katze auf dem Dach ablichten wollt.

Beachtet außerdem beim Fotografieren immer den sogenannten Goldenen Schnitt: Viele Hobbyfotografen neigen dazu, Motive mittig im Bild zu platzieren. Doch Fotos in denen das Hauptmotiv im ersten oder letzten Drittel auftauchen, wirken erfahrungsgemäß interessanter. Deshalb solltet Ihr in Gedanken das Bild längs und quer in drei gleiche Abschnitte teilen. Das Objekt Eurer Wahl sollte dann immer auf einem der Schnittpunkte von den gedachten Linien liegen.

Verwackler vermeiden

Das Xperia Z5 besitzt schon einen sehr empfindlichen Sensor mit einer lichtstarken Optik und kann Wackeln beim Fotografieren deshalb in fast jeder Situation gut ausgleichen. Doch gerade bei schummrigen Lichtverhältnissen reicht das oft nicht aus. Selbst eine noch so ruhige Hand bringt hier nicht viel – das Ergebnis sind unscharfe Bilder.

Damit Bilder im Dämmerlicht trotzdem gelingen, könnt Ihr Euch an eine Wand lehnen oder eine feste Unterlage nutzen, auf der Ihr das Smartphone für die Aufnahme stellt. Am besten eignet sich für solche Situationen allerdings ein Stativ.

Einstellungen in der Kamera-App

In der Kamera-App des Xperia Z5 findet Ihr im Menü der Einstellungen verschiedene Optionen, mit denen Ihr schon beim Fotografieren Eigenschaften für Eure Bilder festlegen könnt. In den meisten Fällen genügt allerdings die Einstellung "Überlegene Automatik", die je nach Lichtverhältnissen und Farbgebung die optimalen Aufnahme-Optionen selbstständig festlegt.

Wenn Ihr mehr Kontrolle über Eure Fotofunktion gewinnen wollt, ist es möglich, in der Kamera-App über den Menüpunkt "Manuell" weitere Einstellungen vorzunehmen. Dort könnt Ihr Beispielsweise auch Belichtungszeiten, die ISO-Lichtempfindlichkeiten und die Farbbalance bei jeder Aufnahme regeln. Auch einen manuellen Weißabgleich könnt Ihr mithilfe dieser Einstellungen vornehmen.

Im Kamera-App-Menü könnt Ihr außerdem auch die Einstellungen für Frontkamera festlegen. Beispielsweise ist es möglich, eine "Lächelautomatik" zu aktivieren. Die Kamera knipst dann ein Selfie von Euch, sobald sich ein Lächeln auf Eurem Gesicht zeigt. Mit dem Soft-Skin-Effekt könnt Ihr zudem Eure Haut auf dem Bild sanfter und glatter erscheinen lassen.

Zusammenfassung

  • Platziert Motive im Bild nach den Regeln des Goldenen Schnitts
  • Verwendet möglichst selten die Zoomfunktion der Kamera
  • Benutzt eine feste Unterlage oder ein Stativ, um keine verwackelten Bilder zu erhalten,
  • Die Einstellung "Überlegene Automatik" reicht in den meisten Fällen für optimale Bilder aus
  • Erweiterte Optionen wie Belichtung, Empfindlichkeit und Weißabgleich finden sich unter dem Menüpunkt "Manuell"
  • In der Kamera-App findet Ihr auch Einstellungen für die Frontkamera, um optimale Selfies zu produzieren

Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !6iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !29Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.